RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Café Wortner - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 27. Jänner 2014
Pressesprecher
89
34
19
3Speisen
4Ambiente
3Service

Vergangener Freitag, etwa 20 vor Drei am Nachmittag. Meine Liebste, die Zuckerpuppe, hat mit einer lieben Freundin ein Treffen in Nähe der Wirtschaftskammer vereinbart. Ich schlage das Cafe Wortner vor.

Das einzige, was das Wortner von einem „echten“ Wiener Kaffeehaus unterscheidet, ist der Standort. Es befindet sich halt auf der Wieden. Ansonsten verweist man zu Recht auf über 130 Jahre Tradition, bietet ein durch und durch gediegenes Ambiente und neben der klassischen Produktpalette wird auch eine ordentliche Speisekarte mit Wiener Hausmannskost und Mittagsmenüs angeboten.

Auf letztere fällt mein Augenmerk. Es ist zwar schon recht spät, aber das zweigängige Menü um 8,90 bzw. das dreigängig um 9,90 Euro werden tatsächlich bis 15 Uhr angeboten. Da schlagen wir doch zu! Beide bekommen wir dafür eine Fleischstrudelsuppe, die Zuckerpuppe die gebackene Scholle mit Mayonnaisesalat, ich die Speck-Linsen nach Wortners Art mit Semmelknödel. Für mich gibt es als Nachtisch noch Blutorangen-Panna-Cotta.

Die Suppe ist zwar nicht schlecht, aber definitiv unter Zuhilfenahme eines Würfels hergestellt. Der zerfallenen und zerkochten Strudel liefert trotzdem etwas Fett, wäre im Ganzen aber manierlicher gewesen. In Summe kein Vergleich mit den echten Rindssuppen, die wir die Tage zuvor serviert bekommen haben.

Dafür kann der Hauptgang glänzen: meine Linsen sind geschmacklich sehr gut und können, ebenso wie der Knödel, voll überzeugen. Auch die Zuckerpuppe findet die Scholle ganz gut. Der Salat ist sogar so gehaltvoll, dass er nicht zur Gänze verzehrt werden kann.

Das abschließende Panna Cotta hingegen ist wieder etwas enttäuschend, weil es sehr „parfümiert“ daher kommt und die Konsistenz schon sehr fest ist.

Unsere Bedienung macht einen ordentlichen Job. Es entstehen keine Wartezeiten und wir werden stets mit dem nötigen versorgt. Beim Präsentieren der Rechnung kann ich ihr sogar ein Lächeln abringen. In Summe sind – inklusive der Konsumation unserer Freundin und Trinkgeld – 40 Euro zu berappen. Aus meiner Sicht ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Das ist wohl dann doch der zweite Unterschied zu einem „echten“ Wiener Kaffeehaus.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir11Lesenswert7

Kommentare (22)

am 7. Juni 2014 um 17:40

Siehe unten. Ich widerstehe der Versuchtng.

Gefällt mir
Experte
48
22
am 7. Juni 2014 um 16:26

@meingottwalter aber ich würde bestellen zwei Gläser Proseccho und Wein sowieso nur mit Sorten Bezeichnung ergo -zwei Achtel Zweigelt oder auch Veltliner ;) allerdings ist der Plural von Proseccho tatsächlich Prosecchi, allerdings würde der Italiener wahrscheinlich ,due bicchieri di Prosecco' bestellen nehme ich an. Nur verstehe ich nicht warum es nicht ,due espressi' heißen soll?

Gefällt mir
Experte
67
22
am 7. Juni 2014 um 13:37

Cmling, bestellst dann auch 2 glas prosecci, oder 2 glas weine?
Tut mir leid, aber da bekomm ich ohrenkrebs.
@hemuthS, wir mussten deine diskusionen auch ertragen, gesteh es auch anderen zu . Danke

Gefällt mir1
6
0
am 7. Juni 2014 um 11:50

Italianistik, HelmuthS! Aber jetzt wird's schon wieder germanistisch...
Ich halte jetzt einfach den Mund.

Gefällt mir
Experte
48
22
am 7. Juni 2014 um 10:55

Verzeihung, HelmuthS, aber ich gestatte mir, diese Frage interessant zu finden.

Gefällt mir1
Experte
48
22
am 7. Juni 2014 um 10:54

meingottwalter, im Englischen würde ich ganz gewiß "two beerS" bestellen.
Und ich bin vielleich schrullig, aber ich esse tatsächllich einen Zucchino (Zucchini zu sagen, täte mir fast körperlich weh).

Vielleicht ist Deutsch die Ausnahme?

Gefällt mir
Experte
48
22
am 7. Juni 2014 um 10:11

Ich bestelle mir tatsächlich zwei Espressi, (früher) zwei Grappe und esse einen Zucchino.

Gefällt mir1
Experte
215
47
am 7. Juni 2014 um 09:40

Bloedes handy, also nochmal du isst ja 1 zucchini und nicht 1 zucchino.nicht immer wird einzahl und mehrzahl so gebraucht. :-)

Gefällt mir
6
0
am 7. Juni 2014 um 09:34

Ja cmling,aber man sagt nicht espressi. Du trinkst ja auch 2 bier und nicht 2 biere. Du ja isst 1 zucchini und nicht 1 zucchino

Gefällt mir
6
0
am 7. Juni 2014 um 06:14

Meines Erachtens kennt die italienische Sprache die Segnung der Mehrzahl.

Gefällt mir2
Experte
48
22
am 7. Juni 2014 um 00:17

Sorry gerri , dass ich mich einmische, aber in ein espresso und zwei espresso und nicht espressi.ein cappuccino und zwei cappuccino.

Gefällt mir
6
0
am 6. Juni 2014 um 22:52

Man verzeihe mir meine schlechten Italienischkenntnisse.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 6. Juni 2014 um 21:11

Espressi ;-)

Gefällt mir1
Experte
215
47
am 6. Juni 2014 um 21:06

Absoluter Tiefpunkt war der "Grosse Braune" im Landtmann. Grauslich...eine absolute Schande! Und die Reaktion auf meine Beschwerde noch schlechter. Nach dem Motto:"...so haben wir schon immer den "Grossen Braunen" gemacht blabla." (Zur Info: Habe selber einen Baristaschein gemacht und meine Espressos waren laut Aussage des Prüfers sehr gut)

Gefällt mir2
Experte
152
83
am 6. Juni 2014 um 20:59

Soweit ist für mich die AIDA-Melange noch der beste "Kaffee" in Wien.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 6. Juni 2014 um 20:57

Tja, so sind sie halt verschieden, die Geschmäcker. Ehrlich gesagt ist Nespresso eine Riesensauerei für Umwelt und Geldbeutel, aber besser als der Kaffee in manchen Kaffeehäusern Wiens allemal. Schon mal eine Blindverkostung gemacht? Wäre gespannt auf dein Urteil.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 6. Juni 2014 um 20:47

So unterschiedlich sind die Leut'...ich hasse Nespresso, das ist für mich kein Kaffee.

Gefällt mir
Experte
215
47
am 6. Juni 2014 um 16:00

Ich bin geprüfter Nespressobarista!

Gefällt mir
Experte
152
83
am 6. Juni 2014 um 15:22

Julius Meinl, also nicht ich selbst, aber der Kaffee dort. ;-)

Gefällt mir
Experte
215
47
am 6. Juni 2014 um 13:45

Die Einstellung der Maschine und/oder der Mühle ist das eine, nachlässige Reinigung der Einzelteile das andere.
Wenn "halb volle" Siebträger gleich wieder befüllt werden, darf man sich nicht wundern, wenn der Kaffee nach Pferdeschweiß riecht - und dementsprechend schmeckt.

Gefällt mir1
Experte
315
75
am 6. Juni 2014 um 13:35

@HelmuthS ich weiß es leider nicht, ich glaube aber dass es meistens nicht an der Kaffeesorte liegt sondern an der Maschine oder an der ungeübten Bedienung oder an Beiden. Ich trinke prinzipiell meinen Kaffee nur mehr in kleinen Röstereien im Kaffeehaus gar nicht mehr!

Gefällt mir
Experte
67
22
am 6. Juni 2014 um 09:51

aber der Kaffee ist nicht sehr gut! Jetzt verzweifle ich schon langsam, egal in welchem "Traditions Kaffeehaus" man einen grossen Braunen bestellt, die sind meist ungeniessbar!

Gefällt mir
Experte
67
22
Café Wortner
Wiedner Hauptstraße 55
1040 Wien
Speisen
Ambiente
Service
29
34
25
10 Bewertungen
Café Wortner - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK