RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Sichuan - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 20. Jänner 2014
LindaN
4
1
2
4Speisen
3Ambiente
1Service

Nach unserem letzten Besuch im Dezember 13 beschlossen wir das Sichuan gestern am Abend wieder zu besuchen.

Eine positive Veränderung war für mich der nun deutlich gepflegtere Weg durch den schönen Garten ins Restaurant, der im Dezember wohl nicht in Stand gehalten wurde.

Dieses mal waren wir mit Hund angereist, wir suchten daher einen Platz weiter hinten am Rand des Restaurants mit Sitzbänken. Das wurde uns leider verwehrt, da "reserviert". Wir waren bis zum Ladenschluss dort und keiner der 6 reservierten Banktische war besetzt. Das hätte nicht sein müssen..

Wir haben dieses mal im Sichuan dieselbe Erfahrung gemacht wie das letzte mal: tolles Ambiente mit gelungenem Essen - aber leider auch vielen Abstrichen.
Sehr schade für ein so toll geschmücktes und dunkel möbliertes Haus. Das fängt eigentlich schon bei der Ordentlichkeit an: - Tischtücher, die irgendwie zusammen gefaltet herum liegen oder aus vollen Schubladen quellen - Herum stehende Reinigungsmittel - Der hauseigene Schäferhund der "Staubsauger" quer unter allen Tischen des Restaurants spielt (weniger lustig, wenn man einen eigenen Hund mit hat) -ein Kellner, der über sein Handy inmitten des Restaurants Privatgespräche führt. - Beim Abservieren werden auch Speisen die man mitnehmen möchte, einfach Teller auf Teller aufeinander gestapelt! (Ein irritierter Blick unsererseits berichtigte hier die Bedienung, diese entschloss sich dann doch 2 mal zu gehen)

Die Bedienung durch den asiatischen Kellner war sehr freundlich und aufmerksam (Manager? Inhaber?) , leider kann man das von seinem Kollegen nicht behaupten. Obwohl vielleicht max. 3 andere Tische besetzt waren, wirkte die Bedienung gestresst, unfreundlich und sichtlich genervt. Teller wurden nicht hingestellt, aber teilweise rüber geschubst. Bei der Bestellung und anschließenden Frage nach einem Salat, hatten leider nur 2 von uns die Gelegenheit zu antworten bevor der junge Mann mit den Speisekarten einfach mitten im Gespräch wieder ging. 4 von uns wollten Stäbchen, diese wurden genervt gebracht nachdem das Besteck eingesammelt wurde. Nach dem Essen hat der Kellner auch penibel darauf geachtet alle Stäbchen und dazu gehörige Figurhalterungen wieder einzusammeln- hat man hier Erfahrung mit Dieben?

Zu Essen bestellten wir 3 pikant säuerliche Suppen, 1 Gemüsesuppe mit Bambus sowie eine Hühnersuppe mit Senfgemüse und Bambus. Etwas größere Portion als gewohnt und alles gelungen. Die pikant säuerliche Suppe schmeckt hier etwas weniger intensiv als man es von den meisten China-Restaurants kennt, die Essig-Note ist hier dafür intensiver. Muss ehrlich sagen, ist nicht ganz mein Ding gewesen, leider kann ich nicht sagen was authentischer wäre.

Als Hauptgang hatten wir 2 mal die Ente in Mandarinsauce, 1 mal in Tee geräucherte Ente, 1 mal Rindfleisch in süß-pikanter Sauce, 1 mal Fastenspeise. Dazu wählten wir gekochten Reis.

Für die gepfefferten Preise leider knapp bemessene Portionen, mit Vorspeise/Suppe wird man aber satt. Wirklich ausgezeichnetes Essen, besonders die Mandarinsauce (könnte man auch ein wenig mehr davon zur Ente geben) ein Wahnsinn. Mein Mann schwärmte von der in Tee geräucherten Ente, mal was ganz anderes im Geschmack. Es fällt auch sehr deutlich auf: von den Entengerichten wurde deutlich weniger am Teller serviert. Bei den für Ente höheren Preisen, sollte das eigentlich nicht so sein.

Was mir hier ebenfalls weniger gefiel, war die Tatsache, dass man im Sichuan wohl keine Tellerwärmer mit Kerzen anbietet.. so wurde das Essen auf den Serviertellern schnell kalt und für einen Plausch beim Essen bleibt weniger Zeit. Irgendwann aßen wir nur mehr kalt.. und das kenne ich eigentlich nicht mal in absolut einfacheren China-Restaurants.

Für die Nachspeise ließen wir uns nochmal die Karten bringen und bestellten uns 3 mal Vanilleeis in Mango Sorbet sowie 1 mal gebackene Bananen.
Die gebackenen Bananen werden hier sehr schön angerichtet mit Bambuszweig aus dem Garten (soweit wir wissen, nicht essbar- wieso dann am Teller?) und in einem weißen Teig gebacken, keinesfalls ertrunken in Honig wie man es kennt.
Unser Mango Sorbet hat uns auch beim letzten Besuch sehr gemundet, eine wirklich sehr süße aber geschmacklich interessante Nachspeise und kann ich nur weiter empfehlen.

Unser Fazit wäre:
Ein sehr schönes Restaurant mit gelungener Küche der gehobenen Preisklasse. Leider wurde diese Preisklasse nicht in allen Bereichen qualitativ umgesetzt, besonders im Essbereich würde ich mir mehr Ordnung wünschen, und bitte bitte keine unbeaufsichtigten Hunde oder laute Telefongespräche des Kellners. Von einem asiatischen Restaurant in dieser Preisklasse erwarte ich mir beim Servieren von Essplatten auch Tischwärmer oder zumindest heiße Teller.

Und ganz wichtig: eine freundliche Bedienung!
Es ist sehr schade, wenn ein Restaurant in der Kritik trotz schmackhaften Speisen wegen einer einzigen Person in der Bedienung runter gezogen wird. Ich denke das geht auch besser.. wir werden aufjedenfall dem Sichuan auch mal im Sommer einen Besuch abstatten.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir6Lesenswert5

Kommentare (2)

am 28. Februar 2014 um 18:43

ich seh´ 4 lesenswert

Gefällt mir
Experte
301
58
am 28. Februar 2014 um 16:35

Ich sehe nirgends ein "lesenswert".

Gefällt mir
Experte
63
50
Sichuan
Arbeiterstrandbadstraße 122
1220 Wien
Speisen
Ambiente
Service
35
33
34
13 Bewertungen
Sichuan - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK