RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Gasthof Familie Siedler - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 1. Jänner 2014
Update am 2. Jänner 2014
Experte
VickerlAdler
30
13
19
3Speisen
-Ambiente
4Service

Neujahrs-Mittagessen beim Siedler - im Landgasthof und doch beim Heurigen. Klingt komisch, ist aber so!

Wie wir eigentlich nach Mautern kamen ist schnell erklärt: nach gezählten sieben Absagen wegen Ruhetags, Privatgesellschaft oder Sonstigem, waren Siedlers die erste Wirtschaft, die unseren Reservierungswunsch am Neujahrstag ohne zu zögern erfüllte!

Zwei Parkplätze fanden sich mit Müh' und Not, was uns sofort jeglichen Exotenstatus nahm, der sich ob der ermattenden Suche nach Speisung aufgedrängt hatte. Da standen wir vor dem Heurigen, der momentan, aufgrund von Umstrukturierung, auch den Landgasthof der Familie Siedler beherbergt.
Von außen wirkt das Gebäude ländlich-gediegen, ein Hauch Oberschicht-Heuriger, ein bisschen Pröll-Landpartie. Im Windfang sitzen zwei Puppen in regionaler Tracht, drinnen angekommen offenbart sich einem mehr Platz als erwartet.

Ein herzliches Prosit der (offenbar) Senior-Chefin und man geleitet uns in den Wintergarten. Erster Gedanke: tolle Aussicht Richtung anderes Ufer! Das könnte der Loibner Berg sein. Nachgefragt, tatsächlich, er ist es! GV, Riesling...Appetit ist geholt!
Wir platzen am gemütlichen Vollholztisch, zur Linken ein artifizieller Gebirgsbach, daneben eine Topfpalme. Insgesamt wirkt der Heurige ziemlich überladen und teilweise recht kitschig. Geschmacksache. Nichts für Puristen, aber insgesamt sehr gemütlich.

Wir entscheiden uns allesamt für Paniertes. Bei mir folgt Rehschnitzel auf Beef Tartare. Ersteres kam auf einer länglichen Holzscheibe mit Toastbrot, Butter und Garnitur. Die Kapernbeeren hätten mir im Bret eingearbeitet besser gefallen, funktionierten aber auch als Beilage. Insgesamt eine gelungene Variante, ich hatte aber auch schon bessere.
Das Rehschnitzel folgte direkt im Anschluss, fast schon zu schnell, allerdings nachvollziehbar, da nur zwei von vier am Tisch Vorspeisen aßen!
Schön paniert, die Nüsse in der Panade nicht zu aufdringlich, gut abgetropft. Die Rosmarinerdäpfel als Beilage hätten eine Spur speckiger sein können (für meinen Gaumen), waren aber sehr schmackhaft! Dazu recht klassisch Preiselbeeren und Orange. Mein Schreckgespenst namens Flachsen hatte einen Kurzauftritt, in diesem Fall allerdings in verkraftbarem Ausmaß.
Als Schlussakt Mohnwuzerl mit feinem Apfel-Zimt Mus. Wirklich ausgezeichnet!
Der hauseigene GV Smaragd war (1/8 2,80€) fein, jedoch von mir nicht optimal gewählt.
Einzige geschmackliche Enttäuschung: der Kaffee. Ziemlich wässrig und unangenehm bitter.

Was schreibt man in Mautern über sich selbst? Ein Blick auf die Internetpräsenz verrät:
"Wir sind ein familiär geführter Betrieb in der Wachau und bieten regionale Speisen & Weine aus Eigenerzeugung - und das im einzigartigem Ambiente am Ufer der Donau."
Ita est.

Das Personal arbeitete sehr schnell und trotz hoher Auslastung ausgesprochen freundlich und aufmerksam. Auf Sonderwünsche wurde selbstverständlich und verlässlich eingegangen und die Merkfähigkeit der Angestellten, vor allem auch das Verständnis, ebenso wie die Kommunikation untereinander sind vorbildlich!
Hier wirkt die Herzlichkeit sehr echt und man zeigt sich auch über das geschäftliche hinaus gesprächig!

Fazit: Eine wirklich gemütliche und preislich attraktive Wachau-Empfehlung!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir11Lesenswert9

Kommentare (8)

am 3. Jänner 2014 um 12:53

Danke - jetzt ist jede Unklarheit bereinigt :)

Gefällt mir
141
2
am 3. Jänner 2014 um 07:48

Kaum jemand schien geöffnet zu haben. Das ließ mich an der Nachfrage zweifeln. Der volle Parkplatz und das fast ausgefüllte Lokal belehrten mich dann eines Besseren! Verzeih Dagmar, aber ich neige zum "bled Re'n"! ;)

Gefällt mir1
Experte
30
13
am 3. Jänner 2014 um 00:29

"...was uns sofort jeglichen Exotenstatus nahm, der sich ob der ermattenden Suche nach Speisung aufgedrängt hatte." Sorry, das versteh' ich nicht - aber sonst finde ich deine Beschreibung sehr anschaulich, Genosse! :)

Gefällt mir
141
2
am 2. Jänner 2014 um 23:32

Okay, danke.

Gefällt mir
Experte
63
50
am 2. Jänner 2014 um 23:18

Erklärungsversuch: Die Siedlers betreiben einen Heurigen und einen Landgasthof in Mautern, die einen Steinwurf voneinander entfernt liegen. Der Gasthof ist momentan geschlossen (laut siedler.cc wegen "Umstrukturierung"). Dieser Betrieb wurde daher ausgelagert, nämlich in den Heurigen. Dort haben wir gegessen. Meiner Meinung nach entsprachen Karte, Küche und Bedienung dem Gasthof, weshalb ich auch diesen rezensiert habe. Die Umgebung bat natürlich der Heurige, daher war es nicht sinnvoll, diese zu bewerten.

Gefällt mir
Experte
30
13
am 2. Jänner 2014 um 22:08

Ich kenn mich nicht mehr aus.

Gefällt mir
Experte
63
50
am 2. Jänner 2014 um 20:08

Hallo Woody!

Du hast natürlich Recht, ich werde daher die Ambiente-Punkte streichen! Speisen und Service entsprechen aber mit relativer Sicherheit dem Gasthof, da dieser ja völlig ausgelagert wurde und momentan im Heurigen geführt wird.


Gruß

Vickerl

Gefällt mir
Experte
30
13
am 2. Jänner 2014 um 17:02

So ist es. Nur steht die Bewertung beim "falschen" Haus. Richtig wäre:
Heuriger Siedler
Hundsheim 55 | 3512 Mautern

Der Gasthof ist, glaube ich, derzeit still gelegt.

Gefällt mir
0
27
Gasthof Familie Siedler
Mauternbach 2
3512 Mautern
Niederösterreich
Speisen
Ambiente
Service
30
30
32
2 Bewertungen
Gasthof Familie Siedler - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK