RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Hutter Gasthaus - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
Diese Review zählt nicht für die Gesamtwertung des Lokals, da dieser Tester dieses Lokal bereits neuerlich bewertet hat.
am 13. Dezember 2013
Experte
VickerlAdler
30
13
19
5Speisen
5Ambiente
4Service

Im vergangenen Herbst durften wir ein Wochenende beim Hutter verbringen, in einem der wirklich netten Appartements!

Was ist an der, in den Kremser Weingärten versteckten, Ess-Trink-Schlaf Kombination interessant? Zum Einen der famose Patenonkel Nigl aus Senftenberg, der als Investor fungiert, zum Anderen die feine Küche von Patrick Friedrich, der momentan um seine erste Haube kämpft.
Letzt genannter machte so binnen kürzester Zeit, gemeinsam mit Partner und Service/Hotel-Chef Sebastian Pesau, das Familienweingut ohne Thronfolger zu einem kleinen, feinen Geheimtipp in der Wachau.

Da wir nicht nur zu Abend gegessen haben, vielleicht einmal zum Frühstück. Blickfang und Mittelpunkt des Frühstücksbuffets ist der monströse Apothekerschrank, dessen Schubfächer auch schon eines der Glanzlichter beinhalten - die Grießflammeries! Ansonsten recht klassisch gehalten (Gebäck-/Käse-/Wurstallerlei und ein paar Küchlein), wobei man à la carte noch gesonderte Kaffeewünsche deponieren kann, bzw. auch Eierspeis etc. bestellen. Qualitativ top und ein guter Start in den Tag!
Das Drumherum ist eine Mischung aus schwer retro (Bauernstub'n) und moderner Sterilität, aber in sich stimmig und zum Konzept passend, wie ich finde.

Abendmahl gab's in einem gesonderten Raum, der für geschlossene Gesellschaften geführt wird, in unserem Fall jedoch zwei Tafeln beherbergte.

Bedient wurden wir vom Chef persönlich und einer jungen Angestellten, die stimmungstechnisch nicht ihren besten Tag hatte (tippe auf kurzfristiges Aushelfen), aber zumindest schnell und professionell agierte. Sebastian kümmerte sich das gesamte Wochenende über großartig um ALLE Gäste und lebt sein Geschäft wirklich authentisch!
Allgemein kann ich das Essen uneingeschränkt als sehr gut bezeichnen, bitte jedoch um Rücksicht, falls ich mich nicht mehr exakt an die Gerichte erinnern kann! Haben uns die Karte recht gut aufgeteilt und viel untereinander probiert.
Die Kürbiscremesuppe kam ganz klassisch daher auf sehr hohem Niveau. Übertroffen wurde sie für mich eindeutig von einer Sellerie-Birnen-Cremesuppe (schaumig) mit Räucherforelle...wirklich sehr gut, vor allem da ich kein Anhänger der Grundkomponenten bin!
Das (Schweins!)Schnitzel zählt zu den besten, die ich bisher vernichten durfte, großartig! Kalbsrahmgulasch, Risotto, ebenso, wirklich alles einfach eine Stufe über den (ohnehin hohen) Erwartungen.
Auch die Nachspeisen bewegen sich auf diesem Niveau, wenn auch zugegebenermaßen mit hedonistischen Nuss-Schoko-Bomben tief in meine Kerbe geschlagen wurde.
Die Weinkarte teilen sich in erster Linie Hutter und Nigl. Kurzer Erklärungsversuch -> Hutter:Nigl = Flat Lake:Hillinger.
Anonsten findet man Winzer aus der Umgebung, genau so wie aus Gesamt-Österreich wieder. Die Hutter Weine kann man, so wie auch Hausgemachtes (wie z.B. Marmeladen) ab Hof erwerben!

CAVE: Momentaufnahme, ich reflektiere hier lediglich zwei Tage!

Fazit: Warum diese hohe Wertung? Es ist einfach das, was ich will, zu 99,9% makellos präsentiert und exekutiert!
Vielleicht bin ich zu sehr Banause, mea culpa, aber ich brauch es einfach nicht, dass mir in einer elitären (Nase senkrecht gen Himmel) Nuklearküche sämtliche Aggregatzustände um die Ohren fliegen und man mit Poren, Haarwurzeln und Trommelfell schmecken muss, um Höchstpunkte zu geben.
Hier wird mir eine Linie vermittelt - Regionalität, individuell und kreativ, dabei aber immer bodenständig - zu der alle Faktoren (Ambiente, Essen, Wein, Marketing) abgestimmt wurden und was geboten werden soll, wird geboten! Passt einfach!
Empfehlung!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir7Lesenswert6

Kommentare (1)

am 13. Dezember 2013 um 23:29

Der letzte Absatz klingt ja gar reißerisch...ich bin absolut kein Gegner der Molekularküche, oder Ähnlichem! Mir ist alles gleich, solang es schmeckt. Wollte damit nur sagen, dass sich auch "Standardgerichte" auf Top-Niveau für mich 5 Sterne verdienen können!

Gefällt mir
Experte
30
13
Hutter Gasthaus
Weinzierlbergstraße 10
3500 Krems
Niederösterreich
Speisen
Ambiente
Service
37
43
37
2 Bewertungen
Hutter Gasthaus - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK