RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Phoenix7 - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 7. Dezember 2013
Experte
bubafant
283
71
29
4Speisen
4Ambiente
4Service
19 Fotos2 Check-Ins

Das Phoenix – ein Hotelkomplex auf einem Eckgrundstück – beherbergt im Erdgeschoss ein Asia-Restaurant. Durch eine Vielzahl von Spesenabrechnungen von Kollegen animiert, schreite ich an einem Freitag-Mittag Anfang November zur Tat und will mich selbst von deren Schwärmereien überzeugen. Parkplätze gibt es einige davor, aber viel zu wenige und man sucht schon einige Zeit in Nebengassen nach einem freien Plätzchen. Der blaue Himmel am Foto soll nicht über den beginnenden Winter hinwegtäuschen, deswegen befinden sich auch nur mehr ein paar einsame Tische und Stühle im Gastgartenbereich über‘s Eck vor und neben dem Lokal. Ebendort an der Ecke betritt man das Lokal, oder von der Hauptstraße aus, dort befindet sich auch die Rezeption für das Hotel.

Der oft zitierte Ausdruck Las Vegas trifft es ganz gut. Nicht kleckern, sondern klotzen. Mächtige Vogelfiguren aus Stein vor dem Lokal. Beim seitlichen Eingang ebenfalls kranichartige Vogelfiguren im Gold Look mit viel Bling Bling. Im Inneren geht’s in derselben Tonart weiter. Großzügiger Buffetbereich sehr gefällig gestaltet. Rund ausgestaltete Sitzbereiche in weißem Leder. Ein paar kuschelige Separees mit überkopfhohen Lehnen/Wänden. An der Decke ebenfalls mit viel Schwung Perlenfadenhänger. Die mit Streifenstoff bezogenen Stühle zieren Strass Steine in der Rückenlehne. Ich habe nur einen Bruchteil des Lokals wahrnehmen können, da gibt es sicher noch mehr zu entdecken.

Ich habe nicht reserviert, und nach kurzer Überlegung wird von den freundlichen Kellnerinnen eine lange Tischreihe am äußersten Rand des Lokals in einen Zweier- und zwei Vierertische (dafür gibt’s Reservierungen) geteilt. Danke dafür und dass ich an der Seitenscheibe der Showküche zu sitzen komme. Am Buffet steppt bereits der Bär und das Gros der Gäste bedient sich auch dort. Man geht grundsätzlich davon aus, dass Buffet gewünscht wird, die Speisekarte muss man extra ordern. Das Classic-Buffet mittags (von Mo-Fr, 11:00 – 17:00 Uhr) kostet EUR 10,90 und abends nennt es sich Premium (inkl. einer Spezialität, von 17:00 – 21:00 Uhr und beläuft sich auf EUR 16,90; Kinder zahlen jeweils weniger). Am Wochenende und Feiertags gibt es das Premium Buffet bereits ab 11:00 Uhr. Von Mo-Do gibt es zwischen 11:00 und 14:00 Uhr ein Mittagsmenü inkl. Suppe, Reis und Dessert ab EUR 7,50. Auf einem Tischsteher zum Blättern über Metallringe wird das Steakangebot (Di-Fr ab 17:00 Uhr) sehr anschaulich präsentiert.

Die glatten Holztische sind sehr sauber, an den Außenwänden gibt es Lederbänke, ansonsten die bereits erwähnten Stühle. In den Kojen ebenfalls nur Bänke. Pro Platz gibt es ein Papierset mit Aufdrucken, z.B. die Erklärung des Buffets, die Erwähnung des Dim Sum-Wagens neben dem Buffet und die Handhabung der Teppanyaki-Saucen-Farbclips bis hin zu Abgabe bei der Showküche. Und noch ein paar do’s und don’ts. Darauf eine weinrote Stofftasche mit Besteck, dunkelbraune Holzstäbchen und eine farbenfrohe Papierserviette. Die klassische Menage ist eine der saubersten, die mir in letzter Zeit untergekommen ist. Die Bestellungen werden mit Pad aufgenommen und die Getränke in kürzester Zeit gebracht. Die Speisekarte umfasst die üblichen Kategorien Vorspeisen über Suppen bis zu den Hauptspeisen. Unter der Rubrik Klassiker finden sich Acht Schätze, Allerlei in der Knusprig-Fassung oder Tausend Geschmäckern, Tintenfisch mit Thai-Basilikum. Von der Eisenplatte gibt’s Ameisen auf dem Baum und Kanton-Ente. Ein paar vegetarische Gerichte (Gebratenen Dreischätze ?), und viele Positionen Sushi, Sashimi, Temaki und Bento-Boxen, sowie einige japanische Speisen und Nudelsuppen-Töpfe.

Meine Bestellung dauert nicht sehr lange und in hübsch ausgeformten Tellern (leider wieder einmal mit Abplatzungen, direkt vom Buffetstapel entnommen) kommen:
Gan Bian Rindfleisch (EUR 11,90) und gebratener Eierreis (EUR 3,80 als Beilage).
Der Eierreis kommt dampfend heiß, hat ausreichend Gemüse und auch genügend Eieinlage. Etwas mit Sojasauce verfeinert. Ganz feine, zarte Fleischstreifen sehr knusprig angebraten. Viel knackiges Gemüse und Zwiebel und ordentlich Knoblauchgabe. Die Sauce ist eine Mischung aus Süße und Höllenschärfe. Die Dekoration aus Krautsalat und Orangenscheibe bleibt unangetastet. Einfach sehr gut.
Leider wird keine Warmhaltemöglichkeit serviert und das Hauptgericht kühlt relativ rasch aus, vielleicht dem Hauptgeschäft Buffet gezollt.
Zum unvermeidlichen Zahlungswunsch gibt es keinen Pflaumenwein, sondern gecrushtes Erdbeermark. Vielen Dank, eine sehr gute Idee und äußerst schmackhaft und erfrischend.

Fazit: Das Ambiente gefällt einem oder eben nicht. Ich habe mich trotz des überbordenden Tollhauses wohlgefühlt, vielleicht auch, weil ich etwas abseits gesessen bin und mir niemand den Stuhl dauernd weggeschubst hat. Das Service ist sehr präsent (manche Teller werden auf den Nachbartischen fast etwas zu schnell unter der Hand heraus abserviert). Der Blick auf eben jene Nachbartische zeigt das übliche Angebot, das bei Buffets im Normalfall angeboten wird. Die Teppanyaki-Teller samt Portionen sind etwas üppiger als sonst. Mein a la carte-Essen hat sehr gut geschmeckt, das Buffet fließt nicht in meine Bewertung ein.
Wiederholung ist sicher.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir9Lesenswert6

Kommentare (3)

am 8. Dezember 2013 um 18:06

LOL - ggg nein. Ich denk es ist ums Eck wenn man von der B17 kommt gleich nach dem Lokal rechts abbiegen und die erste Einfahrt rechts.

War aber sicher schon ein Jahr nicht mehr dort, drum is kein Verlaß auf meine Errinnerung.

Gefällt mir1
29
10
am 8. Dezember 2013 um 16:18

@thun23
Diese Empfehlung habe ich von Kollegen auch bekommen, aber selbst beim zweimaligen Kreisen habe ich – vor lauter parkenden Autos – keine Einfahrt ausmachen können (…)
Sag schasaugert zu mir !

Gefällt mir
Experte
283
71
am 8. Dezember 2013 um 16:05

Ich denk - wenn ich ich mich nicht irre - unterm Lokal ist die Parkgarage des Hotels, welche so vor einem Jahr gratis war und man konnte von dort direkt ins Lokal gehen.

Gefällt mir
29
10
Phoenix7
Neudorfer Straße 7
2340 Mödling
Niederösterreich
Speisen
Ambiente
Service
35
40
35
28 Bewertungen
Phoenix7 - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK