RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Brandauer in Gerngross - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 7. Dezember 2013
Experte
hbg338
388
56
29
4Speisen
3Ambiente
3Service
13 Fotos1 Check-In

Der Brandauer im Gerngross befindet sich in der fünften und letzten Etage. Hier war vor einigen Jahren bevor der komplette Gerngross umgebaut wurde, eine Steakpointfiliale (für viele die Beste). Jetzt sind das Brandauer und eine Akakikofiliale hier. Zur Anreise ist nur so viel zu sagen: Wer mit dem Auto hierher kommt, ist selber schuld. U3 Station Neubaugasse genau unter dem Einkaufszentrum mit fast direktem Zugang(Rolltreppe und Aufzug vorhanden). Für Autofahrer gibt es einige Garagen in der Nähe- Kaiserstraße oder Stiftgasse.

Das Lokal ist durch eine Glasfront vom restlichen Einkaufszentrum getrennt. Trotzdem hat man großteils Blick auf die Saturnfiliale. Der Rest des Lokals ist schön gestylt mit Tischen in verschiedensten Größen, auch ein größerer Tisch für eine Gesellschaft mit eigener Zapfanlage steht zu Verfügung. An das rauchende Volk wurde auch gedacht. Der Schankbereich ist Rauchbereich, aber vorbildlich abgetrennt vom Rest. Auch als Nichtraucher wird man nicht gezwungen diesen zu betreten. Die Toilette befindet sich in unmittelbarer Lokalnähe.

Trotzdem es schon gegen 14:00 war, befanden sich genügend Gäste in dem doch recht großen Lokal. Es wird von 11:30 bis 15:00 ein Mittagsbuffet zum Preis von € 8,50 angeboten. Ich verlangte aber beim Kellner, der kurz nach dem Platznehmen erschien, die Speisekarte und bestellte gleich einen großen Apfelsaft gespritzt um, im Vergleich zu anderen Lokalen, günstigen € 3,20. Dieser wurde auch überraschenderweise sehr rasch serviert.

Die Speisenauswahl ist recht umfangreich und reicht bei den Suppen von klassischen Frittaten-, Leberknödel- oder Nudel- bis zur Kaspressknödel oder Knoblauchcremsuppe. Die Hauptspeisen umfassen von Salaten, Ofenerdäpfel, Weißwürsten, verschiedenste fleischlose Gerichte natürlich auch die gängigsten Speisen der Österreichischen Gasthausküche. Ich wählte ein Holzhackersteak mit Ofenerdäpfel und Knoblauchrahm, buntem Gemüse und Spiegelei.

Während der Wartezeit konnte ich das Lokal genauer begutachten. Es hat auf jeden Fall nicht so den großen Einkaufszentrumflair wie die Lokale in anderen Zentren. Hier ist doch die Abtrennung besser gelungen. Liegt aber auch daran, dass hier nur zwei Lokale sind. Das Mittagsbuffet wurde sehr gut von den Gästen angenommen. Ist sicher mal einen Versuch wert. Recht angenehm empfand ich auch, dass auf die übliche kitschige Weihnachtsdeko verzichtet wurde.

Am Auffälligsten war aber eine blonde Dame die sich dann bei meiner Internetrechere auf der Homepage des Lokales als Restaurantleiterin herausstellte. Wenn man als Lokal oder Geschäftsbesitzer so eine Angestellte hat kann man sich glücklich schätzen. Von Gästen etwas ausgeschüttete Suppe vom Buffet wurde umgehend von ihr weggeputzt. Das komplette Buffet immer wieder mit Speisen nachgefüllt. Die Küche liegt etwas abseits vom Lokal, sodass sie doch immer wieder etliche Meter zurücklegte, zwischendurch noch Gäste mitversorgt- Hut ab vor diesem Engagement.
Das restliche Personal, also die durchaus männlichen Kellner machen einen unauffälligen Job. Sind aber aufmerksam und flott unterwegs. Abservieren, Tische reinigen, kassieren und dabei wird nachgefragt ob das Essen geschmeckt hat- Durchaus im normalen Rahmen.

Nach einer doch etwas längeren Wartezeit, kam dann mein Holzhackersteak. Eine optisch wunderbar angerichtete Speise. Zwei mittelgroße dünne Schweineschopfstücke mit einem perfekt gebratenen Spiegelei darauf drapiert. Zwei halbe recht große Erdäpfelhälften mit der Knoblauchrahmsauce übergossen. Reichlich noch knackiges Gemüse, frisch geschnittene Zwiebelringe, Pfefferoni und reichlich Krautsalat. Das Fleisch erfüllte Gott sei Dank meine Befürchtungen nicht, und war weich und mit einem dezenten Fett Rand versehen. Habe schon Schopfsteak gegessen die waren wirklich zäh ,wie die sprichwörtliche Schuhsohle. Dieses, da es auch recht dünn war, zählte eindeutig zu den sehr guten. Das Gemüse, welches aus unzähligen verschiedensten Arten bestand war sehr gut gekocht. Auf jeden Fall war es noch schön bissfest und nicht zu Tode gekocht- Die Erdäpfel von der festeren Sorte. Leider hatte der Knoblauchrahm den Knoblauch nur im Namen. Dafür hatte es aber der Zwiebel und die Pfefferoni geschmackstechnisch in sich. Sehr gut war aber der Krautsalat, obwohl ich eigentlich kein Fan davon bin. Die Menge vom Salat war vielleicht ein bisschen zu groß in der Relation zum Fleisch.

Die Zusammenfassung meines Besuches fällt durchaus positiv aus. Mit eher gemischten Gefühlen das Lokal besucht, bin ich speisetechnisch angenehm überrascht worden. Mit dem klassischen Bierlokal ,das ich hier erwartet habe, hat das Lokal abgesehen von dem recht großen Barsortiment nichts zu tun.
Gut gegessen zu gerechtfertigten normalen Preisen, in guter Atmosphäre, damit kann ich das Lokal für alle die diese Art von Speisenauswahl anspricht, weiterempfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja18Gefällt mir15Lesenswert10

Kommentare (2)

am 16. Dezember 2013 um 20:23

Sehr ausführlicher Bericht!
Ich hab das Lokal bisher nur nach einem Besuch bei "so muss Technik" mit dem Anspruch "so muss Bier" getestet: Sehr bemühter Versuch Bierbeislathmosphähre in das sterile Ambiente eines Einkaufszentrums zu zaubern. Das eigentliche Highlight erwarte ich mir aber nach "grau und kalt ist absolut ungeil" von der Terrasse mit Blick über halb Wien.

Gefällt mir
2
1
am 10. Dezember 2013 um 07:44

Sehr gut geschrieben, ich werde das Lokal heute mit Freunden antesten.

Gefällt mir
11
2
Brandauer in Gerngross
Mariahilfer Straße 42-48
1070 Wien
Gerngross
Speisen
Ambiente
Service
33
32
31
5 Bewertungen
Brandauer in Gerngross - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK