RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Michis Cafe - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 17. Oktober 2013
Update am 5. November 2013
Pressesprecher
89
34
19
4Speisen
3Ambiente
3Service
15 Fotos4 Check-Ins
Gelistet in: Lauterach's Top 10

Sonntag Abend: zum Abschluss des Jahrgänger/innen/ausflugs (1968) nach Heidelberg geht es noch einmal in Michis Café nach Lauterach. Ein Dutzend der ursprünglich 20 Mitreisenden ist für den letzten Einkehrschwung noch übrig geblieben. Michis Café liegt direkt im Zentrum Lauterachs, an der Ecke Landstraße 190 und Wolfurter Straße. Seit 1998 wird es von Michael Erath betrieben. Davor nannte sich das Etablissement „Trend-Café“.

Neben Kaffee und Kuchen gibt es auch eine ganz normale Karte und im Sommer einen Eissalon. Der im Sommer als Terrasse genutzte Vorplatz ist der Jahreszeit entsprechend derzeit verwaist. Wir begeben uns durch den Eingang an der Schank und dem Gastraum vorbei in den Wintergarten. Das Ambiente ist unauffällig, funktional und durch die großen Glasfronten angenehm hell.

Die mit ihren schwarzen, hochgesteckten Haaren und der schmalen Brille etwas streng wirkende Bedienung überreicht uns die Karte. Ich wähle die Curry-Kokos-Suppe um 4,20 Euro, danach – von der Tageskarte – die Blut- und Leberwurst mit Sauerkraut und Salzkartoffeln um 9,90 Euro und zum Abschluss die Eispalatschinke garniert um 6,20 Euro.

Eine zweite, etwas jüngere und blondhaarige, Kollegin schleppt. Auch das Service ist unauffällig und erfüllt seinen Zweck. Einige meiner Mitreisenden sind hier gute Bekannte, weil Stammgäste. Die Suppe kommt, ist angenehm sämig, sowohl Curry- als auch Kokos-Note sind schön ausgeprägt und es gibt nichts zu meckern.

Ganz unspektakulär sieht der Teller mit meiner Hauptspeise aus: die Salzkartoffeln sind mit Petersilie verziert, daneben das angenehm säuerliche Sauerkraut, darauf die Leber- und Blutwurst. Letzteres ist zwar nicht unbedingt mein Fall, aber die Leberwurst hat mich gereizt. Die ist auch sehr gut, hat eine angenehmen Geschmack (nicht zu viel, nicht zu wenig) und ist auch von der Konsistenz her ansprechend. Die Beilagen sind OK und um knapp 10 Euro ist das wirklich eine sättigende Hauptspeise.

Zum Abschluss gibt es eine „garnierte“ Eispalatschinke. Nachdem das Vanilleeis aus ist, bekomme ich nach Rücksprache mit der Bedienung je eine Walnuss- und Zimtkugel, was das Dessert aus meiner Sicht nur aufwertet. Die Garnierung besteht aus Stücken von Banane, Traube, Apfel und Orange. Letztere war entbehrlich, weil nicht mehr frisch. Auf der Palatschinke sind Schokosauce, Schlagsahne und Mandelsplitter. Alles sehr solide und schmackhaft.

Fazit: Bei der aussterbenden Lokalszene in Lauterach (das „Weingarten“ hat für immer zugesperrt und dem „Engel“ direkt vis-à-vis sind auch die Pächter abhanden gekommen) ist Michis Café eine wichtige Bereicherung, wobei die Küche angenehm überrascht. Die Sache mit dem Leistungswasser (siehe Foto) sollte sich der Chef meines Erachtens nochmal überlegen. Das könnte man als kleinlich und wenig gastfreundlich auslegen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir9Lesenswert7

Kommentare (2)

am 5. November 2013 um 18:52

Danke, Fabienne! Du hast natürlich vollkommen Recht. Nomen est omen :-) Es handelte sich um eine Freud'sche Fehlleistung: Thomas ist sein Bruder, mein Jahrgänger ;-)

Gefällt mir
89
34
Fabienne am 5. November 2013 um 18:07

Michael Erath heißt der Besitzer :)

Gefällt mir
Fabienne
Kein Tester
Michis Cafe
Alte Landstraße 1
6923 Lauterach
Vorarlberg
Speisen
Ambiente
Service
37
30
30
2 Bewertungen
Michis Cafe - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK