RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Gasthof Walits-Guttmann - Bewertung

am 8. Oktober 2013
seb
21
2
5
2Speisen
2Ambiente
3Service

Leider ein Reinfall. Irgenwo hatte ich gelesen, dass der Gasthof Walits-Guttmann im Slow-Food-Führer Österreich gelistet ist. Das musste man doch im Rahmen eines Südburgenlandtrips probieren.

Typisches Dorfgasthaus, Einrichtung von der geschmacksärmeren Sorte, schnörkeliges Holz, grelle Beleuchtung. Das dazugehörige Trinkcafé nebenan ist aber um einiges trister. Aber Dorfgasthaus halt, passt schon. Im Veranstaltungssaal (Dorfgasthaus halt) eine sehr große, lustige Geburtstaggesellschaft.

Wie überall in der Gegend waren gerade Wildwochen. Probiert wurden (Circa-Preise): Kürbis gebraten mit Moorochsenchips und Salatgarnitur (6,--), Wildcremesuppe mit Kräuternockern (knapp 4,--), zweimal "gebratenes Hirschfilet" mit Spinatnockerln, Berberitzensauce und Maronicreme (16,--).

Viele offene Bouteillenweine der Region, sehr sehr günstig (Flasche ab 14,--). Der von der Kellnerin empfohlene Blaufränkisch (2,40) allerdings grauslich. Der zweite, in Eigenregie bestellte Blaufränkisch (Eisenberg DAC 2010 Faulhammer-Körper, wieder 2,40) sehr gut, dort schaue ich das nächste mal vorbei.

Der Kürbis: lieblos, geraspelter und angeschwitzer Kürbis mit Speckstreifen (bin ziemlich sicher, es war Schwein, nicht Moorochse) auf Salat mit Balsamicooverkill. Eben noch genießbar. Die Suppe ein Schlagoberssee, dass man die Wildgrundlage leider kaum schmeckte.

Die Kellnerin meinte, der Hirsch ginge nicht "ganz blutig", wie ursprünglich bestellt. Sei's drum, dann eben rosa. Gekommen ist allerdings kein rosa gebratener, sondern ein lange in der Sauce (von Berberitzen nichts bemerkt) gedünsteter Hirsch, trocken. Ich bezweifle auch, dass es wirklich Filet war, aber bei der Zubereitungsart hätte man sowieso keinen Unterschied gemerkt. Die Beilagen belanglos und nicht sonderlich passend.

Ein gedünstetes Hirschschschnitzel in Sauce ist jetzt nichts ungewöhnliches in österreichischen Dorfgasthäusern, aber wenn gedünstetes Schnitzel in der Karte steht, bestelle ich das nicht. Wenn gebratenes Filet in der Karte steht, erwarte ich aber etwas anderes. Der Hirsch war schon genießbar, aber eben gar nicht mein Geschmack und eine Irreführung in meinen Augen.

Nächstes Mal lieber wieder zu Wachter-Wieslers Ratschen.

P.S.: Vom Geburtstagskind nebenan wurden wir dann noch auf eine Geburtstagstorte eingeladen, sehr freundlich, danke!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir4Lesenswert

Kommentare (2)

am 10. Oktober 2013 um 09:57

Hier nochmal bestätigt, dass es im Slow-Food-Führer ist:
Link

Sie haben eine ganze Seite mit regionalen Produzenten in der Karte, deren Produkte sie verwenden. Möglicherweise ist das für Slow Food das Totschlagkriterium?

Gefällt mir
21
2
am 9. Oktober 2013 um 09:12

*ggggg. Ich kenne den Guttmann noch aus meiner Jugend, wo wir samstags dort die sog. Tanzunterhaltungen besuchten... Essen wäre ich dort auch nicht hingegangen. Danke für den schönen Bericht!

Gefällt mir
Experte
88
16
Gasthof Walits-Guttmann
Deutsch Tschantschendorf 27
7535 Deutsch Tschantschendorf
Burgenland
Speisen
Ambiente
Service
20
20
30
1 Bewertung
Gasthof Walits-Guttmann - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK