RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Taco - SCN - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 7. Oktober 2013
Experte
hbg338
389
56
29
4Speisen
4Ambiente
3Service
10 Fotos1 Check-In

In der SCN ist die kulinarische Vielfallt ja nicht gerade überwältigend. Gut die unaussprechlichen Brötchen(Trzesniewski) gehen eigentlich immer, aber bei warmen Speisen ist das Angebot dürftig. Vor allem schrecken die fast leeren Lokale eher ab, als das sie zu einen Besuch animieren. Am Ende der SCN ist der McD und in einer Ecke ein Lokal Bierlokal welche mich aber nicht so anzieht da ich da das Bier und Brot zu meinen Favoriten zähle. Bleibt nur mehr das Taco, angeschrieben als mexikanisches Restaurant. Da ich nicht sehr viel mit mexikanischer Küche, außer Chili und Nachos vom Hörensagen, anfangen kann, und ich eher Zweifel habe ob hier auch wirklich mexikanische Küche angeboten wird bin ich eher skeptisch.

Aber schon beim Betreten des Lokales bin ich sehr angenehm überrascht. Sehr bunt, viel Holz, viele Bilder und diverse Utensilien verzieren das Lokal. Für einen typischen Mundl(Wiener) wie mich wirkt es halt mexikanisch. War aber noch nie In Mexiko da mich der lange Flug abschreckt. Außer meiner Wenigkeit sitz nur ein Pärchen im Lokal. Dieses überraschend groß ist mit ein paar Tischen die durch eine überschaubare Mauer und etwas erhöht sind vom Rest des Lokales abgetrennt ist. Dieser Bereich liegt genau gegenüber von der Schank. Leider habe ich von meinen Tisch einen Blick Richtung Küche wo an der Wand etliche leere Getränkekisten gestapelt sind. Schade dass man die eigentlich sehr ansprechende Optik damit stört. Der zweite Schwachpunkt auf den ersten Blick ist das es im Lokal keine Toiletten gibt, sondern man den Stock hinauf zum Kino gehen oder mit der Rolltreppe fahren muss. Vielleicht ist das in Einkaufszentren so üblich oder sogar Vorschrift. In der Millennium City und im Donauplex ist es auch so. Stört mich dort genauso.

Da fast keine Gäste hier sind ist der Kellner sofort zur Stelle. Während er mit der Kerze kämpft um sie zum Brennen zu bringen habe ich die Möglichkeit die gefaltete Speisekarte auszubreiten und mich mit der Mexikanischen Küche vertraut machen. Nebenbei ein große Obi gespritzt bestellt. Doch sehr vertraut kann ich mich mit dem Angebot nicht machen, da ich ein verlockendes Speisenangebot sehe. T-Bone Steak 600 Gramm mit Speckbohnen, Kräuterbutter und eine Ofenkartoffel mit Sauerrahm um € 29,90. Sehr verlockend. Da auch der Kellner den Kampf mit der Kerze verloren hat und auch schon aufgegeben hat wir dieses Steak bestellt. Ich werde noch gefragt wie ich das Steak haben will und auf meine Antwort eher weniger als Medium meint der Kellner rare to medium. Also er hat wenigstens eine Ahnung von der Steakküche, hoffentlich der Koch auch.

Während der Wartezeit begutachte ich das Interieur und je länger ich mich umsehe desto besser gefällt mir die Einrichtung und die Getränkekisten sind vergessen.

Nach angemessener Zeit kommt auch der Kellner mit einem sehr großen Holzbrett das komplett mit Speisen befüllt ist. Vom Steak ist fast nichts zu sehen, denn es ist fast zur Gänze mit den Speckbohnen bedeckt. Daneben zwei mittelgroße Ofenerdäpfel mit Sauerrahm und eine kleine Salatgarnitur. Optisch auf jeden Fall eine 1, also hier eine 5. Die erste Gabel von den Speckbohnen bedeutet nur heiß. Bohnen etwas auf die Seite schieben und das Fleisch kosten. Gar Stufe wie bestellt. Gewürzgrad auch sehr gut sodass Salz und Pfeffer unbenützt bleiben. Die Beiried Seite hat den Test absolut bestanden. Das wahrscheinlich eher kleine Stück Filet muss noch warten.
Jetzt die Bohnen. Nicht zu stark gewürzt da der Speck ja sowieso genug Würze bietet. Die Bohnen noch mit genug Biss, reichlich Zwiebel und Speck. Sehr geschmackvoll. Auch die Erdäpfel mit der Rahmsauce bestehen den Test. Nachdem ich reichlich von den Bohnen gegessen habe ist die andere Hälfte vom T-Bone Steak freigelegt. Das Filet, und zu meiner Überraschung fast genauso groß wie das Beiried. Eher selten. Noch dazu äußerst zart. Auch hier die Gar Stufe genau getroffen.

Als ich nachdem ich fertig gegessen hatte das nur mit den fleischlosen Knochen belegte Holzbrett, äußerst satt ansehe, fällt mir wohlwollen auf das der Knochen nicht sehr groß war. Was noch mehr für den günstigen Preis spricht. Noch dazu hat das Essen trotz meiner Bedenkensehr gut geschmeckt. Also kann man auch in einen nicht als typisches Steaklokal angeschriebenes Lokal sehr gute Steak essen. Auch recht günstig. Auch wenn € 26,90 keine Okkasion sind aber ein T-Bone isst man nicht jede Woche und der Preis ist auch beim guten Fleischer höher. Bestürzt war ich leicht als auf meiner Rechnung für das große Obi gespritzt € 4,40 verrechnet wurden. Nicht ohne.(Bitte nicht in Schilling umrechnen).

Aber was soll’s. Das Essen war gut und wenn ich wieder hier bin wird mir das gute Steak einfallen und nicht der hohe Getränkepreis.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir10Lesenswert8

Kommentare (1)

am 8. Oktober 2013 um 12:49

Werter Gast, wie fanden Sie das Steak?
- Rein zufällig unter den Bohnen, Herr Ober!

Gefällt mir
Experte
315
75
Taco - SCN
Ignaz-Köck-Straße 1
1210 Wien
SCN - Shopping Center Nord
Speisen
Ambiente
Service
32
31
26
4 Bewertungen
Taco - SCN - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK