RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Le Ciel - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 29. August 2013
Experte
kuechenmeister
193
27
25
5Speisen
5Ambiente
5Service
6 Fotos1 Check-In

Die Wiener gehen ja nicht besonders gern in Hotels essen, was oft berechtigt sein mag, im Falle des Grand Hotels am Ring sollte man aber durchaus eine Ausnahme machen. Dieses 5-Stern-Hotel beherbergt im Dachgeschoß nicht nur ein, sondern gleich zwei exzellente Restaurants, das Unkai (Luxus-Japaner, nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen Sushi-Bar im Erdgeschoß) und eben das Le Ciel, vom Gault Millau mit zwei Hauben bedacht, hier auf rete.at zuletzt 2011 besprochen.

Der Lift bringt uns von der Empfangshalle in den 7. Stock und dort führt unser Weg durch ein sehr geräumiges Foyer direkt auf die Terrasse. Bei Schönwetter ein feiner Platz. Man sitzt hier hinter Balustraden hoch über der Ringstraße bei wunderbarer Aussicht an der frischen Luft in einem der diskretesten Gastgärten Wiens, was manche Geschäftsesser durchaus zu schätzen wissen. Mit Dresscode Business ist man gut beraten, wenngleich die Atmosphäre im „Garten“ durchaus entspannt ist, deutlich legerer jedenfalls als im etwas schwülstigen Innenbereich.

Wir sind mittags hier. Die Tische sind freundlich – sommerlich gedeckt, gut die Hälfte ist belegt, links von der Türe brutzeln Steaks am Grill, die Gäste unterhalten sich ruhig, der Geräuschlevel vom Ring hält sich in Grenzen, man hört sogar die Vögel zwitschern. Eine Markise schützt vor Sonne und Regentropfen.

Wir werden freundlich empfangen und rasch mit Aperitiv und Karte versorgt. „Wir bieten Ihnen einen Streifzug durch die österreichische und französische Küche zum Preis von € 13,- pro ausgewähltem Gang“ steht da, und darunter finden sich drei kalte Vorspeisen, zwei Suppen, drei warme Vorspeisen, vier Hauptspeisen, vier Desserts und Käse. So einfach kann die Preisgestaltung im Restaurant sein.

Wir entscheiden uns für das Huchentartar mit Kräutern, Ribiseltomaten und Physalis, die Pilztagliatelle mit Lauch und Borbonese Pfeffer, das Kaninchenfilet mit Zucchiniblüte, Pilzen, roten Zwiebeln und Koriander – Wok-Style und Cromesqui, die Weinbergpfirsichkaltschale mit Himbeer-Panna-Cotta und Schoko-Chilieis und die Petit Fours.

Die Weinkarte bietet eine Vielzahl von erstklassigen heimischen und internationalen Etiketten, wir entscheiden uns für einen sehr feinen Riesling Smaragd von Rudi Pichler aus Wösendorf.

Das Huchentartar ist köstlich, fein gehackt, nur leicht gesalzen und ansonsten naturbelassen, zu einer Kugel geformt und in frischen Kräutern gerollt. Ein erstklassiger Einstieg.

Der Teig der Tagliatelle ist mit geriebenen Pilzen zubereitet und daher braun, die Pilze sind Eierschwammerln und werden von dem frischen Pfeffer perfekt unterstützt. Sehr würzig, vielleicht eine Spur zu stark gesalzen.

Die Eierschwammerln begegnen uns als Beigabe zum Kaninchenfilet wieder, das würfelig geschnitten gemeinsam mit den roten Zwiebeln und dem Koriander im Wok gebraten und mit ein wenig Sojasauce abgeschmeckt dezent asiatisch daherkommt. Dazu das Cromesqui, eine sehr schmackhafte Krokette aus gehacktem Kaninchenfleisch.

Die Desserts sind ebenfalls ganz ausgezeichnet, den Abschluss macht ein tadelloser Espresso.

Die Portionsgrößen entsprechen den Usancen eines Gourmetlokals und all die feinen Dinge summieren sich natürlich am Ende zu einer stattlichen aber angemessenen Rechnung, in unserem Falle beträgt sie für zwei Personen € 170,-.

Fazit: Elegantes Restaurant mit sehr guter Küche, ausgezeichneter Weinauswahl und erstklassigem Service. Die zwei Hauben sind hoch verdient, der 7. Stock des Grand Hotels am Ring daher definitiv einen Besuch wert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja15Gefällt mir12Lesenswert11

Kommentare (2)

am 29. August 2013 um 21:45

War früher sehr oft dort zu Gast, habe mich immer sehr wohl gefühlt. Ich bin glücklich (und gar nicht erstaunt), daß das Niveau weiterhin hoch ist. Für Weininteressierte kann ich nur empfehlen, sich mit dem formidablen Sommelier zu besprechen, der oft auch glasweise Faszinierendes bringt!

Gefällt mir2
Experte
48
22
am 29. August 2013 um 19:51

Sehr schöner Bericht. Meine Lust auf einen Besuch "im Himmel" über dem Ring ist geweckt!

Gefällt mir
Experte
80
48
Le Ciel
Kärntner Ring 9
1010 Wien
Grand Hotel
Speisen
Ambiente
Service
48
47
50
8 Bewertungen
Le Ciel - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK