RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Gasthaus Michelberg - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 20. August 2013
Geniesser22
4
1
2
3Speisen
4Ambiente
2Service

Ach ja, schön ist es oben am Michelberg, seit vielen Jahren kommen wir immer wieder hinauf und genießen die Natur, die Aussicht und besuchen danach das Gasthaus am Michelberg.

So war es wieder einmal so weit. In kleiner Gruppe beschlossen wir, nach einer Wanderung, in dem Lokal einzukehren. Ob vieler Erinnerungen und verklärter Sicht auf die Dinge, welche ich schon als Kind kannte, ist es nicht einfach mein Fazit objektiv zu halten, aber ich werde es versuchen:

Das Ambiente ist sehr ansprechend, was allerdings nicht wirklich an der Lokalität liegt. Die Kastanienbäume unter denen man lauschig Platz nimmt sind einfach zu schön. Dem Essen würde ein wenig mehr Liebe und Leidenschaft zum Handwerk gut tun. Der Service ist, wie freundlich sagen, eh da aber doch ein wenig lasch.

Das Essen war ganz gut. Bestellt wurden unter anderem Salat, Suppe mit Eierschwammerl, Wildwürstel, Gratinierte Brote und Rippchen. Der Salat war eine bunte Mischung und ganz gut mariniert. Darauf waren Streifen von der Pute drapiert. Diese Pute hätte nicht sterben müssen! Hättest dir Besseres verdient armes Federvieh. Kennt ihr das, wenn ihr Putenstreifen in der Pfanne kurz, scharf anbraten wollt, es klappt aber nicht und die Dinger lassen Wasser? Die Leute vom Michelberg kennen das auf jeden Fall, so wurden nämlich die Streifen serviert, lasch, eher gekocht als gebraten und ohne auch nur die Spur von Bräune. Leider nicht gut.

Die Suppe war eine Eierschwammerlsuppe und ich bin ziemlich sicher, ich weiß wie sie gemacht wurde. Man nehme Zwiebel dünste sie kurz an, gieße mit Instantsuppe auf und verfeinere die G`schicht mit Sahne, viel Sahne. Einlage waren Erdäpfelwürfel und große, hässliche, eher zähe Eierschwammerlstücke. Ich mag mich täuschen, aber das waren keine frischen Schwammerl, schmeckte wie eingelegte Ware. Leider auch nicht gut.

Die Rippchen waren solide und gute Ware. Kann ich weiterempfehlen. Die Wildbratwürstel waren köstlich, das Brot dazu frisch. Die gebackenen Brote waren ganz gut und reichlich belegt. Die Dukatenchips kamen meines Erachtens nach aus der TK Truhe aber schmeckten gut. Portionsgrößen wie Preise bei jedem Gericht angemessen, wobei Salat und Suppe übriggeblieben sind.

Der Service war ein wenig seltsam. Es waren kaum andere Gäste da, als wir ankamen noch eine größere Gruppe, nach uns trafen noch zwei andere sehr kleine Gruppen ein. Einzig leeres Geschirr zeigte das hier noch andere Tische besetzt waren. Dies änderte sich nicht bis zu unserem Abschied.

Auch bei uns stand das Leergeschirr leider lange auf den Tischen. Getränkebestellungen wurden von den Kindern im Lokal direkt aufgegeben, da sich selten jemand freiwillig an unseren Tisch verirrte. Geschah das doch war der Service aber durchaus freundlich.

Am Zeitmangel konnte es nicht liegen. Zum einen war das Lokal fast leer, zum andern durften wir dem Chef, der servierte, beim Rauchen, Plaudern und Telefonieren zugucken. Kleiner Tipp, spricht ja nichts dagegen, aber außer Sichtweite der Gäste, die vor ihren schmutzigen Tellern ohne Getränke sitzen, wäre vielleicht besser. 

Was wirklich nicht schön war, der „Grillmeister“ servierte einige Speisen. Dessen Schürze war leider mehr als nur dreckig. Um die Bauchgegend voller Marinade und anderen nicht identifizierbaren Essensresten. Natürlich erwarte ich nicht. dass ein Koch bei der Arbeit klinisch sauber daherkommt. Nur das war einfach zu viel Schmutz.

Das Ambiente, wie gesagt, schön! Die Lokalität selbst ist halt in die Jahre gekommen und mehr als rustikal. Aber da oben auf dem Michelberg passt das einfach. Es lässt sich gemütlich sitzen, wenn man bei der Speisenauswahl vorsichtig ist, das Essen genießen und ausspannen. Die Bäume, der umgebende Wald, Wohlfühlfaktor durchaus gegeben.

Auch wenn nicht alles gepasst hat, in diesem Fall kommen wir trotzdem wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir10Lesenswert8

Kommentare (2)

am 7. September 2013 um 08:03

Das Wort Eierschwammerl verlangt nach Obers, viel Obers... ;)

Gefällt mir
Experte
67
17
am 6. September 2013 um 14:43

Die Pute war entweder adipös oder ein Wasservogel ;-)

Gefällt mir
Experte
315
75
Gasthaus Michelberg
Nr. 80
2003 Haselbach
Niederösterreich
Speisen
Ambiente
Service
21
40
25
2 Bewertungen
Gasthaus Michelberg - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK