RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Taubenkobel - Bewertung

am 9. August 2013
Abendessen
1
1
3Speisen
4Ambiente
1Service

Wir haben vom 8.8.2013 bis zum 9.8.2013 eine Suite gebucht. Diese Suite war sehr dunkel, sodass man wenn man sich unter Tags darin aufgehalten hat sets das Licht aufdrehen musste. Die Suite namens "ERNST" ist wirklich nichts besonderes und sicherlich dem Preis von 155 EUR pro Person pro Nacht entsprechend.
Wir hatten am 8.8.2013 auch ein Abendessen im Restaurant reserviert. Nicht gewußt haben wir, dass man mit nur einem Menü konfrontiert wurde und es keine Möglichkeit einer al la chart-Bestellung gibt. Auf eine diesbezügliche Frage reagierte die Kellnerin sehr unfreundlich was sich auch bei dedr nachfolgenden Weinbestellung wiederholte. Wir wollten , da es sehr heiss war einen leichten Weisswein, es wurde uns aber ein starker Weisswein nahegelegt. Da wir aber bei unserem Wunsch blieben, wurden wir sehr unfreundlich behandelt und bekammen dann einen lauwarmen leichten Wein um 59 EUR die Flasche! Auch das Frühstück war nicht eine besondere Herausforderiung.
Zusammenfassend: sehr teuer, eine sehr arogante und unfreundliche Bedienung, wo man das Gefühl hat, der Taubenkogel bestimmt was es zu essen und trinken gibt und nicht der Gast.
Wir werden dieses Lokal nicht mehr besuchen und auch nicht weiterempfehlen, schon gar nicht was das Übernachten betrifft.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja21Gefällt mirLesenswert

Kommentare (12)

muttikochtambesten am 3. Oktober 2013 um 19:01

Also ich war schon öfters im Taubenkobel, alles in größeren Abständen in trauter Zweisamkeit genauso wie zu Mehrt in priv. u. geschäftl. Runde, kenne auch die Zimmer (Einrichtung = Geschmacksache), Gerichte stets spannend und innovativ und am Service war auch nix auszusetzen. Die Frau Eselböck hat halt ein aufgesetztes Lächeln und eine unverbindliche Grundfreundlichkeit, aber mit der sollte man doch leben können. Ich will sie ja nicht als Busenfreundin. Und ja, ich bin kein Promi, im Gegenteil, zähle mich zu den glücklichen No-Name-Landpomeranzen.

Gefällt mir
muttikochtambes.
Kein Tester
am 3. Oktober 2013 um 17:28

Das ist ja das Problem, lehla: Frau Eselböck empfindet ihr Verhalten gewiß als adäquat. Sie empfängt huldvoll Bittsteller und erwartet so etwas wie genügsame Begeisterung. Das Universum kreist um den Taubenkobel - wer das anders sieht, wird mit Bann belegt.

Gefällt mir1
Experte
48
22
am 28. September 2013 um 02:39

"Die Suite namens "ERNST" ist wirklich nichts besonderes und sicherlich dem Preis von 155 EUR pro Person pro Nacht entsprechend. "

?

Gefällt mir
Experte
48
22
am 10. August 2013 um 00:03

Ja, eine Kleinigkeit wär' da noch: "Macig" schreibt sich "magic". So viel zum Sachlichen.

Gefällt mir1
Experte
80
48
Unregistered am 9. August 2013 um 19:54

an Macig,
erspare mir deine anmassenden Aussagen sondern kümmere dich mehr um das sachliche und die vielen negativen Beurteilungen. Sonst noch etwas?

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 9. August 2013 um 19:24

Ab und an passen Gast und Gasthaus halt nicht zusammen.

Das ist legitim.

Wobei ich zugebe, die Herrin des Hauses kann wirklich furchtbar herb sein wenn ihr wer nicht zum Gesicht steht.

Ich ertrage die Manieren der Frau Eselböck einzig wegen der Kocherei des Herrn Eselböck.

So. Das mußte auch mal gesagt werden.

Gefällt mir
29
10
am 9. August 2013 um 19:02

Aha. Da würde mich nur noch interessieren, wenn du dich einmal so nennst und dann ganz anders (in Anlehnung an einen bereits existenten user-nick)... ob du uns für blöd hältst?

Gefällt mir1
Experte
63
50
Unregistered am 9. August 2013 um 18:33

das war leider ein Tippfehler!

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 9. August 2013 um 18:15

Und warum hast du deinen nick von "Abendessen" auf "amorone1977" geändert?

Gefällt mir
Experte
63
50
amorone1977 am 9. August 2013 um 17:32

Ja, diese Vorinformation wurde von mir eingeholt, nur leider gab es keinen einzigen Hinweis, dass man zu einem einzigen Menü " verurteilt" wird. Das ist auch auf der homepage nicht ersichtlich. Selbst bei der Buchung über die Rezeption erhielt ich darüber keine diesbzüglichen Informationen, ganz im Gegenteil man sagte mir dass man aus der Speisekarte auch auswählen kann. Aber keine Hinweis daruaf, dass sich die Auswahl nur auf die dargestellten Menügänge beschränkt. Das ist sicherlich kein besonderes Markenzeichen und rechtfertig auch nicht die herablassende Art des Servicepersonals wenn man erstmalig als Gast dieses prominente Lokal besucht. Erstmalig wird man auf dieses eine Menü hingewiesen, indem man zu Beginn an Stelle einer Speisekarte die " Philosophie des Hauses" als Aufnahmekriterium zu lesen bekommt. Auch hat das nichts mit einem warm servierten Wein zu tun, wenn man den angebotenen Wein nicht bestellt. Also alles sehr überheblich.

Gefällt mir2
amorone1977
Kein Tester
paul witzigmann am 9. August 2013 um 15:21

die eselböcks sind anscheinend so richtig arrogant und unfreundlich - höchstens man ist ein sogenannter "promi"- hab jetzt schon öfters solche sachen über dieses lokal gehört.
es gehört sicher - kulinarisch - gesehen zur spitze österreichs, auch wenn das konzept aus dem norden 1 zu 1 übernommen wurde.
hochmut kommt vor dem fall.....

Gefällt mir
paul witzigmann
Kein Tester
am 9. August 2013 um 14:01

Wenn man sich den Taubenkobel für Speis und Nächtigung aussucht, muss man ja doch mit irgendeiner Vorinformation dorthin gefahren sein, oder nicht?
Oder anders gefragt - mit welcher Erwartungshaltung habt ihr euren Trip nach Schützen geplant?

Gefällt mir2
Experte
315
75
Taubenkobel
Hauptstraße 33
7081 SCHÜTZEN am Gebirge
Burgenland
Speisen
Ambiente
Service
41
42
38
26 Bewertungen
Taubenkobel - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK