RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Figls - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 24. Juli 2013
Experte
adn1966
80
48
22
4Speisen
4Ambiente
4Service
4 Fotos2 Check-Ins

Während eines Fluges von Wien nach Stuttgart erzählte mir M., ein sehr netter Kollege und Copilot mit einem ausgesprochenen Faible für Genuss im Allgemeinen und gutes Essen im Speziellen von einem seiner absoluten Lieblingslokale im 19., dem Figls. Seine Schilderung über ausgezeichneten Service, gute Wirtshausküche auf hohem Niveau und einen sehr schönen Garten machten mich ausgesprochen neugierig. Wozu warten, wenn das Wetter förmlich nach einem sptätnachmittaglichen Besuch in einem lauschigen Garten schreit, also bat ich die Liebste, uns einen Tisch zu reservieren, auf dass wir uns nach meiner Landung umgehend in den 19. zum Figls verfügen.

Die Reservierung hat einwandfrei geklappt und wir betraten das Lokal. Das Figls liegt im Unterort von Grinzing, also abseits der klassischen „Touristenheurigen“ direkt in der Grinzinger Straße, neben dem Feuerwehr-Wagner, unweit von einem mir von M. ebenfalls ans Herz gelegten Griechen, - Bericht folgt. Das Haus wirkt sehr freundlich und einladend, - laut Schild firmiert es als Wirtshaus/Biergarten, eine Tafel weist es als Bierwirtshaus aus.

Das Lokal ist sehr geräumig, modern und trotzdem sehr gemütlich eingerichtet und bietet nebst Räumlichkeiten drinnen eine Art Wintergarten und einen sehr großen, sehr lauschigen Garten. Unweit des Eingangs thront ein mächtiger Kupferkessel, an dessen unterem Ende eine Schankanlage mit einer Vielzahl von Bieren angeschlossen ist. Bierwirtshaus, - stand ja eh draußen angeschrieben.

Angesichts der sommerlichen Temperaturen hatten wir einen Tisch im Garten reserviert und wir wurden unmittelbar nach betreten desselben von der Chefin herzlich und freundlich begrüßt. Speisekarten wurden gereicht und mein Begehr nach einem Weißen Spritzer zur Eröffnung wurde von der Chefin mit dem Gegenvorschlag „Wollens’ net an herrlichen Schilcher-Spritzer mit Minze probieren?“ quittiert. Überredet. Der Schilcher-Spritzer kam prompt, - die Chefin hatte in Punkto herrlich nicht zu viel versprochen – ein wirklich perfekter Aperitif für einen Sommerabend, und wir widmeten uns dem Studium der Karte.

Bierwirtshaus hin oder her, - das Figls fühlt sich dem Weinort Grinzing offenbar doch irgendwie verpflichtet, es findet sich eine nachgerade überbordende Weinkarte. Zwar setzt man auch bei den Bieren auf Vielfalt, vom Figls Hausbräu über Budweiser bis Innstadt Helles oder Murauer Märzen wird wohl jeder etwas Gezapftes für sich finden, bei den Weinen hat man allerdings sowohl in Weiß als auch in Rot kaum bekannte Namen ausgelassen, die Wahl fällt schwer.

Von Pichler (Rudi und FX), Sattlerhof, Krug, Sabathi, (Weißweine) über Krug, Kerschbaum, Heinrich, Pöckl (Rotweine) finden sich viele der üblichen Verdächtigen der bekannten und qualitativ hochwertigen Winzer auf der Karte. Bei den Flaschen ist man zwischen € 25 und € 70 dabei, offene Weine gibt’s natürlich auch, und natürlich auch aus eigener Produktion.

Bei den Speisen setzt man auf ein breites Spektrum der einerseits klassischen Wirtshausküche (Schinkenfleckerl, Schnitzel (Kalb- und Schweinsvariante), Backhendl, Gulasch, Zwiebelrostbraten, Faschierte Laibchen, Tafelspitz, etc.) Darüber hinaus gibt es Steaks und Burger, Ripperln, sowie eine Saisonkarte, die diesmal das Thema Eierschwammerl ausführlich abhandelt. Tadellos, bloß mach die angebotene Vielfalt die Wahl auch nicht leichter.

Schließlich fällt unsere Wahl auf den Schweinsbraten mit Zwicklkraut, Serviettenknödel und Bierkümmelsaft (für mich), sowie ein Beefsteak vom Almochsen (medium) für die Liebste.

Wie eingangs schon erwähnt ist das Lokal sehr, sehr groß und auch ob des Wetters war der Garten so gut wie ausreserviert und kurz nach unserer Ankunft auch bereits voll. Trotzdem schafft es das Servicepersonal, stets präsent zu sein, nach Getränkewünschen zu fragen, Aschenbecher zu wechseln, eine schlicht einwandfreie Leistung abzuliefern.

Man erkennt die Handschrift der ebenso ständig präsenten Chefin (hier war ich von M. bereits positiv vorgewarnt worden), die es in einer höchst angenehmen Kombination von Schmäh und Service versteht, dass man sich beim Figls von Anfang an sehr, sehr wohl fühlt.

Der Schweinsbraten: tadellos. Zwei dünn geschnittene Scheiben Braten, sehr zart und gut im Geschmack, reichlich Saftl, begleitet von sehr gut abgeschmeckten Kraut und drei Scheiben Serviettenknödel. Vielleicht ein touch zu viele Pfefferkörner finden sich im Kraut, sonst aber ist das Gericht sehr nahe an der Perfektion.

Das Steak: perfekt zartes Fleisch, der Garpunkt ebenso perfekt. Normalerweise kommt das Steak in Begleitung von einem Ofenerdäpfel mit Knoblauchkräuterrahm , Speckfisolen und einem Spiegelei daher, die Liebste wählte als Extra das Steak ohne Beilagen, dafür bitte mit einem Rucola-Salat ohne Dressing, aber mit einer Zitrone. Dies wurde von unserem sehr freundlichen Kellner zwar aufgeschrieben, das Steak kam trotzdem mit Spiegelei, der Salat kam mariniert, wenn auch mit zwei Zitronen bestückt.

Ein kleiner Fehler, der hier schon angesichts der ausgezeichneten Gesamtleistung des Lokals wirklich nicht ins Gewicht fällt, außerdem kam ich dadurch in den Genuss eines perfekt gebratenen Spiegeleis.

Service, Ambiente, Speisen und Getränke boten uns einen wirklich sehr netten Nachmittag/Abend, es gibt wirklich kaum Kritikpunkte. Herausragend der trotz großem Gästeaufkommens sehr flotte, freundliche und persönliche Service aller Mitarbeiter, allen voran die sehr bemühte Chefin, die offenbar wirklich verstanden hat, was guter Service und „sich-in-einem-Lokal-wohlfühlen“ für einen Gast bedeutet.

Preislich kann ich das Figls angesichts der gebotenen Qualität und des Service durchaus als moderat bewerten, die Preisesind für eine gehobene Wirtshausküche mehr als angemessen. Die Hauptspeisen bewegen sich von etwa 10 – 23 € (für das Steak), die Biere und Weine sind ebenfalls durchaus günstig. Die Auswahl ist schlichtweg riesig, sowohl Getränke, als auch die Speisen betreffend.

Insgesamt nehmen wir einen sehr, sehr guten Eindruck vom Figls mit nach Hause, es wird beileibe nicht unser letzter Besuch dort gewesen sein. Danke an dieser Stelle an M. für den guten Tipp, es war ein wirklich netter Sommerabend.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja16Gefällt mir13Lesenswert11

Kommentare (3)

am 7. August 2013 um 21:08

Dankeschön!

Gefällt mir
Experte
80
48
am 24. Juli 2013 um 14:30

Thanks, hautschi, I'm flattered

Gefällt mir1
Experte
80
48
am 24. Juli 2013 um 14:27

Top Captain, really top!

Gefällt mir
Experte
107
33
Figls
Grinzinger Straße 55
1190 Wien
Speisen
Ambiente
Service
34
38
36
30 Bewertungen
Figls - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK