RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Heidenkummer - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 14. Juli 2013
seb
21
2
5
4Speisen
5Ambiente
5Service

Das Lokal hat einen gewaltigen Fehler: Samstag Ruhetag. Schon öfter habe ich mit meiner unregelmäßigen Herrenrunde nach einem Treffpunkt in der Gegend gesucht, nachdem uns die bisherigen Alternativen langweilen. Heidenkummer klang im Restauranttester super - aber jedesmal, wenn ich den Vorschlag machte, war gerade Samstag und daher zu.

So aber mal Freitag mit meiner Holden geschafft. Und wir waren recht begeistert. Sehr gepflegtes Ambiente, nicht abgefuckt, wie viele andere Eckwirtshausgeheimtipps. Super freundliches und effektives Service. Einzig die Umgebung des Schanigartens etwas trist.

Essen: alleranständigste, bewusst urwienerische Küche. Backfleisch und gebackene Herrenpilze handwerklich einwandfrei, sehr frisch, Portionen üppig. Einziges Manko: Sauce Tartare ein Fertigprodukt, aber damit muss man ehrlicherweise rechnen. Aromatisches Spitzen-Kernöl auf dem Salat, und da bin ich heikel. Die Krönung die hausgemachten Marillenknödel, seit Mama keine so guten gegessen, v.a., weil die Marillen drin so gut waren. Ansonsten wären da so Sachen wie Scheinsbackerl, Lammhaxe, diverse Innereien, super das.

Piestinger Bier dazu hervorragend, Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut, Herrenpilze €13,--, Backfleisch 10,50, riesige Marillenknödel à 2,50, Bier knapp über 3 (ich finde das Lokal für 2013 überhaupt günstig). Der allerletzte Kick hat mir aber irgendwie gefehlt für einen Fünfer.

Die sehen mich trotzdem bald wieder, und die nächste unregelmäßige Herrenrunde wird eben mal ein Freitag.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir5Lesenswert2

Kommentare (5)

am 26. September 2013 um 12:11

Zahnstocher sind ein Risiko, vor allem, wenn man sie nicht wirklich sieht. Ich kenne nur den Fall (die Person steht mir sehr nahe), einer Glasscherbe im grünen Salat. Die Scherbe fand beim Beißen den Weg in die Lücke des wenige Tage zuvor entfernten Weisheitszahnes. Sowas gibt's!

Gefällt mir
Experte
315
75
am 26. September 2013 um 09:34

Man sah die Zahnstocher eben nicht, sondern erst als ich die Dinger aufgeschnitten habe. Zumindest hätte man ja vorwarnen können. Stellt euch vor irgendjemand wäre auf die Idee gekommen auf die Dinger einfachso reinzubeissen. Unwahrscheinlich?
Ihr könnt euch nicht vorstellen, was es alles gibt! Es gibt leute, die lassen ein ganzes Essen zurückgehen, wenn sie nur ein kleines Haar im Essen finden. Ich habe noch nie anderswo im Cordon Bleu Zahnstocher gefunden. Hab ich da was verpasst?

Gefällt mir
Experte
152
83
Unregistered am 26. September 2013 um 07:53

Tja so ist das mit Cordon Bleu. Natürlich werden meist die Zahnstocher entfernt, vor dem Servieren. Allerdings kann ich die Gewaltigkeit dieses Fehlers nicht sehen. Ist halt dort so wie es scheint, solange es gut schmeckt, würde ich sie einfach selbst entfernen.

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 26. September 2013 um 02:09

Die Zahnstocher sieht man ja - jedenfalls für mich ein Zeichen, dass wirklich ehrlich gekocht wird.

Gefällt mir
Experte
63
50
am 26. September 2013 um 00:48

Es hat noch einen sehr gewaltigen Fehler. Es serviert Cordon Bleu mit Zahnstocher. Auf die Frage ob das normal sei, antwortete man mir: Ja, damit der Käse nicht ausläuft und alles zusammengehalten wird...WIE BITTE?

Gefällt mir
Experte
152
83
Heidenkummer
Breitenfelder Gasse 18
1080 Wien
Speisen
Ambiente
Service
38
40
42
14 Bewertungen
Heidenkummer - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK