RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Sopherl am Naschmarkt - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 24. Juni 2013
Experte
hautschi
107
33
24
4Speisen
3Ambiente
4Service
9 Check-Ins

Im Rahmen unseres Betriebsausfluges nach Wien sollt es ein Gabelfrühstück in einem Wiener Beisl geben.
Recherchen auf ReTe und vor allem der gute Tipp des Kollegen „Meidlinger12“ machte mich auf die Sopherl am Naschmarkt aufmerksam. Dieses Lokal sollt es dann auch werden. Schon vor einigen Wochen telefonisch einen Tisch für 11 Personen bestellt, machten wir uns vergangenen Samstag bei blendendem Wetter auf zur Sopherl.

Das Lokal befindet sich auf der linken Wienzeile in Höhe des Wiener Naschmarktes. Die Parkplatzsituation gelinde gesagt, schrecklich. Parkraum für 3 Fahrzeuge zu finden, gestaltete sich sehr mühsam und erforderte längeres Kreises in den umliegenden Straßen.

Vor der Sopherl gibt es am Gehsteig mehrere Tische, ein Teil am Morgen schattig, ein Teil sonnig – für jeden also das geeignete Platzerl zu finden. Unsere Reservierung war zwar bekannt, hergerichtet war allerdings nichts. Da das Lokal so gut wie leer war, war auch das kein Problem und wir schoben uns unsere Tafel im Freien zusammen, nahmen Platz und fühlten uns im Schatten erst einmal so richtig wohl.
Der Innenraum ist eher dunkel aber durchaus gemütlich gestaltet, es gibt Raucher- und Nichtraucherbereich, vorbildlich baulich getrennt. Die WC-Anlagen sind alt und ich sag einmal vorsichtig nicht so hundertprozentig einladend.

Bedient wurde unsere Gruppe von einem sehr sehr netten Herren. Er war immer für uns da, versuchte alle Wünsche (auch Extrawürschtln) schnell zu erfüllen, Aschenbecher wurden ständig gewechselt, schmutziges Geschirr blieb nicht lange am Tisch, der Kellner war wirklich ständig am Gast und bekommt von mir eine ehrlich gemeinte 4.

An der Außenwand der Sopherl sind Tafeln mit Speiseangeboten montiert. Jeder fand sich dort etwas, ich kann daher gar nicht sagen, ob es eine Speisekarte gibt, bzw. was in dieser angeboten wird.
An den Tafeln war jedenfalls folgendes zu finden: Mehrere Arten von Frühstücksangeboten, Würstel, Gulasch, Würstel mit Saft, Wurstsalat, Schnitzel, Cordon usw.
Das Angebot, meiner Meinung nach, für ein Wiener Beisl top und auch sehr breit.

Von unserer Gruppe wurde unter anderem konsumiert:

Gulasch bzw. Würstel mit Saft: Dies war das absolute Highlight unseres Besuches. Riesige Portionen, butterweiches und zartes nicht übermäßig fettiges Fleisch, ein wirklich traumhaftes Safterl, frische Semmerln dazu, besser kann´s einfach nicht sein. Obwohl wir einige gern lästernde zickige Esser dabei hatten, gab es ausnahmslos nur positives Feedback und alle Teller wurden restlos leergeputzt. Ich für meine Person, habe schon jahrelang kein so gutes Gulasch mehr gegessen und vergebe für dieses Gericht wirklich gerne die Höchstnote 5.

Von den Frühstücksvarianten wurden folgende probiert: Balkanfrühstück (mit Spiegelei und Schafkäse), ein großes Frühstück – Name leider vergessen (mit Schinken, Käse, weichem Ei), ein kleines Frühstück (mit Butter, Marmelade, Honig). Bei jedem Frühstück sind 2 Semmeln, ein Glas Orangensaft und wahlweise Kaffee oder Tee dabei.
Auch hier hörte ich keinerlei Klagen, es hat allen geschmeckt und in Summe haben sich die Frühstücksvarianten eine 4 verdient.

Alle Getränke (gut gezapftes Bier, alkoholfreie Spritzgetränke, sehr guter Kaffee) waren in Ordnung, es gab auch hier keine einzige Beanstandung.

Die nächste positive Überraschung gab es bei der Rechnung: Wir hielten uns über 2 Stunden bei der Sopherl auf, jeder hat gegessen und es wurde sehr viel getrunken und immer wieder nachbestellt. In Summe habe ich dann für 11 Personen knapp € 155,-- (ohne Trinkgeld) bezahlt – meiner Meinung nach, für die Menge und die Qualität fast ein Geschenk.

Fazit: Wie die Hauptspeisen schmecken, kann ich nicht beurteilen, alles was wir hatten, war wirklich super und ich empfehle die Sopherl am Naschmarkt aufrechten Herzens für einen Beislbesuch!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja19Gefällt mir16Lesenswert10

Kommentare (7)

am 25. Juni 2013 um 21:26

Da wirst sicher für Aufregung sorgen! :-)

Gefällt mir
Experte
63
50
am 24. Juni 2013 um 17:14

Ich ess das Gulasch eh am Tisch...

Gefällt mir
Experte
315
75
am 24. Juni 2013 um 17:08

Kannst du! Weiches Fleisch, g´schmackiges Zwiebelsaftl dazu. Und mit einer anständigen Semmel wirst mehr als satt.
Frag doch den Meidlinger (net den Inder).

Beim Ambiente und beim WC darfst aber wirklich keine Ansprüche stellen.

Gefällt mir
Experte
63
50
am 24. Juni 2013 um 16:57

Bestes Gulasch? Ich nehm dich beim Wort! ;-)

Gefällt mir
Experte
315
75
am 24. Juni 2013 um 12:37

Du wist es bestimmt nicht bereuen.

Gefällt mir
Experte
63
50
am 24. Juni 2013 um 12:04

Ich muss jetzt endlich mal deiner bereits länger zurückliegenden Empfehlung folgen und dort ein Gulasch zu mir nehmen! Aufgrund meiner zahlreichen Aktivitäten habe ich es bisher noch nicht geschafft! :-(

Gefällt mir1
Experte
53
7
am 24. Juni 2013 um 11:34

Meiner Meinung nach das allerbeste Gulasch von ganz Wien!

Gefällt mir1
Experte
63
50
Sopherl am Naschmarkt
Linke Wienzeile 34
1060 Wien
Speisen
Ambiente
Service
34
29
33
7 Bewertungen
Sopherl am Naschmarkt - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK