RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Naschmarkt Deli - Bewertung

am 18. Juni 2013
Pchr21
1
1
1Speisen
4Ambiente
2Service

Bin immer sehr gerne ins Deli gegangen. Essen war bisher auch immer ok. Zuletzt passierte leider folgendes. In meinen Salat befand sich eine Raupe. Habe die Bedienung darauf aufmerksam gemacht welche mir jedoch nur mit einem ''achso'' entgenete und weiterging. Es gab keine Reaktion auf meine Beschwerde!!! Ich empfand diese Vorgehensweise total anteillos und in keinster Weise bemüht um das Anliegen des Gastes.
So etwas darf nicht passiern! Und wenn es passieren sollte,denn Fehler sind auch menschlich, dann muss hier das Personal den Gast anders entgegen treten. Ist leider überhaupt nicht passiert, also wird mich das Lokal nicht mehr wieder sehen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert

Kommentare (13)

am 16. März 2014 um 16:50

Das gönn ich dem Pfaffen!

Gefällt mir1
Experte
152
83
am 16. März 2014 um 12:23

Danke „diebrotvernichter“ für die treffende Interpretation – und als Draufgabe für unsere allseits geachtete "magic" ein anderes Beispiel:

Dieses Ereignis liegt schon lange zurück (mehr als ein halbes Jahrhundert!), aber es schmälert nicht seinen Wahrheitsgehalt; und es ist mir von mehreren Seiten erzählt worden:

Der Dorfpfarrer hatte es sich mit der Wirtin „seines“ Stammgasthauses“ verscherzt, als er sie von der Kanzel rügte: ihre vier „ehelichen“ Kinder waren nämlich von vier verschiedenen Vätern, und zu allem Pech sahen sie diesen auch noch sehr ähnlich!

Als der Gute in seiner Arglosigkeit wieder mal bei der Wirtin auf sein heißgeliebtes Paar Frankfurter einkehrte, revanchiert sie sich, indem sie diese im Windelhäfen, der seitlich neben den anderen Töpfen am Herd dahinbrodelte, heiß machte. Man erzählte mir, dass in diesem Topf die goldgelben Kotbrocken des jüngsten Nachwuchses wie Schöberl in der Suppe schwammen …

Das ist natürlich ein reiner Bosheitsakt und keine Sache des Versehens!

Gefällt mir
6
2
am 15. März 2014 um 18:41

Danke; ich hatte es wirklich nicht verstanden. :-)

Gefällt mir
Experte
63
50
am 15. März 2014 um 18:32

Magic: Das funktioniert so: Man entnehme den Salat aus der Schüssel, vorzugsweise mit einem Instrument wie einer Gabel oder einem Löffel, führe den Salat zum Mund, verkoste ihn und befinde diesen für zu sauer und spucke ihn danach in die Schüssel zurück, und schon ist dieser komplizierte Vorgang beendet!

Gefällt mir1
Experte
67
17
am 15. März 2014 um 18:23

Das letzte "allerdings" bitte durch "schon" ersetzen, sonst bekomme ich Albträume. Danke.

Gefällt mir
Experte
48
22
am 15. März 2014 um 18:21

Ich sehe die Raupe auch keineswegs als bedenklich an. Allerdings hätte das Personal anders (verbindlich-volksbildnerisch) agieren müssen, das allerdings.

Gefällt mir
Experte
48
22
am 15. März 2014 um 17:28

Wie spuckt man Salat in die Salatschüssel zurück? Versteh ich nicht.

Gefällt mir
Experte
63
50
am 15. März 2014 um 17:01

@Pchr21
Eine Raupe im Salat? Das finde ich nicht einmal so schlimm! Eine gute Bekannte, die eine Saison lang in der Küche eines renommierten Hotels in Gschnitz (Tirol) gearbeitet hat, erzählte uns, dass die Salaterin, die zu viel Essig beim Abmachen erwischt hatte, den zu sauer empfundenen Salat einfach in die Salatschüssel zurückspuckte. Der ist dann nicht einer Person, sondern allen Gästen serviert worden. - Da ist ja so ein (gewaschenes) Räupchen im Salat eines einzigen Gastes doch noch eine recht harmlose Sache!

Gefällt mir
6
2
am 15. März 2014 um 14:07

Ich hätte ganz laut im Lokal gerufen: ICH HABE EINE RAUPE IN MEINEM SALAT!

Gefällt mir2
Experte
152
83
am 15. März 2014 um 12:04

Genau-Salatwaschen wäre eine Möglichkeit dem Raupenthema zu begegnen. Der Salat sollte gewaschen werden bevor er serviert ist. Dann gibts auch keine Raupen drinnen.Ich finde die Reaktion der Bedienung eine Frechheit und würde das auch rückmelden.

Gefällt mir
0
1
am 18. Juni 2013 um 21:56

Raupen im Salat - sind eigentlich kein schlechtes Zeichen. Wer seinen Salat im Garten anbaut, wird ihnen ständig - spätestesns beim Salatwaschen - begegnen.
Der Supermarktsalat ist voll mit Pestiziden, so gut kann man Blatt für Blatt gar nicht waschen, um das Zeug runterzukriegen.
Da ist ein Räuplein zu finden schon fast wie ein kleiner Lottogewinn ;-)

Gefällt mir2
Experte
315
75
am 18. Juni 2013 um 20:22

Vielleicht war es ja ein Graupensalat und Pchr hat das G übersehen ;-)

Kleiner Spass. Muss aber auch sagen das man wegen dem Essen keineswegs mehr ins Deli muss. Aber ein paar Drinks oder ein Augustinerbier am Abend kann schon war.

Gefällt mir
12
2
am 18. Juni 2013 um 14:23

Die haben das wahrscheimlich als Fleischeinlage gesehen.

Gefällt mir
Experte
152
83
Naschmarkt Deli
Naschmarkt 421
1040 Wien
Speisen
Ambiente
Service
28
33
30
9 Bewertungen
Naschmarkt Deli - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK