RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Gasthaus zur Nordrandsiedlung - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 21. Mai 2013
Experte
hbg338
389
56
29
3Speisen
3Ambiente
3Service
9 Fotos1 Check-In

Das Gasthaus zur Nordrandsiedlung liegt inmitten von Einfamilienhäusern unweit der S- und U-Bahnstation Leopoldau. Parkplätze sin unmittelbar vor dem Lokal vorhanden. Das Gasthaus verfügt in den Sommermonaten über eine große überdachte Terrasse, die man gleich von der Straße aus betreten kann. Da die Terrasse nicht an einer Durchzugsstraße liegt ist auch der Lärmpegel nicht zu hoch. Auch der öff. Autobus stört hier nicht merklich.
Das durchwegs weibliche Servicepersonal ist durchwegs aufmerksam und recht schnell. Zu den Hauptbesuchszeiten oder am Wochenende kann es allerdings schon zu Wartezeiten beim Bezahlen kommen.
Der erste Raum beim Betreten mit Schank, Küche, und Toiletten ist durch die vorgebaute Terrasse etwas düsterer. Dafür hat man im hinteren Lokalbereich, durch viel helles Holz und großen Fenstern einen sehr hellen und gemütlichen Bereich geschaffen.
Die Speisekarte umfasst einen gängigen Querschnitt durch die typische Gasthausküche. Täglich wechselndes Menü welche auch zum Mitnehmen angeboten wird, und jeden Donnerstag Schnitzelmenü den ganzen Tag. Freitag das Wiener Gasthausklassiker Menü. Gebackener Fisch.
Die Speisekarte bittet alles was man sich in Wien von einem klassischen Gasthaus erwartet. Ohne jetzt alles aufzuzählen hier nur ein Auszug von nicht überall erhältliche Gericht. Ham and Eggs, Schinkenomlett, Käseomlett, Brettljausn, Geröstete Knödel mit Ei und Salat, Spinatnockerln in Schinkenoberstsauce, Leber geröstet oder gebacken, Pariser Schnitzel mit Salat, Kotelette gebacken mit Salat, Schweinslenden gefüllt mit Schinken und Käse dazu Röstinchen und Gr. Salat und natürlich in einer Gartengegend Spare Ribs.
Ich bestellte eine Leberknödelsuppe die geschmacklich sehr gut war. Der Leberknödel ziemlich groß aber doch löffelweich. Als Hauptspeise ein gebackenes Kotelett das so war so wie es sein sollte, vom Knochen gelöst, das Fleisch nicht zu dick leicht durchzogen und dadurch schön saftig. Schade dass diese Speise eher selten in Gasthäusern angeboten wird. Zwei große Stücke mit sehr schöner Panier. Dazu ein Erdäpfelsalat, der auch ohne nachwürzen schmeckte und auch nicht eiskalt war.
Das eigentliche Highlight hier sind die Hausgemachten Mehlspeisen. Diverse Torten wie Malakoff-, Schwarzwälder Kirsch oder Sachertorte, und eine unbeschreiblich leckere Kardinalschnitte in Riesenportionen. Selten in einen Gasthaus so gute Mehlspeisen gegessen.
Ein typisches Wiener Gasthaus wie man es wahrscheinlich in jeden Bezirk findet und wahrscheinlich hundertmal vorbeigeht ohne zu wissen dass es hier gute Küche zu einem recht günstigen Preis gibt. Wenn ich nicht in der Nähe wohnen würde, extra hinfahren das nicht aber wenn die Küche kalt bleiben soll eine lohnende Alternative um den Magen zu füllen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir11Lesenswert8

Kommentare (1)

am 21. Mai 2013 um 19:02

Ich wohne seit ca. 25 Jahren in dieser Gegend und das Gasthaus gab es damals schon. Das zweite in der Gegend heißt Frohes Schaffen und das gibt es auch schon so lange.

Gefällt mir
Experte
389
56
Gasthaus zur Nordrandsiedlung
Lafnitzgasse 24
1210 Wien
Speisen
Ambiente
Service
35
34
35
3 Bewertungen
Gasthaus zur Nordrandsiedlung - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK