RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Danieli - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 20. Mai 2013
Pressesprecher
89
34
19
4Speisen
4Ambiente
5Service
20 Fotos1 Check-In

Einladung zum Familientreffen am Pfingstmontag. Wir kommen pünktlich um 12 Uhr an und betreten das Danieli in der Himmelpfortgasse. Die Einrichtung ist klassisch: schöner, ornamentierter Fliesenboden, die güldenen Stühle aus dem Hofmobiliendepot, verschiedene Holzsorten, die Ziegeldecke im vorderen Bereich sichtbar, die Elemente zum Schanigarten hin rot gestrichen ... wirkt alles sehr stimmig und vermittelt ein Gefühl von „Italianità“. Im Durchgangsbereich gibt es noch einen Schwertfisch, der von der Decke baumelt. Wie uns berichtet wird, ist der Patrone auch Hochseefischer. Wir nehmen am runden Tisch gleich links vom Eingang Platz.

Die Herren vom Service sind alle sehr adrett gekleidet, die Krawatte vorsichtshalber ins weiße Kurzarm-Hemd gesteckt, die Schürze dekorativ um die Hüften geschlungen. Unsere Aufenthaltsdauer ist mit über 2 1/2 Stunden dem Feiertagsfeeling geschuldet, und keinesfalls der Reaktionszeit des Service. Ganz im Gegenteil. Alles geht sehr harmonisch, souverän und natürlich von Statten. Vom Aufnehmen der Bestellung mit entsprechender Beratung, dem Einlegen des jeweiligen Bestecks bis zum regelmäßigen abräumen der Aschenbecher. Gekonnt wird der subtile Humor an den passenden Stellen ausgepackt und ich bin tatsächlich restlos begeistert!

Auf Empfehlung gibt es eine Vorspeisenauswahl: Prosciutto (auf der hauseigenen Maschine hauchdünn geschnitten), schwarze Oliven, marinierter Lachs, Frittata, Geflügelleberpastete, Gambaretti, Meeresfrüchtesalat, marinierte Sardelle, Seeteufel-Mousse, gegrilltes und eingelegtes Gemüse. Alles sehr fein. Da bleibt kein Auge trocken! Zum Preis kann ich nichts sagen, weil die Zusammenstellung sehr individuell war und wirklich nette Verwandte auch die Rechnung übernehmen.

Als Hauptgang wird 3 x Steinbutt- und Lachsfilet mit weißem und grünem Spargel, Basilikum-Buttersauce, saftigen Butterbröseln und heurige Kartoffeln um 27,80 Euro, geordert. Bescheiden wie ich bin - und in wohlwollender Anerkennung, dass es bei diesem Nobelitaliener auch "normale" Speisen gibt - wähle ich Spaghetti aglio, olio e peperoncino um 10,80 Euro. Unser Kellner zieht kurz die Augenbraue hoch und schmunzelt, lässt sich aber ansonsten nichts anmerken. Der Fisch ist perfekt gebraten und gewürzt. Die Teller waren gut gewärmt. Die Hollandaise hat noch etwas Potential nach oben. Die Spaghetti waren solide aber einen Tic über al dente.

Zwischendurch spaziert noch Gottfried Helnwein mit weiblicher Begleitung herein, wird in Empfang genommen und dezent in den hinteren Lokalbereich geleitet. Seitdem eines seiner Werke für das Scorpions-Album „Blackout“ vor über 30 Jahren Verwendung fand, auch für mich ein Malerfürst.

Als Nachtisch wähle ich Panna cotta con salsa caramello um 8,50 Euro mit einem Cappuccino. Serviert wird es mit Beeren (Schwarz-, Him- und Erdbeeren). Süßes und Säuerliches haben sich sehr harmonisch ergänzt. Der Kaffee war sehr gut.

Fazit: Italienische Küche auf sehr hohem Niveau in angenehmem Ambiente mit perfektem Service. Zweifelsfrei eine der ersten Adressen in Wien!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja24Gefällt mir16Lesenswert13

Kommentare (1)

am 20. Mai 2013 um 22:17

Bei den vielen Fotos ist die Aufenthaltsdauer recht glaubhaft :).

Gefällt mir1
0
2
Danieli
Himmelpfortgasse 3
1010 Wien
Speisen
Ambiente
Service
39
40
43
19 Bewertungen
Danieli - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK