RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Burgtaverne Kreuzenstein - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 2. April 2013
Experte
adn1966
80
48
22
4Speisen
4Ambiente
4Service
9 Fotos2 Check-Ins

Am Ostermontag fuhren wir mit der Liebsten, einer Freundin und deren neunjähriger Tochter zur Burg Kreuzenstein, um der jungen Dame zu zeigen, wie die Rittersleut’ damals so gelebt haben. Leider weigert sich der Frühling immer noch, seinen Dienst anzutreten (Frohe Ostern, - Frozen Ostern?) und auch die durchaus interessant gestaltete Führung durch die Burg hatte etwas von einer Wanderung durch eine Gefriertruhe. Als wir am Ende der Führung die Burg verließen, sahen wir fröstelnd und nach Wärme gierend die Burgtaverne, gleich gegenüber dem Eingang zur Burg.

Vor dem Lokal stand einladend so etwas wie eine große Bodenlaterne, in der offenes Feuer knisternd angenehme Wärme verbreitete, - also nichts wie rein in die Taverne.

Nun ist es ja so, dass Lokalitäten, die sich in unmittelbarer Nähe zu einer vielbesuchten Sehenswürdigkeit befinden, meist die größten Touristenfallen sind. Meine Erfahrung hat mich gelehrt, diese Lokale eher zu meiden und im nächstgelegenen Ort nach etwas mehr Authentischem zu suchen. Hier sollte es ganz anders sein.

Das Lokal ist eine Neuübernahme, seit gerade einmal einer Woche offen, und man sieht noch, dass zum Beispiel der Umbau des geplanten Gartens für den Sommer noch in vollem Gange ist. Man betritt das Lokal und ist gleich einmal äußerst angenehm vom Ambiente überrascht. Urig, stimmig, mittelalterliches Flair einer Burgtaverne, ohne kitschig zu sein. Viel naturbelassenes Holz, massive Tische, dicke Kerzen auf den Tischen, alles sehr einladend und gemütlich.

Das Personal (bestehend aus der Besitzerin, ihrem Bruder und seiner Frau) ist stilecht in mittelalterlichen Gewändern gekleidet, allerdings dezent und authentisch, nicht wie in einem Themenpark oder in einer „Touristen-Ritterstube“. Nein, nein, alles sehr dezent und geschmackvoll.

Das Lokal hat etwa 15 Tische, eine Schank und einen alten, eine angenehme Wärme verbreitenden Ofen in der Stube. Es ist ein Nichtraucherlokal, geraucht wird draußen vor dem offenen Feuer der oben erwähnten Bodenlaterne oder eben im Sommer im (derzeit noch in Bau befindlichen) großen Garten.

Es ist kein „großes“ Restaurant, eher eine Einkehr, ein Ausflugslokal, das kleine, aber feine Schmankerl und Getränke bietet. Leider hatten wir vor dem Burgbesuch bereits im Ort unter der Burg zu Mittag gegessen, daher kann ich nicht allzu viel über die Speisen berichten. Ein Update wird folgen, großes Kapitänsehrenwort.

Auf dem Tisch liegen 2 Karten, eine Speisekarte mit urigen Schmankerln wie Verhackert’sbrot, Eierspeis’brot, Frankfurter, aber auch saures Rindfleisch und Mozzarella werden angeboten. Es gibt auch Krautfleckerl und Schnitzel, für den süßen Gusto finden sich zwei Sorten Palatschinken (Marillen und Powidl). Als Getränke werden Kaffee, Tee, alkoholfreie Getränke, sowie je ein Weiß- und Rotwein gereicht. Die zweite Karte beschäftigt sich ausgiebig mit dem Thema Bier, es gibt eine gute Auswahl an Bieren (Trumer, Murauer, Hirter, ...), aber auch eine, wie sie sich nennt, „Bier-Zauberei“, ein Bio Bier, das in kleinen Mengen (200 l) biologisch und nachhaltig in Brunn am Gebirge hergestellt wird. Sehr sympathisch, - wird im Garten verkostet werden, wenn die Temperaturen wieder etwas normaler und der Jahreszeit entsprechend sind.

Der Service ist überaus freundlich, es wird oft nachgefragt, ob denn alles zur Zufriedenheit sei, und immer wieder ergeben sich kleine Gespräche mit den drei netten, jungen Leuten, die diese Taverne betreiben. Man spürt den Enthusiasmus, die Freude darüber, hier etwas Kleines, aber Feines schaffen zu wollen, ohne Kitsch, dafür mit Geschmack und Stil, und ohne auf Gemütlichkeit verzichten zu müssen. Noch ist nicht alles im Service ganz eingespielt, aber das ist auf Grund der Tatsache, dass die Taverne erst vor einer Woche geöffnet hat, verständlich und verzeihbar.

Wir hatten Tee mit Zitrone, sehr ansprechend in einer Tonkanne und Messingschalen serviert (siehe Fotos), Frankfurter (gut), ein Laugenbrezl mit Knoblauchdip (sehr gut), guten Espresso (ebenfalls sehr stilvoll analog zum Tee serviert), sowie Weiß- und Rotwein (im Tonrömer kredenzt). Der Rotwein schwächelte ein wenig, wobei mir Theo, der Bruder der Besitzerin, versprach, an der Weinauswahl würde noch gearbeitet. Grad’ eröffnet und so.

Die an den Nebentischen servierten Brote (große Brote, auf Brettln angerichtet) sahen allesamt sehr, sehr einladend aus, beim nächsten Besuch werden wir jedenfalls hungrig hinfahren.

Ich kann mir wirklich vorstellen, dass dieses Lokal ein tolles Ausflugsziel werden wird. Vom Garten hat man eine sehr schöne Aussicht über Korneuburg, das Donautal bis nach Wien, neben dem Garten thront die Burg. Vor meinem geistigen Auge sehe ich uns gern lang dort sitzen und die kleine Zeitreise ins Mittelalter bei Bier, Schmankerl und Wein genießen.

Hut ab vor einem engagiertem Team, das hier versucht, einen stilvollen Kontrapunkt zu den oft faden und überteuerten Jausenstationen, die man üblicherweise im Schatten von Sehenswürdigkeit findet, zu setzen. Die Preise sind äußerst moderat, die Öffnungszeiten durchaus ambitioniert: 7 Tage in der Woche ist von 09:00 bis 18:00 geöffnet, Freitag und Samstag sogar bis 22:00.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja30Gefällt mir12Lesenswert9

Kommentare (2)

danawien am 17. Mai 2013 um 17:09

wir waren heute dort, auch sehr angenehm überrscht: keine touristefalle !!!, schönes lokal, freundliche Bedienung, gutes essen, nicht euer. sehr zufrieden :-)

Gefällt mir
danawien
Kein Tester
am 2. April 2013 um 13:55

Ich war immer schon der Meinung, dass ein Guide über Burgtavernen fehlt ;-) Well done!

Gefällt mir
89
34
Burgtaverne Kreuzenstein
Burg Kreuzenstein 2
2100 Leobendorf
Niederösterreich
Speisen
Ambiente
Service
37
39
39
16 Bewertungen
Burgtaverne Kreuzenstein - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK