RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

hiddenkitchen - Bewertung

am 21. März 2013
Update am 8. Juli 2013
JumpingPumpkin
8
1
3
3Speisen
3Ambiente
3Service
2 Check-Ins

Ein kleiner Ausflug
Des mittags verschlug es uns heute ins hiddenkitchen. da dies bereits der insgesamt 4. besuch war, bewerte ich die anderen abgeschwächt mit.
wir machten den fehler und probierten es mal zu einer späteren zeit (12:45) und dies sollte sich aus folgenden gründen rächen:
1. es ist dort bekanntlich furchtbar klein und eng. einen freien tisch um die mittagszeit zu erbeuten ist bereits eine kleine heldentat. ich esse aber nicht sehr gerne an stehtischen - also etwas mühsam.
2. das personal reißt sich jetzt nicht gerade "nen haxen aus" damit der riesige andrang zu mittag zügiger weiterkommt. in seelenruhe wird da von den (ohnehin bereits fertigen) salaten auf die teller geschaufelt sodass man - wie "tester13" bereits anführte - förmlich "junge bekommt".
was ist denn daran bitte so kompliziert?

jetzt mal ernsthaft: ambiente 5 Punkte?? ich empfinde hier 2 punkte noch als geschenk, denn sogar beim mcdonalds ist es gemütlicher.

zum essen:
ich wählte eine "kleine main" (joghurt&sambal ölek miniertes hühnchen) mit 2-3 salaten (ruccola mit kirschtomaten & zitronen-parmesandressin, orzosalat mit spinat/dijon/mandelstiften/feta & birnen, kichererbsen mit gurken/tomaten/zitrone/dille)
so, das hühnchen war weich, sehr schwach gewürzt und bestand aus 2 kleinen streifchen. hm.
der orzosalat war fein, gut abgestimmt, nichts zu beklagen.
die kichererben waren allerdings eher "al dente" und die dille doch sehr großzügig verwendet, auch vom geschmack hat das nicht mit den gurken zu kichererbsen gepasst, aber soll so sein denn geschmäcker sind ja verschieden.
die tomaten waren allerdings fehl am platz.
hart -> härter -> tomate in diesem salat.

ok. bei ruccola mit kirschtomaten kann man eigentlich nichts falsch machen dachte ich, denn ich liebe ruccola mit parmesan abgöttisch und mag kirschtomaten.
ABER der parmesan war mit der lupe nur auffindbar, die kirschtomaten waren vom härtegrad eher als wurfgeschosse geeignet. hier sollte man vielleicht nicht die billigsten nehmen. es sagt ja keiner was wenn mal ein paar nicht so weich sind, aber dass ALLE tomatenvarianten heute hart wie stein waren, lass ich mir in einem salattempel nicht einreden.

freunde, wenn schon alles fertig zubereitet ist, man sich solche öffnungszeiten und stolze preise erlaubt und obendrein die portionen jetzt nicht gerade üppig sind, dann müssen auch die zutaten ok sein.

dass die speisen hier ein "gut" bekommen, verdankt die hiddenkitchen unseren früheren besuchen wo wir immer sehr gut gegessen haben (vA die süßkartoffeln können sie sehr gut)

Preis: 8,80 EUR
wasser steht kostenlos auf den tischen bereit. die hochpreisigen getränke sonst sind wohl eher etwas für genießer.

ärgerlich ist auch dass die menge von bedienung zu bedienung und gast zu gast deutlich variiert.
was aber deutlich abzüge bringt ist dass die nachspeisen mit 2,90 EUR für einen cupcake in die hand ist schlichtwegs überteuert sind (meiner bescheidenen meinung nach).

ein kleiner hinweis an die geschäftsführer: es sind nicht alle menschen studenten oder restaurantbesitzer, daher ist die mittagszeit oft kurz.
ABER: es gibt studenten.
und manche von ihnen arbeiten sogar gerne nebenbei.
und manche von diesen könnte man vielleicht sogar als angestellte in der (ohnehin bescheidenen) öffnungszeit von 1100-1600 gewinnen damit NICHT mehr lediglich 2 (!) personen ohne hektik salate auf teller bewegen. das löst zwar nicht das tischproblem, aber viele nehmen das essen ja mit.

Fazit:
qualität: (normalerweise) gut bis sehr gut.
ambiente: nicht vorhanden.
service: schwer verbesserungswürdig.
preis: ok aber etwas zu hoch für ein mittagessen zwischendurch.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir6Lesenswert

Kommentare (1)

am 8. Juli 2013 um 14:09

so kurzes update.
nachdem wir heute mal wieder dort waren zu mittag, habe ich mich entschlossen bei ambiente und service einen punkt anzuheben auf jeweils 3 Punkte.

grund: da nun bereits mehrmals das service eigentlich recht brauchbar war und das ambiente - solange es nicht absolut überfüllt ist - ebenfalls recht nett ist, kann ich das gut vertreten.

die salate waren heute sehr schmackhaft von der zusammensetzung.
-) rucola mit eierschwammerl und pinienkernen
-) glasnudeln mit papaya, ingwer, chili, sojasauce und mangold
-) waldorf-couscous mit selleriestange, apfel, walnuss, cranberries und roquefort und dazu
-) eine quiche mit prosciutto, mozzarella, oliven und kürbiskernen

einer kritikpunkt: das dressing beim rucola war etwas sehr sauer. aber bei rucola bin ich wohl ein bisschen heikel wie manche hier schon wissen ...

Gefällt mir1
8
1
hiddenkitchen
Färbergasse 3
1010 Wien
Speisen
Ambiente
Service
40
35
31
6 Bewertungen
hiddenkitchen - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK