RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Das Powidl - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 4. März 2013
Experte
hautschi
107
33
24
4Speisen
3Ambiente
3Service
9 Check-Ins

Das Powidl findet man in der Margaretenstraße 60. Die Parkplatzsituation würde ich als eher prekär bezeichnen. Obwohl Kurzparkzone findet man sehr schwer ein Plätzchen für den fahrbaren Untersatz. Meist gelingt es dann in einer Seitenstraße, 5 bis 10 Minuten Fußmarsch muss man dann aber schon einrechnen.

Hier handelt es sich um ein richtiges Wiener Beisl mit böhmischer Küche.
Betritt man das Lokal, findet man sich direkt vor der großen alten Schank wieder. In diesem Bereich gibt es 2 Tische, die aber scheinbar den Stammgästen vorbehalten sind.
Im Anschluss an den Schankbereich kommt die Nichtraucherzone mit 5 bis 6 Tischen. Durch einen Vorhang (!) getrennt ist dann der Raucherbereich des Lokales. Dort gibt´s dann nochmals 4 Tische. Sollte also im Raucherbereich viel gequalmt werden, vermute ich, dass die Nichtraucher ebenfalls in den Genuss des blauen Dunstes kommen. Strikten Nichtrauchern würde ich das Restaurant dementsprechend definitiv nicht empfehlen!
Das ganze Lokal ist alt, wirkt leicht verrucht und schmuddelig aber nicht schmutzig. Wen so eine Beislatmosphäre nicht stört, der wird sich wohlfühlen.

Die WC-Anlagen, die über den Raucherbereich erreichbar sind, haben auch schon bessere Zeiten gesehen. Es ist ebenfalls alles alt, manches ein bisschen abgeschlagen aber dennoch von der Sauberkeit her völlig in Ordnung. Einzig, dass es bei unserem heutigen Besuch kein einziges Papierhandtuch gab und daher die Hose zum Trocknen herhalten musste, finde ich unnötig.

Die Tische sind mit einem kleinen Tischläufer verziert, in einer Vase steht ein Plastikblümchen, Salz- und Pfefferstreuer sind auf manchen Tischen vorhanden und auf einem Teller sind bereits Besteck und Papierservietten vorbereitet.

Vom Fass gibt es das Velkopopovicky von Kozel, ein gut gezapftes, eiskaltes Göttergetränk (Krügerl 3,50). Weiters wird noch Pilsner Urquell zum gleichen Preis angeboten.

Die überschaubare Speisekarte bietet 3 Suppen (klare Knoblauchsuppe, böhmische Krautsuppe und Rindsuppe mit Einlage).

Als Vorspeisen gibt´s Kartoffelpuffer, Käseteller oder Salat mit Schinken und Käse.

Bei den Hauptspeisen werden vor allem Fleischtiger fündig werden. Es gibt mehrere Braten und Schnitzelvariationen und immer einige saisonal wechselnde böhmische Schmankerln. Für Vegetarier werden 3 fleischlose Speisen angeboten.

Hausgemachte böhmische Mehlspeisen wie z.B Powidltascherln oder Livancen runden das Angebot ab.

Mein Freund und ich verkosteten heute:

Klare Knoblauchsuppe mit Brotkrusten 3,30: Gerade richtig knofelig, brennheiß mit frischem hineingeriebenen Kren serviert, war diese Suppe der ideale Starter und verdient sich eine gute 3.

Kartoffelpuffer mit Schinken und Kren 5,30: Diese Vorspeise würde ich nur starken Essern empfehlen. 2 riesige frischgemachte knusprige Kartoffelpuffer mit je einem Schinkenblättchen und frischem Kren obendrauf schmecken wirklich ausgezeichnet. Hier ist die 4 jedenfalls angebracht.

Svíčková - Rahmbraten mit Böhmischen Knödel und Preiselbeeren 9,10: Ein Rinderbraten mit butterweichem Fleisch in Rahmsauce. Dazu die flaumigen böhmischen Knödel, die ich in noch keinem anderen Restaurant bekommen habe. Meinem Freund hat es sehr gut geschmeckt, auch hier gibt´s wieder die 4.

Altböhmischer Rindsbraten mit Powidlsauce und böhmischen Knödel 9,60: Mein absoluter Favorit. Ebenfalls butterweiches Rindfleisch in einer leicht süßlichen Powidlsauce mit den flaumigen Knödeln schmeckt einfach traumhaft. Hier zücke ich gerne die 5.

Gerne hätten wir noch den Mehlspeisteller verkostet, die riesige Vorspeise hat uns aber einen Strich durch die Rechnung gemacht und die Mehlspeis wird auf das nächste Mal verschoben.

Das Service wurde von einer netten Dame mit tschechischem Akzent geschaukelt. Sie war freundlich, immer da, wenn man sie brauchte, Leergut wurde rasch wieder abserviert und es gibt hier nichts zu bemeckern.

Fazit: Ich war schon mehrmals im Powidl, gehe immer wieder gerne hin und kann das Lokal für ein gutes preiswertes Essen wirklich wärmstens empfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja23Gefällt mir12Lesenswert8

Kommentare (12)

am 16. September 2013 um 07:34

Apicius: Freut mich, dass die Bewertung gefällt!

Ich raunze nicht über die Parkplatzsituation, ich versuche zu informieren. Auch in Wien ist es nicht überall gleich mit den Parkplätzen, der Bereich rund ums Powidl ist aber eben etwas problematischer.

Als Wiener würd ich wohl auch die Öffis nehmen, von NÖ mit der ÖBB zum Abendessen nach Wien einzupendeln, ist mir dann aber doch auch zu blöd ......

Gefällt mir1
Experte
107
33
am 15. September 2013 um 22:39

Ausgezeichnete Rezension, ich verstehe nur nicht das ständige Geraunze wegen der Parkplatzsituation in einer Stadt, wo es hervorragenden öffentlichen Verkehr gibt. Und in ein Lokal, wo es böhmisches Bier gibt, würd ich nie mit meiner Schüssel fahren, wenn mir der Deckel lieb ist.

Gefällt mir
19
2
am 5. März 2013 um 11:25

bei uns ist "des is ma blunzn" oder "du/des is ma nimma wuascht" recht beliebt :)

Gefällt mir1
5
1
am 5. März 2013 um 11:17

amarone: Ich kenn die Redewendung zwar, ist aber auch hier im Osten nicht häufig in Verwendung. ;-)

Gefällt mir
Experte
107
33
am 5. März 2013 um 11:15

Danke lieber Weinrat, danke blaueElise! ;-)

Gefällt mir
Experte
107
33
am 5. März 2013 um 11:12

Des is ma net powidl (sagt man so in Wien?). Mahlzeit!

Gefällt mir1
Experte
315
75
am 5. März 2013 um 11:11

Toller Bericht, ich freu mich jetzt schon das Lokal zu besuchen! Besonders auf den Rindsbraten in Powidlsauce, so etwas habe ich vor einer halben Ewigkeit zuletzt gegessen! (Ich hoffe mein Vote-for-Expert hat funktioniert)

Gefällt mir
5
1
am 5. März 2013 um 06:04

:-) danke Gerry!

Gefällt mir
Experte
107
33
am 4. März 2013 um 21:58

Uuuuh ... 30 ;-)

Gefällt mir1
89
34
am 4. März 2013 um 21:49

Ein toller Bericht eines empfehlenswerten Lokals in meiner Heimat, das ich schon oft besuchte.

Die böhmischen Knödel sind übrigens Germ-/Semmelknödel, die hier besonders gut gemacht werden. Ich mache sie immer wahlweise zu Wild, weil sie dazu auch super passen. Die böhmischen Knödel sind besonders saugfähig.

Daher bekommst du von mir gerne die "Dateinamenserweiterung für die Hewlett Packard Graphic Language-Dateien", eben HGL!

Gerry

@cmling: du wirst es nicht bereuen! Gleich die nächste Gasse von der Margaretenstraße richtung Naschmarkt ist die Wehrgasse. Dort findest du das böhmische Lokal "Zu den 3 Buchteln" - auch nicht ohne...

Gefällt mir1
Experte
215
47
am 4. März 2013 um 21:40

Cmling, ich hoffe es wird dir schmecken! :-)

Gefällt mir
Experte
107
33
am 4. März 2013 um 21:06

Danke für die Empfehlung! Ich habe immer wieder in Margareten zu tun und freue mich schon darauf, etwas Neues auszuprobieren.

Gefällt mir1
Experte
48
22
Das Powidl
Margaretenstraße 60
1050 Wien
Speisen
Ambiente
Service
38
28
35
6 Bewertungen
Das Powidl - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK