RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Okiru Running Sushi - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 22. Februar 2013
Experte
schlitzaugeseiwachsam
152
83
21
2Speisen
2Ambiente
3Service

Nach einem kulinarischem Heimaturlaub in Deutschland, war ich bei einer Einladung zum Mittagessen im Okiru Running Sushi.

"Keine Suppe wird so heiss gegessen, wie sie gekocht wird." (Halvar, Wickies Vater)

Das soll in diesem Sinne bedeuten: So unfreundlich wie so oft beschrieben ist der Service gar nicht.
Für mich waren sie einfach normal...keine Stimmungskanonen, aber auch nicht so unfreundlich, daß es einem dem Appetit verdirbt.

Das Ambiente...Lugner City...ganz ehrlich...nicht so mein Geschmack, aber mit dem Auge auf das Fließband und die vorbeifahrenden Speisen gerichtet auch relativ unwichtig.

Die Auswahl war enorm. Positive Überraschung: es wurde Aal (Unagi)Sushi und Makrelen(Saba)Sushi angeboten.

Das Unagi Sushi sehr gut , süßlich , herzhaft. In Ordnung!

Auch das Saba Sushi brauchte keinen Vergleich mit anderen Sushianbietern in Wien zu scheuen.
Leicht fettig, fischig, säuerlich...so wie Saba Sushi nun einmal schmeckt.

Die warmen Speisen waren unterschiedlicher Qualität, natürlich waren viele nach ein paar Runden auf dem Fließband schon erkaltet.

Das Lachs (Sake) Sushi war eiskalt, weil frisch aus dem Kühlschrank. Meine Zähne schmerzten vom
plötzlichen Kälteschock und verdarb mir den Geschmack auf die Sake Sushi. Hätte man ruhig ein bisschen stehen lassen können, zur Temperaturanpassung.
Wie gewöhnlich war der Reisanteil beim Sushi für mich persönlich zu groß, was ja betriebswirtschaftlich durchaus Sinn macht, da die Gäste dadurch schneller und auf billigere Weise satt werden.

Die gedämpften Gyozas hatten einen typischen TK Warengeschmack.
Die gebratenen Nuden waren geschnitten und der gebratene Reis schmeckte nach nichts. Hier fehlte eindeutig Glutamat!

Die Desserts waren die üblichen Verdächtigen wie gebackene Bananen, Lychees aus der Dose, Vanillepudding, Tiramisu. Die Mochis mit Sesamhülle zum Teil trocken und innen warm. Das bedeutet für mich aufgetaut in der Mikrowelle.

Beim anschliessenden Kaffee mit dem Kollegen im nahen Cafe sah ich dann noch Herrn Lugner persönlich vorbeilaufen ins nächste Damenwäschegeschäft.

Da wusste ich: Ich bin wieder "daham"in Wien!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir7Lesenswert6

Kommentare (3)

am 23. Februar 2013 um 20:02

Gut zu wissen, dass es da essbaren Unagi gibt, ist eher nicht so häufig in anderen Lokalen in Wien und wenn, meißtens nicht wirklich gut.

Gefällt mir
Experte
69
27
am 23. Februar 2013 um 13:39

magic:Naja, jede Woche eine Nummer kleiner....

Gefällt mir
Experte
315
75
am 22. Februar 2013 um 21:48

Woascheinli hot sei Katzerl ka Untawäsch mea.

Gefällt mir
Experte
63
50
Okiru Running Sushi
Gablenzgasse 1
1150 Wien
Lugner City, Ebene 3
Speisen
Ambiente
Service
31
24
22
62 Bewertungen
Okiru Running Sushi - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK