RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Wiener Schützenhaus - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 19. Februar 2013
Experte
Evba
69
27
22
4Speisen
3Ambiente
3Service

Spät aber doch und eher kurz, da meine "Vorschreiber" eh schon alles auf wunderbarste Weise gesagt haben, mein Bericht:

Die Speisekarte ist klein aber fein und besteht aus einem oberösterreichischen Teil (z.B. Schnittlsuppe, Rehleberterrine, Surmostbratl mit Sauerkraut und Knödel, Rinderfiletscheiben
mit Erdäpfel-Kohlsprossengröstl, Donauschill auf Paprikasauce mit Erdäpfel-Spinatroulade
Geschmorte Entenkeule) und einer Seite mit typisch wienerischen Gerichten (Ausnahme: Kasnudeln auf Steinpilzcreme) wie Beef Tartar, Schützenhaus-Fischsuppe, Rindsuppe mit zweierlei Einlage, Wienerschnitzel vom Schwein, Tafelspitz und Schulterscherzel, Geröstete Kalbsleber, ausgelöstes Backhuhn mit Erdäpfel-Vogerlsalat, Gulasch, etc.). Da dies mein erster Besuch war kann ich nicht sagen, ob und wie oft ein Teil der Karte gewechselt wird.

Die Speisekarte verrät noch, dass es Sonn- und Feiertag ein Familienmenü "Essen wie bei Oma"
(Suppentopf, Braten mit Beilagen und Dessert) ab € 22,00 gibt

Der Gruß aus der Küche - bestehend aus Lachs und Lachstartar mit Schwarzkümmel- (oder waren es doch schwarze Sesam-?) – Grissini war eine schöne Einstimmung auf das Folgende: schmeckte frisch, leicht säuerlich (Zitronenschale? Weißer Balsamessig?) und war sehr hübsch angerichtet.

Dann hatte ich auch ein geteiltes Beef Tartar; es war sehr gut gewürzt, außer ein bisschen Pfeffer brauchte es gar nichts (ist nicht überall so) und trotz der halben Portion gleich hübsch angerichtet wie bei einer ganzen. Die Garnierung mit geröstetem Zwiebel statt rohem war für mich ungewöhnlich, passte aber gut. (Warnung an nicht so starke Esser: Wenn man die ganze Portion als Vorspeise isst, bringt man danach nicht mehr viel runter).

Danach hatte ich das ½ Ausgelöste Backhuhn mit Erdäpfel-Vogerlsalat: Es war innen sehr zart, nicht trocken und die Panier herrlich knusprig. Einziges kleines Manko, das Kernöl, um das ich gebeten hatte fehlte am ansonsten sehr guten Erdäpfel-Vogerlsalat.

Ich konnte auch die geschmorte Entenkeule kosten: im Gegensatz zu ssw fand ich gerade die Sauce der Ente köstlich, mit all den dichten Aromen.

Auf der Speisekarte gibt es auch Desserts, wie Mohnnudeln, Apfelstrudel, Palatschinken, Ischler Nougatbällchen auf Erdbeerspiegel aber offensichtlich hatte niemand mehr Platz dafür.

Die Weinkarte (vor allem flaschenweise) zeigt einen guten Querschnitt von Österreich und ist meines Erachtens nach auch fair kalkuliert. Biertrinker werden sich über Velkopopovicky Kozel und Paracelsus Zwickl vom Fass freuen.

Danke an adn1966 für den Peshterska und den Büffelkäse – ich lerne immer gerne was Neues, Gutes kennen.

Das Interieur in dem Teil in dem wir saßen wirkt schlicht und straight, die Architektur des Otto Wagner Hauses ist gut integriert – man fühlt sich wohl.
Das Personal ist freundlich, aufmerksam – nichts daran auszusetzen.

Alles in allem ein wunderbar gelungener Abend (Sorry ich merke gerade so kurz habe ich mich doch nicht gehalten).

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja15Gefällt mir9Lesenswert8

Kommentare (16)

am 15. März 2013 um 00:50

Beim nächsten ReTe-Treffen sollten alle Gäste, die in unmittelbarer/mittelbarer Nähe sitzen, fotografiert werden.
Danach wird eine watchlist erstellt. *looool*

Gefällt mir2
Experte
63
50
am 28. Februar 2013 um 07:54

Na jetzt bin ich platt. Mal gundsätzlich: es ist das Recht eines Wirts einen Gruß der Küche oder einen Schnaps nach dem Essen an Gäste auszugeben, oder auch nicht. In diesem Falle gab es für eine Runde von 11 oder 12 angemeldeten, konsumierfreudigen Gästen (so etwas freut jeden Wirt) einen Gruß aus der Küche und anschließend von adn1966 spendiert eine Runde Schnaps. Ansonsten hat jeder seine Zeche, Essen und Getränke, selber gezahlt. Aber daraus den Anspruch abzuleiten, als Miesepeter 2 Tische weiter ebenfalls einen Schnaps zu bekommen finde ich schon sehr gewagt. Es lebe die Neidkultur!

Gefällt mir5
26
6
am 28. Februar 2013 um 03:23

Eigentlich eine Frechheit!
Da liest so ein Spanner hier mit und setzt sich dann zwei Tische (oder so) entfernt vom ReTe-Team hin und beobachtet das Geschehen voller Neid.
Und entblödet sich nicht einmal dann seinen Senf hier abzusondern. Traurige Gestalt.

Gefällt mir4
Experte
63
50
am 27. Februar 2013 um 21:44

Vollkommen richtig, SSW. Wenn ein Lokalbesitzer für eine Gästerunde "Grüsse aus der Küche" oder eine "Runde" ausgibt, ist das wohl in seinem Ermessen. Ein Anspruch à la "Warum hab ich das nicht auch bekommen" ist daraus jedenfalls nicht abzuleiten.

Gefällt mir2
Experte
80
48
am 27. Februar 2013 um 21:06

Und selbst wenn der Besitzer uns zuvorkommender behandelt als andere...was geht es den unregistrierten Neidhammel da unten was an?

Gefällt mir2
Experte
152
83
am 27. Februar 2013 um 20:59

Ich habe dieses private Treffen im Schützenhaus organisiert, damit sich einige der Tester in einem privaten Rahmen kennenlernen können. Um diesen Abend angenehm zu gestalten, habe ich den Besitzer des Lokals, mit dem ich seit vielen Jahren eng befreundet bin, gebeten, z.B. einen Gruß aus der Küche, unseren mitgebrachten Schnaps und den Büffelkäse zu kredenzen.

Dies hat nichts mit einer "bevorzugten Behandlung" von Restauranttestern zu tun, damit es angenehme Reviews gibt. (Schockierend, woran sich Neider stossen). Es war eine Geste meinerseits und seitens der Liebsten, um ein privat organisiertes Abendessen in einem meiner Stammlokale möglichst angenehm zu gestalten.

Würde doch jeder tun, oder?

Gefällt mir4
Experte
80
48
am 27. Februar 2013 um 16:43

Es gab keinen Wein auf Haus. Ich habe für jedes Glas, daß ich getrunken habe, was es auch gewesen sei, bezahlt!!!
Ausser für Käse und Schnaps, den adn1966 und Ehefrau großzügiger Weise zur Verkostung mitgebracht haben.

Ja, ja...wir leben wohl in einer ziemlichen Neidgesellschaft ;-P

Gefällt mir1
Experte
152
83
am 27. Februar 2013 um 14:54

unregistered: schreib einen Bericht darüber. PS: hast du den Chef gefragt, warum du schlechter behandelt wurdest?

Gefällt mir1
Experte
315
75
Unregistered am 27. Februar 2013 um 14:39

Wenn man ein paar Tische weiter sitzt, und anders behandelt wird, keinen Gruß aus der Küche bekommt, keinen Wein auf Haus usw. , dann geht man ja davon aus ....

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 27. Februar 2013 um 03:30

Nicht ärgern über Mitleser, die ansonsten eh nichts verstehen, sondern nur Gift versprühen.

Gefällt mir1
Experte
63
50
am 27. Februar 2013 um 03:17

1. Ich habe den Lokalbesitzer das erste Mal in meinem Leben gesehen.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 27. Februar 2013 um 03:17

1. Ich habe den Lokalbesitzer das erste Mal in meinem gesehen.

2. Meine Bewertung fiel nicht übermässig positiv aus sondern sachlich. Gefälligkeitsbewertung mache ich nicht. Eher schreibe ich nichts!

3. Bezahlt habe ich wie jeder normale Gast mein Essen selbst und das nicht wenig.

4. Ja , es war ein schöner Abend, an der solche unreg.Tschopperl niemals teilnnehmen werden und können.

Also, was soll der Neid?

Gefällt mir4
Experte
152
83
Unregistered am 27. Februar 2013 um 02:37

Unreg: Du bist ein Tschopperl!!!

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
Unregistered am 27. Februar 2013 um 01:54

Schön wenn alle, die einen gemeinsamen Abend verbracht haben, positiv posten...
Zum Glück sind die Schreiber gute Freunde des Hauses....

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 19. Februar 2013 um 21:10

Sorry für die Typos, iPad Tastatur ...

Gefällt mir
Experte
80
48
am 19. Februar 2013 um 21:09

Schöner Bericht, danke dafür. Eine kleine Egänzng: sie Wiener Karte gibt's immer, verändert sich saisonal, der andere Teil ist eine Idee des Besitzers Christian Pock, die lämder der Donaumonarchie thematisch "durchzukochen". Zur Zeit ist es das Fürstentum "ob der Enns", also basically OÖ. Nächstes Monat ist's wieder etwas anderes.

Gefällt mir
Experte
80
48
Wiener Schützenhaus
Obere Donaustrasse 26
1020 Wien
Speisen
Ambiente
Service
38
38
33
9 Bewertungen
Wiener Schützenhaus - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK