RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Wiener Schützenhaus - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 17. Februar 2013
Experte
schlitzaugeseiwachsam
152
83
21
3Speisen
4Ambiente
3Service

Das erste Retetreffen, dass von adn1966 organisiert wurde begann pünktlich um 18.30 Uhr im Wiener Schützenhaus , welches verkehrstechnisch sehr gut erreichbar ist mit der U-Bahnlinie 2, Station Schottenring, Ausgang Herminengasse.

Adn1966 erwartete uns schon an der Bar und auch schon bekannte und neue Kollegen gesellten sich schnell hinzu. Freudige Begrüssung und erste Small Talks zum gegenseitigen Kennenlernen.

Ich begann mit einem gepflegten Aperitif (Campari Orange).

Das Ambiente wirkte nobel, schlicht und durchaus geschmackvoll. Obwohl es ein Raucherlokal ist, fiel dies nicht sehr ins Gewicht,anscheineind hatte es ein sehr gutes Lüftungssystem. Man fühlt sich wohl.

Nachdem alle gekommen waren, setzten wir uns an einem schon vorbereiteten grossen Tisch.
Das Gedeck war sehr professionel angerichtet.

Bereit standen frisches Weissbrot und Schmalz in Gläsern, welche den ersten Heißhunger besänftigten.
Mit Salz und Pfeffer gewürzt, einfach und gut.

Es folgte ein Gruss aus der Küche...

(SEEERRVUUUS!....)

in Form von Lachstartar und Lachsscheibem mit Sesam-Grissini (ist das richtig?).

Nicht zu salzig aber auch nicht zu fischig...ein netter Gruß!

Als Vorspeise teilte ich mir mit misenplace eine Portion Beeftartar mit Toast und Salzbutter.
Sehr gut , dass man sich eine Portion auf zwei Tellern teilen konnte. Diese halbe Portion war nicht zu klein und vermittelte einen guten Eindruck der Küche sowohl in der Präsentation, als auch im Geschmack. Frisch, gut gewürzt, vielleicht etwas zuviel Chillipulver, nicht zu fett - dafür eine 4.

Als nächste wählte ich die Rindsuppe mit zweierlei Einlagen (Fritatten und Fleischstrudel).
Der Suppe fehlte es ein wenig an Tiefgang, der Fleischanteil im Fleischstrudel war dicht , ein wenig trocken im Mund. Dafür eine 2,5. Nicht viel falsch aber auch nicht was mich jetzt vom Hocker gerissen hätte...

Der Hauptgang war die geschmorte Entenkeule mit Orangensosse, Romanesco und Schupfnudeln.
Die Beilagen waren hervorragend. Eine glatte 4. Die Entenkeulen gut durch wobei ich jedoch die Sosse zu intensiv empfand. Weniger wäre mehr gewesen. denn der geschmack übertünchte alles. Für das Hauptgericht eine 3.

Als Wein hatte ich einen hervorragenden Grünen Veltliner. Fruchtig, duftig, nicht zu leicht und gut zum Essen passend. Vielleicht hätte zur Ente aber auch ein Rotwein besser gepasst.

Zur Vollendung gab es einen bulgarischen Traubenschnaps und Büffelkäse, spendiert von adn 1966 und Ehefrau.

Der Schnaps war super...man schmeckte die Traube und er hatte keinen stechenden Fuselgeschmack wie viele andere Schnäpse, daher sehr angenehm zu trinken. mit steigender Temperatur nahm auch das Aroma zu. Der Büffelkäse sah so ähnlich aus wie ein Schafskäse, aber nicht so trocken...stelle man sich einfach eine mischung aus Mozarella und Schafskäse vor ohne Pferdefleischanteil.

Schnaps und Käse: Ein pefektes Team!

Es wurde noch ein sehr unterhaltsamer Abend mit interessanten Themen nicht nur über essen und Trinken. Unter anderem gab es auch therapeutische Gespräche gegen die Flugangst...dank adn ;-)

Ich freue mich auf jeden Fall schon auf das nächste kulinarische Rete-treffen!

Ad multos annos!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir12Lesenswert10

Kommentare (3)

am 17. Februar 2013 um 19:49

Sonst kursieren diese Bilder in der Gastrszene und wir bekommen Hausverbot in den Lokalen. ;-)

Gefällt mir3
Experte
152
83
am 17. Februar 2013 um 19:47

Nein, aus Sicherheitsgründen! ;-)

Gefällt mir
Experte
152
83
am 17. Februar 2013 um 19:46

Keine Fotos von den RestauranttesterInnen? ;-)

Gefällt mir
89
34
Wiener Schützenhaus
Obere Donaustrasse 26
1020 Wien
Speisen
Ambiente
Service
38
38
33
9 Bewertungen
Wiener Schützenhaus - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK