RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Meierei im Stadtpark - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 6. Februar 2013
Experte
kuechenmeister
193
27
25
4Speisen
3Ambiente
3Service

Mittagessen in der Meierei. Wir sind zu dritt. Ich bin gespannt auf das Lokal, es ist mein erster Besuch. Die freundliche Dame am Empfang vom Steirereck schickt uns über eine Treppe ins Untergeschoß. Gleich beim Eintreten empfängt uns eine überwältigende Wolke - dass der Käse hier Thema Nr. 1 ist, kann man nicht überriechen! Der Gastraum ist hell, freundlich, reduziert möbliert, die Farben weiß und grün dominieren. Die Karte ist gleich da, wir entscheiden uns für Austern, die Hochzeitsuppe, Beef Tartare, Kalbsleber, Entenleber und eine Käseplatte.
Drei Sorten Austern stehen zur Wahl, Fines de Claires Saint Vaast, Tsaskaya und Ancelin. Wir nehmen alle drei, die ohne Ausnahme vorzüglich sind, und erleben eine interessante Austern-Vergleichsverkostung. Anschließend die Hochzeits-Suppe mit Frittaten und Milzschnitte. Eine vorbildliche, kräftige Rindsuppe mit traditionellen Einlagen. Dann das Beef Tatare mit geröstetem Weißbrot, ohne Fehl und Tadel, routiniert und nach gängigen Regeln abgeschmeckt, vielleicht etwas zu schwach gesalzen, aber das lässt sich ja beheben. Die Entenleber auf Blattsalat und Rohkost war die Schwachstelle unserer Auswahl: die Entenleberstücke unterschiedlich stark gegart, die Beilagen nicht wirklich passend, eine wenig harmonische Komposition. Die geröstete Kalbsleber mit Pilzen, Quitten und Erdäpfel-Püree hingegen war exzellent. Die Leber am Punkt, die Quitten als eingelegte Fruchtstücke und als Puree gaben einen willkommenen Kontrast zur kräftigen Soße ab, die Austernpilze erwiesen sich als sehr stimmige Beilage. Das Erdäpfel-Püree war vorbildlich. Ein deftiges Essen, zur Winterszeit passend, und das in einer Portionsgröße, die auch in einem Wirtshaus noch in Ordnung gewesen wäre. Anschließend mussten wir einfach die Käseauswahl genießen. Mehrere Kombinationen standen zur Auswahl, Rohmilch, österreichisch, französisch ... oder einfach überraschen lassen! So heißt eins der Angebote auf der Käsekarte. Das wollten wir gern, aber vielleicht doch mit ein wenig Sicherheit! Der Ober erkundigte sich über unsere Vorlieben und stellte eine wunderbare Auswahl von 10 Käsesorten vom Ziegenfrischkäse aus dem Waldviertel bis zu enormen, perfekt gereiften Aromabomben aus französischer Produktion auf den Tisch, mit der wir eine runde halbe Stunde beschäftigt waren. Dazu genossen wir einen hervorragenden Riesling "Alte Reben" von Ebner-Ebenauer aus Poysdorf, der es mit der Wucht der Käse zu unserer Überraschung problemlos aufnehmen konnte.


Fazit: Gut essen kann man im Steirereck auch einen Stock tiefer, mit weniger Drumherum, brieftaschenfreundlich und wenn man will auch flott. Eine Adresse in der Innenstadt, die man sich merken sollte.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja18Gefällt mir3Lesenswert3

Kommentare (1)

am 6. Februar 2013 um 23:15

Danke, kommt auf die "To-do list"!. (Im "Nobeilteil" war ich ja schon.)

Gefällt mir
Experte
48
22
Meierei im Stadtpark
Am Heumarkt 2a
1030 Wien
Speisen
Ambiente
Service
36
35
21
15 Bewertungen
Meierei im Stadtpark - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK