RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

19er - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 1. Februar 2013
misenplace
54
20
15
4Speisen
3Ambiente
3Service

Nach den übertrieben euphorischen Bewertungen hier, die dann keiner Nachfrage mehr standhielten hat es einige Zeit gedauert, bis ich dieses Lokal erstmals aufsuchte.
Der andere Grund war, dass ich mit solchen Konzeptlokalen wie die "Centimeter" oder eben "9er", "19er" wenig anzufangen weiss und die Qualität der Speisen meist unterirdisch ist.

Umso größer war die Überraschung in diesem Fall!
Man tritt im Schankraum ein, der auch als Raucherbereich gilt - wenngleich heute mittag kein Raucher anwesend war. Sicherheitshalber sind wir dann aber doch in den NR-Bereich nach hinten gegangen, der zwar relativ karg aussieht, allerdings mit netten Bildern und angenehmen Farben durchaus ansprechend behübscht wurde.

Die Kellnerin war dann sehr jung und überaus charmant, sodass die Kette an Hoppalas (immer irgendwas beim servieren vergessen) dann eigentlich nicht mehr so ins Gewicht fiel.

Es war mittag und noch dazu Freitag, weswegen es logischerweise Fisch als Menü gab - allerdings nicht in der weit verbreiteten, gebackenen Variante sondern als Lachsfilet gebraten. Klang nicht uninteressant, wir hatten aber trotzdem mehr Gust auf Backhendlsalat und Zwiebelrostbraten. Ansonsten ist die Küche nicht wirklich wienerisch sondern eher als österreichisch zu bezeichnen, wobei teilweise Fantasie-Kompositionen wie ein "Tiroler Knödelteller" mit Pressknödel, Leberknödel und noch irgendeinem Knödel (kein Speckknödel!) angeboten wurde. Hier ist eigentlich nur der erstere tatsächlich in Tirol zu finden...
Zu beachten ist ausserdem, dass sich die Speisekarte im Lokal von jener im Internet deutlich unterscheidet!

Genug herumkritisiert: wir bekamen dann zum einen ein bemerkenswert hervorragendes Bier (ich hatte etwas säuerliches befürchtet), einen sehr brauchbaren Backhendlsalat und einen hervorzuhebenden Zwiebelrostbraten, bei dem ein Fleisch zum Einsatz kam, dass fast ein wenig nach Leber geschmeckt hat - aber zusätzlich auch ohne große Fettanteile und extrem zart daherkam. Und das ist angesichts der "Überraschungen" die anderswo oft unter dem Röstzwiebel lauern durchaus ein Lob wert.
Die Bratkartoffel waren in großen Stücken von Hand geschnitten und gerade richtig... alles zusammen hatten wir den Eindruck, daß in dem Lokal tatsächlich gekocht und nicht nur aufgewärmt wird.

Schade, dass dir Vorkritiken mich so lange fern gehalten haben.... wenn mir nach gut gemachter Hausmannskost ohne den üblichen Wirtshausgeruch in der Kleidung ist werde ich jetzt sicher bald wieder kommen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja16Gefällt mir7Lesenswert3

Kommentare (5)

am 10. April 2013 um 11:34

na da bin ich aber überrascht, dass ich jemand die Mühe gemacht hat die Rechnung so genau zu lesen :-)

Klar gibt es sonst immer nur das gute Wiener Wasser - wenn es aber das einzige Getränk ist, fände ich etwas schäbig, dem Wirt gegenüber.

Gefällt mir1
54
20
Wiener Hochquellwasser am 10. April 2013 um 11:25

Wenn jemand "Mineral still" trink, wo wir doch in Wien so ein gutes Wasser haben.

Gefällt mir
Wiener Hochquel.
Kein Tester
am 10. April 2013 um 10:46

Wieherschnitzel? ;-)

Gefällt mir
Experte
315
75
am 10. April 2013 um 10:35

Rindfleisch das ein wenig nach Leber schmeckt klingt nach Pferd... ;)

Gefällt mir
21
2
am 1. Februar 2013 um 18:06

DDas auf dem Foto sind aber keine Bratkartoffeln, sondern frittierte Erdäpfel.

Gefällt mir1
Experte
63
50
19er
Würthgasse 12
1190 Wien
Speisen
Ambiente
Service
42
33
30
5 Bewertungen
19er - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK