RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Gergely's - Bewertung

am 28. November 2012
lexxal
62
7
12
4Speisen
4Ambiente
3Service
3 Fotos1 Check-In

Wir besuchten an einem Dienstag das Gergely’s in einer Gruppe von 8 Personen. Die Umgebung ist eher nicht sehr Auto freundlich, da Parkplätze schwierig zu finden sein können. Das Lokal an sich ist von außen recht unscheinbar, man erkennt es an einem kleinem Glasvorbau, welcher der Eingang ist.
Ich war gleich entzückt, da ich das Lokal sehr schön fand. Besonders die Decke mit dem Gewölbe gefiel mir gut. Außerdem fiel sofort auf, dass es gut roch, obwohl wir im Raucherbereich waren.
Die Jacken konnten wir auf einer Garderobe neben dem Eingang ablegen und eine nette Dame begleitete uns zu unserem Tisch. Wir wählten einen „Hochtisch“ im Raucherbereich. Die Kellnerin war sehr aufmerksam, mein Kollege und ich waren die Ersten und wir bekamen sofort was zu trinken. Ebenfalls jeder weitere Gast der ankam wurde sofort bedient. Etwas befremdlich war für mich, dass wir keine Getränkekarte bekommen hatten. Die Kellnerin fragte uns was wir trinken wollen ohne uns evtl. 2,3 Sachen anzubieten – außer Prosecco, den erwähnte sie. So sitzt man dann und starrt mal in die unsichtbare Speisekarte in der Hoffnung es fällt einem etwas ein, was es dann auch gibt. Ich muss dazu sagen, später hat Sie dann verschiedenes aufgezählt. Ebenfalls servierte das Personal irgendwie störend eigenartig, mit über den Tisch reichen, schenkte auch den Wein sehr un liebevoll ein. Hier wäre definitiv noch potential vorhanden um die Servicequalität zu verbessern.
Wir starteten mit den Vorspeisen, heiß begehrt das beef tartare, bestellbar in 80g und 160g Ausführung. Dazu gab es Toastscheiben, Butter und Senf. Mir fehlte wie immer im Lokal der Knoblauch, mit dem das Toastbrot einfach eingerieben gehört. Das Beef Tartare an sich war sehr gut, hatte eine absolut umwerfende Farbe und es war auch allerlei in das Fleisch eingearbeitet, somit war es auch sanft würzig. Meine Kollegin und ich aßen die 160g (13,-) zu Zweit. Ebenfalls teilten wir uns die 2. Vorspeise. Den Namen weiß ich leider nicht mehr und da die Karte online leider nicht aktuell ist, kann ich auch nicht schummeln ;) . Es handelte sich jedenfalls um Cottage Cheese Tomaten Schafskäse Türmchen, mit Salat, Gebäck und einem Frischkäseaufstrich. Ich muss sagen, es war OK, etwas fad und gegen beef T. halt irgendwie chancenlos.
Danach kamen wir zu den Steaks NJAMM.
Ich bestellte mir 200g Filetsteak vom argentinischen Angusrind (21,-) im Classic Style + Surf and Turf. Die Beilage, eine Ofenkartoffel mit Knoblauchrahm war gut, passte für mich aber nicht zum Steak und wäre mir persönlich auf viel zu viel gewesen. Die Pfeffersoße, mhhhhhh. Ich mag Pfeffer. Ich würde zwar nicht beschwören, dass hier keine Glutamat haltigen Eindickungsmittel dabei waren, aber sie schmeckte mir trotzdem hervorragend, angerichtet in einem kleinem Kännchen neben meinem Steak, dekoriert mit ein paar bunten Pfefferkörnern, sah sehr toll aus!
Nun zum Steak,.. was soll ich sagen?! Die Qualität des Fleisches war spitze, es schmeckte frisch, saftig, intensiv. Die Zubereitung, wir haben alle (gleichzeitig!) unser Steak so erhalten, wie wir es bestellt haben. Meins war medium-welldone. Das meines Kollegen blutig, eines richtig schön Medium, ich hatte nichts zu beanstanden. Die Shrimps waren auch gut, große aufgeschnittene 3 Stück Shrimps(korr: Riesengarnelen, auch wenn nicht alle so riesig waren) für 6,- extra. Besonders süß fand ich den Zahnstocher mit der argentinischen Flagge der in unsren Steaks steckte, sowie bei meinem Kollegen eine neuseeländische :)
Es gibt die Steaks übrigens in verschiedenen Styles. Zb Mexico mit scharfer Soße, und einem maiskolben dabei der echt Klasse aussah ! Werde wohl das nächste mal Pfeffersoße mit Maiskolben kombinieren.
Als Nachspeise gönnten wir uns noch Nougatknödel auf Beerenspiegel, die natürlich picksüß waren aber sehr gut. Mein Kollege aß süßes zum Quadrat, welches aus Mohr im Hemd, einem Zimteisknödel, Tiramisu und Beerenragout bestand. Er war sehr von dem Zimteisknödel begeistert. Alles in Allem, ein äußerst gelungener Abend, mit absolut köstlichem Essen in angenehmer Atmosphäre, wobei der Preis doch schon etwas Höher liegt. Eines möchte ich bitte noch äußert POSITIV festhalten: wir befanden uns die ganze Zeit im Raucherbereich, aber man merkte das nicht !! Weder Gewand roch, noch störte es beim Essen oder es brannten mir die Augen. Auch die Nichtraucher am Tisch waren total begeistert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja18Gefällt mir4Lesenswert

Kommentare (3)

am 28. November 2012 um 20:21

stimmt, ich nenne all dies getier fälschlicherweise immer "shrimps". da den meisten die begriffunterschiede von shrimps, gambas, (king)prawns,,garnelen .. eh nicht bekannt sind.. zehnfußkrebs wollt ich dann auch nicht schreiben.

die am foto sind übrigens ohne kopf und fühler :)

Gefällt mir
62
7
Manfred am 28. November 2012 um 18:09

Das sind ja kein Shrimps!!!! Wie man auf dem Foto eindeutig erkennt, handelt es sich um Riesengarnelen!!
Hier herrscht Aufklärungsbedarf, aber trotzdem amüsant :)

Gefällt mir1
Manfred
Kein Tester
am 28. November 2012 um 17:35

Ich fand die ganze Serviertechnik eigen und sah irgendwie unbeholfen aus. Bitte nicht falsch verstehen, das Personal war sehr freundlich und zuvorkommend. und ja.. 3 Riesengarnelen zum Steak 6€, was ich jetzt auch etwas übertrieben fand.

Gefällt mir
62
7
Gergely's
Schloßgasse 21
1050 Wien
Schlossquadrat
Speisen
Ambiente
Service
41
39
39
17 Bewertungen
Gergely's - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK