RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

5 Senses - Novotel Wien City - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 19. November 2012
Flexi
30
24
11
2Speisen
4Ambiente
0Service

Es ist Samstag Mittagszeit. Die Neugierde meinerseits brachte uns 4 in das 5 im Novotel.
Es war recht leer, abgesehen von einer kleinen Reisegruppe.
Das Ambiente beschreibe ich nicht. Bubafant hat das schon perfekt und ausführlich getan.
Nur soviel, es ist wirklich sehr hübsch und die Tische mit den Platztellern aus Schiefer sehr liebevoll gedeckt. Sehr gut gelungen.

Aber das war es leider schon an positiven.

Wir wurden noch freundlich empfangen, eine junge Dame brachte uns die Speisekarten.
Nach einiger Zeit wollte Sie die Getränke aufnehmen, hätten wir gerne gemacht nur wusste Sie nicht dass die Getränke nicht in der Speisekarte stehen.
Dann kam ein Kellner dazu, mit dem gleichen Hinweis … Die Getränke stehen in der Speisekarte….
Nööö stehen Sie nicht. Also bei allen Respekt, auch wen es der Erste Tag ist, der Erste Gast sollte man das Wissen.
Eine Getränkekarte wurde schließlich gefunden und wir konnten bei der jungen Dame bestellen.
Wir entschieden uns 3-mal für 4-4-you , eine Überaschungskombi. Einmal wen möglich ohne Fisch.
Ich hatte Passionsfruchtsuppe mit Garnelenspieß, Butterchicken- Curry mit Reis und die Marillenbuchteln mit Zuckerhaube.
Nach einiger Zeit kam der Kellner zurück mit der Entschuldigung die Dame sei frisch in der Ausbildung und nahm die Bestellung noch einmal auf.
Na gut, kein Problem, dafür hatten wir Verständnis.
Dann kam der Gruß aus der Küche, sehr hübsch im Glas serviert. Unsere Frage natürlich an die junge Dame … Was bekommen wir da Gutes?
Die Meisten können es sich schon denken …
Da muss ich nachfragen!?! Dann kam der Kellner der uns aufklärte.
Eingefärbtes Erdäpfelpüree ( es war rosa gefärbt mit roten Rüben, sah ein wenig aus wie die Kinderzahnpasta ) und Fleischlaibchen mit Krenschaum. Neugierig wie wir sind wollten wir noch wissen was die dekorativen Fäden sind. Tja das Gleiche von vorne, ein Lauf in die Küche, zurück zum Tisch.
Eine besondere Kresseart.
Also ich bin sicher kein Nörgler und schon gar nicht pingelig aber es ist nicht nachvollziehbar warum das Service die Speisen nicht kennt.
Das Püree war besonderst gut die Fleischlaibchen etwas trocken aber ok.
Dann kam die Passionsfruchtsuppe in einem sehr unpraktischen Suppenteller. Unpraktisch weil der Teller einen sehr breiten Rand hatte, die tiefe Wölbung eher klein und sehr tief. Die Suppe war aber sehr gut mit der leichten Säure der Maracuja.
Die Hauptspeisen kamen bei meinen Begleitern in 4 Gläsern auf einem gefrästen Holzbrett. Die Fräsung war teilweise zu klein und die Gläser wackelten recht bedrohlich.
Schaut toll aus ist aber genauso unpraktisch wie die Suppenteller. Gabel reinstecken geht ja noch aber mit dem Messer kann man nur von oben die Speisen erstechen.
In den Gläsern das gleiche Butterchicken- Curry mit Reis das ich als Hauptgang wählte. Das Curry hatte irgendwie so einen Rohgeschmack und wurde meiner Meinung nach nicht lang genug gegart. Der Reis zu wenig Salz und eher langweilig.
Zweites Glas Gegrilltes Gemüse mit Fischfilet. Gemüse war vorgegrillt und dann noch einmal warm gemacht, keine Gewürze keine Kräuter. Hat keiner gegessen. Das Zanderfilet trocken totgebraten und zu groß für einen Bissen . Das Messerproblem. Glatt durchgefallen
Drittes Glas Falafelnockerl. Das war auch nicht der Knaller.
Viertes Glas Risotto mit Trüffelbutter und zart rosa gebratenen Rindfleisch. Fleisch OK aber wieder keine Chance es zu schneiden weil es zu groß war. Risotto ist bei allen übrig geblieben. Das zu kosten habe ich mir somit gespart. Das Service hat freundlicherweise angeboten etwas anderes zu bringen. Wir haben das Angebot positiv aufgefasst aber nicht angenommen.
Die Buchteln wiederum waren flaumig mit ein klein wenig Marillenmarmelade gefüllt, die Vanillecreme ehrlich gemacht aus der Schotte.

Fazit, es war leider enttäuschend und um es mit den Worten meiner Liebsten zu sagen ein Nullevent. Ich hatte das Gefühl es gibt lauter Indianer aber keinen Häuptling der den Stamm führt zu Mittag. Weil das Potenzial ja prinzipiell da wäre. Wahrscheinlich gebe ich dem Team eine zweite Chance aber diesmal wohl eher am Abend.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir7Lesenswert6

Kommentare (1)

Unregistered am 17. März 2013 um 16:19

Gott sei Dank sind Sie nicht pingelig.

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
5 Senses - Novotel Wien City
Aspernbrückengasse 1
1020 Wien
Speisen
Ambiente
Service
33
36
33
22 Bewertungen
5 Senses - Novotel Wien City - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK