RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Restaurant Suli - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 11. November 2012
Experte
bubafant
283
71
29
4Speisen
3Ambiente
4Service
30 Fotos1 Check-In

Nach Empfehlung eines Arbeitskollegen und Durchsicht der bisherigen Bewertungen auf ReTe fällt die Entscheidung für das Freitagsmittagessen auf das Suli.
An der Ecke Valentingasse/Endresstraße befindet sich das Lokal mit integriertem Wintergarten und angeschlossenen Gastgarten hinter schützenden Mauern zur Straße hin. Wir betreten das Lokal über zwei tiefe Stufen, danach ist es barrierefrei bis zu den Sanitärräumen, mit breiteren Rollstühlen könnte es Platz- und Rangierprobleme geben.

Gleich nach dem Eingang rechts ist ein Buffet aufgebaut, in Front die Theke, gegenüber der baulich abgetrennte Raucherraum, allerdings mit offener Schiebetür. Wir haben nicht reserviert und bekommen gegen 13:30 Uhr einen Tisch, auf dem ein Reserviert-Schild steht. Der NR-Bereich befindet sich im Wintergarten mit Aussicht auf Grünpflanzen und in weiterer Folge auf den Gastgarten. Hauptsächliche Vierer-Tische sind mit weißen, schon ziemlich abgefetzten Tischdecken im wilden Stil übereinander eingedeckt, die Polyrattanstühle sind fast alle entweder im Sitz- oder Lehnenbereich aufgeplatzt. Ein etwas größerer Tisch befindet sich in einem Erker des Wintergartens und eine kleine Nische neben dem Kücheneingang, in kräftigen Rot gestrichen, nimmt nochmals zwei Tische auf. Auf einigen Tischen frische Blumen, in der Mitte des Wintergartens eine große Pflanze.
Auf den Tischen Werbesteher mit Weinangeboten und eine Menage aus Porzellan auf dazu passenden Tablett.

Die Chefin bringt die Speisekarte mit dem kuriosen Deckblatt, in dem neben Gräsern Reiskörner herumsausen. Ich habe schon online das Speisenangebot durchgeschaut, sonst hätte ich wahrscheinlich bis zur mittäglichen Sperrstunde um 15:00 Uhr nichts zum Essen gefunden ;-).
Neben dem klassischen Angebot von Suppen, Vorspeisen, Salaten, Hauptspeisen mit Huhn ('Gongbao', 'Manchurian'), Ente, Schwein (Bauernart, in Knoblauchsauce), Rind ('Kanbe', 'Yu-Xian'), Lamm, Fisch und Garnelen, sowie Gemüse, Tofu, Reis und Nudeln gibt es Empfehlungen des Hauses, wie Fisch in Traubenform auf heißer Platte, 'He-Tao' Huhn, 'Bulgogi' Rindfleisch, sowie jede Menge Desserts.
20 Mittagsmenüs mit Suppe/Frühlingsrolle und Dessert zwischen € 5,0 und € 7,0 stehen zur Auswahl, ohne Dessert auch zum Mitnehmen.
Von 11:30 bis 14:30 Uhr gibt es von Montag bis Freitag ein Mittagsbuffet um € 6,20, am Samstag einen Brunch um € 9,60.
Ab 2 Personen zwischen € 13,0 und € 16,0 bietet man Spezialmenüs an: Suppe, Frühlingsrolle oder Salat, einige Hauptspeisen, Reis und Dessert.
Spezialitäten sind hausgemachte Nudeln, Dim-Sum und Peking-Ente.
Stiegl-Bier vom Fass, Flaschenbiere von Kapsreiter, König Ludwig, Paracelsus-Zwickl von Stiegl, sowie ein Chinesisches Bier. Einige Flaschenweine in rot und weiß, wenige im Glas.
Am Tisch liegt ein foliertes Plakat mit dem Angebot '12 Jahre Suli – 12.11.-12.12.2012' (viele Gerichte um durchschnittlich € 3,0 günstiger)

Es wird ein Mittagsmenü mit Frühlingsrolle, 'Kanbe' Rindfleisch in knuspriger Schale, Dessert (€ 6,0), sowie aus der Karte Dim-Sum mit Erdnuss, Fleisch und Gemüse (€ 4,10). Die Chefin entscheidet, dass die Dim-Sum nach der Frühlingsrolle kommen werden.
Die Frühlingsrolle eine große, mit Blasen und guter Fülle.
Vier Dim-Sum auf Bananenblatt gedämpft, schneeweiß und brennheiß. Eine herrliche Fülle mit Fleisch und Gemüse und nicht zu harten Nüssen. Die Sauce dazu ist höllisch scharf und ich verwende nur wenig davon, um die Fülle besser genießen zu können.
Für die Hauptspeise wird eine kleine Warmhalteplatte gebracht und kurz darauf kommt der Teller mit dem 'Kanbe' Rindfleisch. Super Qualität des Fleisches, dünnnudelig geschnitten und perfekt im Teig herausgebraten, viel ordentlich gebratenes Gemüse, Zwiebel und Knoblauch in der gut abgeschmeckten Sauce. Ein Gericht zum Hineinkriechen.
Der dazu servierte Reis spielt für mich nur eine Nebenrolle, wäre fast gar nicht nötig. Ebenso wie das Kompott als Dessert.

Fazit: Sehr gutes Essen in lockerer Atmosphäre, die Chefin kümmert sich perfekt um Ihre Gäste, beim Zahlen wurden automatisch, ohne Aufforderung, getrennte Rechnungen pro Person am Tisch ausgedruckt. Ich war sicher nicht das letzte Mal hier, auf der Speisekarte warten noch viele Gerichte zum Ausprobieren.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir5Lesenswert6

Kommentare (1)

am 11. November 2012 um 16:20

Das 'Bulgogi' Rindfleisch eine hundertpro. koreanische Speise ist brauche ich ja wohl nicht zu erwaehnen.

Gefällt mir
Experte
152
83
Restaurant Suli
Valentingasse 2
1230 Wien
Ecke Endresstrasse 129
Speisen
Ambiente
Service
37
31
37
6 Bewertungen
Restaurant Suli - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK