RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Flatschers - Bewertung

am 28. Oktober 2012
stararchi
8
1
1
3Speisen
1Ambiente
0Service

Wir waren in einer Runde von 7 Leuten dort - der Kellner (südländischer Typ, 3-Tage-Bart) hat an Unfreundlichkeit, unverschämten Umgangston und -formen alles je Erlebte geschlagen und wir bedauerten im Nachhinein nicht sofort deswegen aufgestanden und gegangen zu sein, weil diesen Ton und Art hat niemand nötig. Das Essen war durchwachsen - Steak und Pommes sehr gut, Sauce zum Burger eine Zumutung und Ketchup kostet dann € 1 extra - berührend kleinlich. Desserts von sehr fein bis ungenießbar. Hatten ein Tisch im Nichtraucher, litten aber am Ende doch extrem unter den Rauchern, da die Tür zwischen den Bereichen immer offen war und eine Unterhaltung am Tisch war maximal mit dem Gegenüber und Nebenan möglich, da der Lautstärkepegel enorm war. Zum Lesen der Speisekarte mussten wir uns mit den Taschenlampen im Handy behelfen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja27Gefällt mir3Lesenswert

Kommentare (33)

am 3. Dezember 2012 um 20:46

Hast ja grundsätzlich recht, laurent. Aber es liegt mit höchster Wahrscheinlichkeit daran, dass beim Flatschers auch "Wiener Küche" und "Österreichisch" eingetragen sind.

Früher gab es übrigens sehr wohl auch einige Österreichische Speisen (z.B. Hascheehörnchen). Aber diese wurden von der Karte gestrichen.

Ich werde einfach den Lokaleintrag ändern...aber das Lokal kann da nichts dafür! Das hättest du aber doch auch machen können, oder?

Gerry

Gefällt mir
Experte
215
47
am 3. Dezember 2012 um 00:28

Unregistriertes Etwas: dass laurent 168 Bewertungen geschrieben hat, scheint dir offensichtlich zu schaffen zu machen, zumindest beschäftigt es dich ;-)

Gefällt mir
Experte
315
75
Unregistered am 2. Dezember 2012 um 22:47

Übrigens er heißt Flatscher und nicht Flatcher!!!

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
Unregistered am 2. Dezember 2012 um 22:44

Wie deine Bewertungen laurent! "Ich habe schon 168 Bewertungen geschrieben, bin ich nicht gut?"

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 2. Dezember 2012 um 22:05

Hot List - Österreichische Küche
Die populärsten Lokale mit Österreichischer Küche- Flatcher und Top Österreichische Küche- lachhaft

Gefällt mir
Experte
301
58
am 31. Oktober 2012 um 10:11

ich hatte vor, im dezember mit ein paar leuten ins flatschers essen zu gehen, darunter auch u.a. eine schwangere. wenn ich einen nichtraucherbereich reserviere, dann erwarte ich natürlich auch, in einem solchen zu sitzen und nicht durch eine dauergeöffnete türe durch den rauch belästigt zu werden - war das einfach nur ein blöder zufall oder ist dies ein dauerzustand?

und betreffend der "rassismusvorwürfe": als ich kann beim besten willen keine solchen in der bewertung herauslesen, es wurde einfach der kellner beschrieben, damit der/die zuständige evtl. mit dem betroffenen sprechen kann. wobei die beschreibung doch etwas wage war ;)

Gefällt mir1
15
3
am 31. Oktober 2012 um 01:33

Kommentar von Restaurantleitung Flatschers am 21.10.2012

Liebe cherry,
vorweg möchte ich mich, auch im Namen von Herrn Flatscher, für dieses Missgeschick entschuldigen. Hohe Gästezufriedenheit ist unser oberstes Ziel. Insofern bin ich auch über Feedback jeder Art froh und dankbar. Mir ist bewusst dass wir leider Ihre Erwartungshaltung nicht erfüllen konnten und gerade bei einem feierlichen Anlass ist dies mehr als ärgerlich, für Sie und für uns. Wir würden uns gerne mittels Gutschein für dieses Missgeschick entschuldigen und hoffen Sie nochmals Gast begrüßen zu dürfen. Ich darf Sie bitten mich via E-Mail zu kontaktieren. Herzliche Grüße, Restaurantleitung Flatschers Restaurant und Bar. lindorfer@gastrodogs.at

So eine Antwort ist sehr lobenswert.
Solch einen Mitarbeiter oder Mitarbeiterin ist vorbildlich!Nichts anderes!

Gefällt mir2
Experte
152
83
am 30. Oktober 2012 um 11:57

@andreas flatscher
wo werden bitte gastronomen öffentlich angeprangert? den werbeeffekt der vielen positiven bewertungen auf dieser seite nutzt du doch sicher auch sehr gerne. dann muss man auch mit einer schlechten umgehen können.

rassistischen unterton sehe ich in der bewertung keine. vielmehr verstehe ich das "südländischer typ, 3-tage-bart" als beschreibung, damit du weißt welcher kellner gemeint ist.

in punkto helligkeit kann ich ihm etwas zustimmen...etwas heller könnte es schon sein. eure speisen müssen sich nicht verstecken und dreckige teller erwarte ich bei euch auch nicht ;-)

Gefällt mir3
8
1
am 30. Oktober 2012 um 07:56

Andreas Flatscher: in Bezug auf den Service kann ich aus eigener Erfahrung nix Nachteiliges sagen, weil ich als einzelner Gast ohne Reservierung einen Platz bekam. Darum hast du dich selbst gekümmert, daran erkennt man deine Überzeugung für deinen Job.
Über so manchen Neider würde ich hier mal geflissentlich hinwegsehen.

Aber: Was mich auch sehr wohl interessieren würde ist die Einhaltung des Tabakgesetztes in deinem Lokal.
Es wäre nämlich noch viel angenehmer zu essen und zu trinken, wenn man nicht gnadenlos von Rauch eingehüllt würde.
Der Hauptbereich inklusive Eingang und Thekenbereich ist nämlich verraucht - und das möchte ich anhand des Tabakgesetzes mal als korrekte Trennung bezweifeln.

Ich möchte dich nicht beleidigen - mit einem Vergleich: das Mariahilferbräu ist nicht das Flatschers. Aber auch ein ständig bestens frequentiertes Lokal mit Gulasch, Schnitzel, Bier und so manchem anderen, das viele junge Leute anzieht.
Dort ist allerdings nur ein kleiner Teil Raucherbereich - bestens getrennt.

Die Trennung hat dem Lokal nicht geschadet, im Gegenteil, es ist immer voll.

Wie siehst du das? Übrigens - ich finde dieses Portal nicht als "Web-Unsinn", schließlich glaube ich, dass es auch für dich nicht nur wertlose Rückmeldungen hier zu lesen gibt.
Du kannst dich ganz links unten in der Lokalinfo (also ganz links unten in der Spalte unter dem Lokal"profil"bild) als Lokalinhaber einloggen.

Gerade ein Dialog zwischen Testern und Inhaber ist mehr als nur erwünscht.

Gefällt mir4
Experte
315
75
am 30. Oktober 2012 um 00:39

@Andreas Flatcher
Danke, dass Sie sich um mein Kosmopolitentum Gedanken machen, aber nach knapp 60 bereisten Ländern auf allen Kontinenten des Planeten, darunter selbstredend auch Schweden, Norwegen Island, Finnland , etc. bis hinauf nach Spitzbergen weiß ich auch zu Ihrer Beruhigung um die Freundlichkeit im Norden. Um so mehr hat mich und die gesamte Runde diese neue Dimension an Unfreundlichkeit Ihres Kellners schockiert. Und es hat ja leider nicht "nur" der Punkt der Freundlichkeit nicht gestimmt, das Essen war leider durchwachsen, der Nichtraucherbereich verraucht und die Atmosphäre bedingt freundlich. Mit Kritik scheinen Sie leider nicht umgehen zu können, weil würde sie nicht stimmen, würden Sie sie ignorieren oder eben versuchen nachzubessern. Auch möchte ich allen zukünftigen Lesern überlassen zu beurteilen, wie Ihre Statement gegen mich als Gast hier zu werten sind und frage mich, was in einem Gästeportal überhaupt der Gastronom verloren hat.

Gefällt mir3
8
1
Unregistered am 29. Oktober 2012 um 23:29

@Starachi:
Liebe/r Starachi !
Jede/r egal ob Stamm- oder Laufgast, der mich kennt, weiss, dass ich i m m e r nur ein Ziel im Auge habe: Und das sind glückliche Gäste. Wenn ich 70 Stunden im Lokal darauf schaue, dass das Wirklichkeit wird und Sie mir dann vorwerfen, dass sie die Speisekarte nicht lesen können, dann muss ich - gelinde gesagt - einfach Prioritäten setzen. Hiermit nehme ich also die Luft raus, entschuldige mich bei Ihnen, wenn der Abend nicht so gelaufen ist, wie Sie es sich vorstellten.
Sorry hiefür... @Rassismus: Glauben Sie mir bitte: Ich habe es nicht notwendig, Rassismus-Debatten anzuzetteln, um von Ihrem (zweifelhaften) Kommentar abzulenken. Ich fand's einfach unangebracht. PS: Indem Sie der nördlichen Halbkugel "richtige" Gastfreundschaft absprechen, entlarven Sie sich selber abermals als - wie soll ich sagen - latenter Nicht-Kosmopolit !
Waren Sie jemals in Schweden essen?
Mit herzlichen Grüssen - gerne mit Ihnen persönlich weiter debattierend und hiermit diesen web-Unsinn hoffentlich stoppend...
Andreas Flatscher

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
Unregistered am 29. Oktober 2012 um 23:23

Dazu scheint Herr Flatscher als abgehobener Superhyperuptodatepromiwasweissichgastronom einfach zu gut zu sein.
Schade eigentlich, gern hätte ich mich selber von den angeblichen besten Steaks der Stadt überzeugt. Aber einem so arroganten selbstherrlichen Supergastronomen möchte ich mein Geld doch nicht zukommen lassen.
Hat er auch nicht nötig und ich auch nicht.
Es gibt auch anderswo gutes Essen und sogar mit freundlcher Bedienung und wirklich herzlichen Gastronomen.

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 29. Oktober 2012 um 23:13

@ Andreas Flatscher
Den Vorwurf eines rassistischen Untertones kann ich als Nicht-Österreich ganz gelassen belächeln und als das was es ist - ein billiger Versuch eine Bewertung, die zu meinem eigenen Bedauern nicht positiv ausfallen konnte, zu diskreditieren. Im Gegenteil Gastfreundschaft und Freundlichkeit wächst im Normalfall je weiter östlich und südlich man auf der Erdkugel kommt. Die versuchte Beschreibung des Kellners hätte ich als Chance gesehen mit dem entsprechenden Mitarbeiter zu reden und dies in Zukunft zu vermeiden. Kritik ist in Wahrheit eine Chance etwas in der Zukunft besser zu machen, aber offensichtlich scheint in puncto Freundlichkeit das Erlebte das Niveau im Flatchers zu sein.

Gefällt mir2
8
1
Ein Euro Ketchup am 29. Oktober 2012 um 23:03

Jetzt mal ehrlich, deine Kritik hat nichts mit dem Restaurant Flatscher zu tun, sondern mit deiner Laune. Vermutlich hattest du Streit mit deiner Süssen, deine Kumpels konnten dich nicht aufheitern und das ketchup hat dich nicht angelächelt. Also Frust ablassen und Seifenblasen in den Himmel steigen lassen. Lustig finde ich, welch aufgeregte Diskussion über einen Rülpser eines unbefriedigten Typen entsteht. Die Wahrheit sieht man im Flatschers selber, wo täglich mehr als hundert zufriedene Gäste verkehren.

Gefällt mir
Ein Euro Ketchup
Kein Tester
am 29. Oktober 2012 um 22:39

uuund außerdem (eins darf ich noch nachlegen, dann geb ich eh schon Ruhe):

was, wenn mir als Gast ein Medium - Rare Steak well done serviert wird? (und ich lege Wert auf die Feststellung, dass ich mich hier NICHT aufs Flatschers beziehe) Oder, wenn ein Tafelspitz trocken und zäh ist?

Geht's hier immer noch um schmeckt mir/schmeckt mir nicht, oder kann der p.t. Gast hier auch ohne Gastroausbildung falsches Handwerk/schlechte Produktwahl konstatieren?

Gefällt mir1
Experte
80
48
am 29. Oktober 2012 um 22:13

stimmt schon, der Vollständigkeit halber müsste man diesen Hauptdiskussionspunkt aber zweiteilen: Schmeckt mir/nicht kann jeder Gast sagen.

Dort, wo Du eine Gastro Ausbildung als Qualitätsmerkmal forderst, kann ich nur bedingt zustimmen: a) ist Erfahrung, d.h. hunderte Restaurants besucht zu haben, nicht auch qualifizierend, um z.B. auch erkennen zu können, ob ein Konzept tauglich ist, bzw. No-No's identifizieren zu können? und b) im Umkehrschluss: kann jeder Gastronom mit einer Koch/Kellner Ausbildung z.B. ein Restaurantkonzept sinnvoll bewerten, speziell, wenn er selbst gerade bankrott gegangen ist?

Gefällt mir
Experte
80
48
am 29. Oktober 2012 um 21:53

@unrgegistered: nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich, aber der Vergleich mit UEFA tut es m.E. ein wenig: Ohne wirkliche Fachkenntnis würde ich mir nicht zutrauen, eine Fussballstrategie oder Ähnliches abzugeben.

Als Restaurantgast glaube ich, auch ohne spezifische Vorbildung sagen zu können, ob mir etwas schmeckt oder nicht, ob ich das Ambiente mag oder nicht, und ob der Service meinen Erwartungen, bzw. dem Preis, den das Lokal verlangt, gerecht wird.

Gefällt mir2
Experte
80
48
Unregistered am 29. Oktober 2012 um 21:26

Superbeitrag, Captain, danke!
Ich darf in einem Forum eine Opernvorstellung rezensieren, wenn ich weder ausgebildeter Sänger, Dirigent, Regisseur oder gar Direktor eines Opernhauses bin. Ich darf in einem Forum ein Fußballspiel besprechen, auch wenn ich kein Fußballprofi oder Trainer mit UEFA-A-Lizenz bin.

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 29. Oktober 2012 um 21:16

Auch ich kann die Diskussion nur bedingt nachvollziehen. Wo genau ist der Unterschied, ob der Preis für Ketchup extra verrechnet wird oder im Preis der Speisen eingerechnet wird? Gratis ist er so oder so nicht, und ich kenne keinen vernünftigen Gastronomen, der Lebensmittel verschenkt.

Dass extra verrechnen zwar gerechter ist (es zahlt dann ja nur der Gast, der Ketchup will), aber auch psychologisch heikel, ist eine andere Sache. Wie sehr der Nerv mit extra verrechnen getroffen wird, sieht man an den Diskussionen über gratis- oder nicht gratis Wasser.

Ich war erst vor kurzem wieder im Flatschers und war wieder genauso begeistert, wie ich es in meiner Review geschrieben habe. Ich mag auch eher dunkle Lokale am Abend, konnte sogar die Speisekarte ohne Taschenlampe lesen, ich hoffe, mein Fliegerarzt liest diesen Kommentar. ;-)

Zum Posting von Unregistered: ich stimme Dir in fast allen Punkten zu, mit folgender Ausnahme: ich habe keinerlei gastronomische Ausblidung. Sterne und Hauben konnte ich nur in Form von Lob durch die Liebste zu Hause erkochen.

Und doch glaube ich, dass ich als Restaurantgast (gut Essen und Trinken ist eine meiner Lieblingsbeschäftigungen, - ich hoffe, das liest mein Fliegerarzt jetzt nicht) meinen natürlich subjektiven Eindruck von einem Lokal einigermassen umfassend, sinnvoll und hoffentlich für Andere hilfreich wiedergeben kann.

Das Recht, ein Restaurant zu bewerten, leite ich für mich aus der Tatsache ab, dass ich als zahlender Gast mit Erwartungen in ein Lokal komme und danach sehr wohl darüber reflektieren kann, in wie weit diese Erwartungen erfüllt wurden.

Gefällt mir7
Experte
80
48
Andreas Flatscher am 29. Oktober 2012 um 16:24

@schlitzaugeseiwachsam:
Liebe/r "Schlitzaugeseiwachsam". Sie bekommen dann halt meistens das no-name-Ketchup aus dem halbvergammelten 5-Liter-Kübel. Bei uns servieren wir ganz bewusst die 70 ml - Gläschen mit Frische-Garantie von HEINZ. Wir verdienen an einem Gläschen nach Abzug der USt (Umsatzsteuer) exakt 5 Cent. Dieses Produkt unterstreicht lediglich unseren Qualitätsanspruch und dient nicht der ungerechtfertigten Bereicherung.
Mit herzlichen Grüßen aus der Kaiserstrasse
Andreas Flatscher

Gefällt mir5
Andreas Flatsch.
Kein Tester
am 29. Oktober 2012 um 14:59

Gute und bemühte Gastronomen verlangen nicht Einen Euro Extra! für einen Tropfen Ketchup!
Es sei denn man vergleicht sein Restaurant mit einem BILLA!Dort bekomme ich eine ganze Flasche Ketchup fuer einen Euro!(Clever Produkte)

Gefällt mir1
Experte
152
83
Dr. Mayer am 29. Oktober 2012 um 14:36

Kann die Kritik von Stararchi nur vollinhaltlich bestätigen, da ich mehr oder weniger deckungsgleiche Erfahrungen gemacht habe. Ich frage mich nur wie man bei Flatschers von bemühten bzw. guten Gastronomen sprechen bzw. schreiben kann. Ein Lokal dessen Inexistenz niemanden auffallen würde. Mit besten Grüßen ein weiteres Opfer

Gefällt mir1
Dr. Mayer
Kein Tester
Unregistered am 29. Oktober 2012 um 12:50

Ketch up kostet extra...Frechheit! Beim Billa ist Ketch up auch net umsonst! Lieber Sararchi, Foodblogger wie du zerstören gute und bemühte Gastronomen. Geh in ein leeres Lokal,wo man dich wirklich schlecht behandelt und das Essen Dreck ist. dort gehörst du hin!

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 28. Oktober 2012 um 21:19

@eho
Ok, ich schaus mir an und schreib dann wie es mir gefallen hat. Schau ma mal.

Gefällt mir
Experte
98
50
am 28. Oktober 2012 um 20:32

Au Mann! KLEINE Stehlampen natürlich! Sorry!

Gefällt mir
Experte
33
15
am 28. Oktober 2012 um 20:31

Etwas schummrig ist in Odnung, aber (siehe meine Berwertung) ist es dort wirklich so dunkel, dass man ohne zusätzlicher Beleuchtung aus der eigenen Tasche weder die Speisekarte lesen kann, noch die Farbe der einzelnen Speisezutaten. Keine Stehlampen an jedem Tisch wären eine durchaus akzeptable Lösung, weil sie den Barcharakter des Lokals nicht stören würden.

Gefällt mir
Experte
33
15
am 28. Oktober 2012 um 20:28

@Wolf -ja im Dunkeln ist gut munkeln
@Tiefflieger -mit Taschenlampe kann man keinen südländischen Kellner erkennen, übrigens auch keine rassistische Untertöne.
@ Andreas Flatscher- Jeder in der Gastronomie hat mit allen Ländern dieser Welt zu tun, ohne Sie keine Gastronomie in Wien. Gut das wir sie haben .
@ Alle -auch Österreicher arbeiten im Ausland, wir sind geschätzt und auch wir sollten unsere Mitarbeiter egal wo sie her kommen schätzen und falls sich das für manche nicht ausgeht …… versucht sie zu akzeptieren.

Gefällt mir
30
24
am 28. Oktober 2012 um 19:42

Solange das Alien beim Servieren nicht auf mein Essen sabbert, solls mir recht sein.

Gefällt mir2
Experte
152
83
am 28. Oktober 2012 um 19:36

@ Andreas Flatscher
Ich kann bei der Bewertung von starachi aber keinen rassistischen Unterton feststellen. Ich finde es schon sehr bedenklich , daß Thema Rassismus auf's Tablet zu bringen um dadurch andere Unzulänglichkeiten unter den Tisch zu kehren.

Gefällt mir
0
2
am 28. Oktober 2012 um 19:25

Das mit der Taschenlampe für die Speisekarte würde mich überhaupt nicht stören. Ich mags gerne wenns ein bischen dunkler ist. Ein Grund mehr für mich mal ins Flatschers zu gehen. Hoffe es geht sich aus am langen Wochenende.

Gefällt mir
Experte
98
50
am 28. Oktober 2012 um 19:04

Unfreundlichkeit und unverschämter Umgangston hätte mich genauer beschrieben interessiert.
Ob aber der Kellner südländischer Typ , 3 Tage-Bart hat ist vollkommen egal.
Wir leben im 21.Jahrhundert , von mir aus kann der Kellner ein Alien sein, es geht darum was er tut, nicht wo er herkommt!

Gefällt mir3
30
24
Andreas Flatscher am 28. Oktober 2012 um 13:27

Liebe(r) Starachi!
Es tut uns wirklich leid, daß wir Ihre Erwartungshaltung offensichtlich bis ins kleinste Detail n i c h t erfüllen konnten.
Daran, dass wir Gastronomen (wie im Mittelalter) öffentlich angeprangert werden, habe ich mich bereits gewöhnt. Bitte unterlassen Sie als Top-Tester aber rassistische Untertöne bezüglich der Herkunft meiner MitarbeiterInnen. Im Flatschers ist jede/r - egal ob Gast oder MitarbeiterIn Mensch gleich viel wert. Ungeachtet seiner Herkunft.
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Flatscher

Gefällt mir8
Andreas Flatsch.
Kein Tester
Unregistered am 28. Oktober 2012 um 08:27

Leider hat das Lokal den Nichtraucherschutz überhaupt nicht im Griff. An der Bar bekommt man ab 19h keine Luft mehr, und ich habe ebenfalls festgestellt, dass die Glastuere niemals geschlossen wird. Eigentlich schade für ein sogenanntes Szenelokal...

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
Flatschers
Kaiserstraße 113
1070 Wien
Speisen
Ambiente
Service
42
39
41
108 Bewertungen
Flatschers - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK