RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Sajado - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 19. Oktober 2012
Update am 31. August 2014
Experte
langnan
58
16
21
3Speisen
2Ambiente
3Service
4 Fotos2 Check-Ins

Update: Karte ist unverändert. Service ist viel mehr besser geworden. Denke das Team ist wesentlich routinierter, alles ging flott. Es waren auch nicht so viele Leute da, aber das Geschäft scheint zu laufen. Die gebratenen Nudeln waren delikat. Wenn es Bandnudeln aus Reismehl gewesen wäre der Geschmack weniger süß und mit frischer weißer Lauch dann könnte ich mich darin eingraben.

Abendessen nach dem Einkaufsbummel in G3.

Es war ca. 17:00 und das Lokal direkt in der Einkaufspassage schien uns "richtig".

Wir wollten zum Trinken Gemai-Tee haben. Da die Kellnerinnen und der Koch chinesisch sprachen, redete ich auch mit ihnen unserer Muttersprache. Dann kam sie zurück und sagete Gemai-Tee sei ausverkauft und wir bestellten schwarzer Tee. Ich bat der Kellnerin uns eine Kanne Tee und zwei Becher zu geben. Sie nickte, ging und kam mit zwei Kanne Tee zurück. Naja. Zucker gab es auch keins, nur Zucker für Diabetiker, der schmeckt uns nicht.

Wir bestellten japanischer Algensalat, Kimchi, "Dragon Roll" (Maki, gefüllt mit Advocado, gerillter Aal und bestreut mit Lachs) und Nudeln nach Thai-Art mit Shrimps.

Die Dragon Rolls kamen recht schnell. Optisch sehr schön und saubere Arbeit. Geschmack war auch sehr gut. Einziger Nachteil, der Lachs war feingeschnitten und auf der Maki-Rolle draufgestreut. Sie fielen beim Essen sehr leicht runter, man kann sie auch nur schwer in die Soja-Soße tunken. Vielleicht sollte man besser die Soja-Soße draufgiessen und bisschen Wasabi dazu.

Wir waren schon fast fertig mit der Dragon Roll und die Salate kamen immer noch nicht. Da fragte ich die Kellnerin, sie kam zurück und sagte der Computer sei kaputt und deshalb gehen die Bestellungen nicht rechtmäßig voran. Nach paar Minuten kamen dann die Salate.

Japanischer Algensalat war sehr gut. Knackig frisch. Sie ist nicht so wie normale Algen so dunkelgrün sondern hellgrün und schmeckt auch nicht so intensiv. Kimchi war weniger gut. Nicht lange genug eingelegt und die Zutaten waren auch nicht so gut. Die Chilipaste duftet nicht besonders appetitanregend und der Kohl hat nicht genug Geschmack bekommen. Meine Frau bestellte einen Schüssel Reis zum Kimchi. Der Reis war zu hart gekocht, zu wenig Wasser. Eher geeignet für einen gebratenen Reis.

Jetzt kam das große Warten. Anscheined war der Computerfehler sehr schwerwiegend und das Team wußte einfach nicht mehr wem man was servieren sollte. Der Koch stellte manchmal das fertige Gericht auf die Theke und die Kellnerin wusste nicht wem das Essen gehört. Dann fingen beide an zu diskutieren und der Koch ist sehr unzufrieden und wurde manchmal auch deutlich zu hören. An unserem Nachbartisch war eine österreichische Famile die Sushi und paar andere Gerichte bestellt hatten. Sushi hatten sie als Vorspeise verzehrt, warteten vergeblich auf die fertigen Gerichte. Währenddessen kam drei verschiedene Bedienung dreimal mit der gleichen Sushi und wollte diese wiederholt servieren. Da kann man nur lachen und cool bleiben. Unser Essen kam erst durch nachfragen und auch dann so spät, dass wir keinen Hunger mehr hatten. Da schmeckten die Nudeln auch wahnsinnig schlecht. Wir packten die Nudeln ein, bezahlten 35,2€ und gingen.

Fazit: Eigentlich gute Küche, aber leider sehr sehr schlecht eingespieltes Team. Die Bedienung liefen verstreut im Restaurant, anscheinend waren sie nicht für bestimmte Tische eingeteilt. Dann kein Wunder, dass sie keinen Ahnung hatten wer was bestellte hat. War auch bisschen ekelig zu sehen, dass der Koch sich mit der Bedienung vor dem Essen viel geredet haben. Essen+ fremder Speichel, mjam. Dass der Computer defekt wird und man die Bestellungen nicht mehr richtig verarbeiten kann finde ich wie Menschen die ohne Taschenrechner nicht mehr zweistellige Zahlen addieren können. Am Service muss man noch sehr hart arbeiten. Privater Wunsch, Dim-Sum und mehr von der kantonnesischer Küche (z.B. "Gan Chao Niu He", gebratene Reisnudeln in Sojasoße mit Rindfleisch und chinesischer Junglauch, ein Klassiker). So wie die Karte jetzt aussieht ist sie viel zu bunt, chinesisch, thai, japanisch, vietnamesisch, koreanisch, usw.. Sucht euch einen Schwerpunkt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja15Gefällt mir3Lesenswert3

Kommentare (3)

Unregistered am 18. Dezember 2012 um 22:53

Wir waren Anfang Dezember das erste Mal dort Sushi essen. Auch uns wollten die Kellner zuerst die falschen Getränke und Gerichte servieren, auch an anderen Tischen schien es Probleme zu geben. Wir dachten dass wir uns einen schlechten Tag ausgesucht haben, aber wenn es vor 2 Monaten schon genauso war, ist das schon etwas fragwürdig...
Das Essen war allerdings sehr gut.

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 19. Oktober 2012 um 19:23

Bitte genauer nachlesen und nicht wie schlechte Medien die nur Teile einer Aussage herausschneiden. "Unser Essen kam erst durch nachfragen und auch dann so spät, dass wir keinen Hunger mehr hatten. Da schmeckten die Nudeln auch wahnsinnig schlecht. "

Gefällt mir
Experte
58
16
Unregistered am 19. Oktober 2012 um 18:42

Warum packt man wahnsinnig schlecht schmeckende Nudeln ein???

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
Sajado
G3 Platz 1
2201 Gerasdorf bei Wien
Niederösterreich
Speisen
Ambiente
Service
32
23
28
4 Bewertungen
Sajado - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK