RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Landhaus Bacher - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 30. September 2012
CAH
55
11
14
5Speisen
5Ambiente
5Service
1 Check-In

Besuch 23.9.12/6 Pax (2 Kinder):
Ambiente ist alt / bewährt, es gibt auch immer noch den Klassiker mit der "Pille" die man serviert bekommt und dann aufgegossen wird, sodass - schwupps - ein Erfrischungstuch daraus wird.

Vorneweg: Die Kinder, die mit waren wurden toll und kindgerecht versorgt; so erhielten sie als Gruß aus der Küche ein altersadäquates Butterschnitzerl samt Erdäpfelpürree; und dass der Ältere anstelle der Fleischspeise aus dem Menü 2x die gleiche Nachspeise, nämlich einen wunderbaren Scheiterhaufen mit Sauerrahmeis und Walnussextrakt, wollte war kein Problem. Auch, dass die Kinder manchmal hinausliefen (tolles Herbstwetter) wurde nett kommentiert.

Zu den Erwachsenen: Es gab eine Vielzahl von Appetitthäppchen und Petitessen, dich ich mir aufgrund ihrer Vielfalt kaum merken konnte: in Erinnerung blieben, Parmesanbällchen am Spieß oder Thunfischcremetupfer, verbunden mit leckeren Wachauerbrot.

Wir alle wählten verschiedene Menüvarianten - ein Tausch von Speisen u/o Beilagen ist problemlos möglich. 5 Gänge kosten ca. 110-115 Euro.

Zu den Speisen: Von den Vorspeisen waren der gebratener Kaisergranat (eine Garnelenart) serviert mit Avocados und Urkarotten sowie die marinierten Artischocken mit geröstete Pinienkerncreme, grüne Stangenbohnen und Parmesanmilch (konnte ich mir zuerst nicht vorstellen, ist aber eher trocken) besonders fein. Auch die "Interpretation" von Kärntnerkasnudeln mit Kopfsalatpüree und Nussbutterschaum war ausgezeichnet gekocht (Nudel hatte die perfekte Konsistenz), aber war nicht ganz so innovativ wie erwartet.

Als Hauptspeise hatten die wir:
+ Gegrillter Lammrücken mit Lammwurstpralinen, Zucchini, Artischocken, abgerundet mit Grana
+ Glasierter Rehrücken mit Roana (also rote Rüben) und auch sogenannter "goldener Bete" (sehr interessantes Gemüse, das wir alle nicht kannten) sowie mit karamellisierten, also süssen "Armer Rittern" (aus Brioche glaube ich)
+ Zu Zweit aßen wir das in 2 Gängen servierte Kotelette vom Dry Aged Ox (48 Euro p. Person, ist gemeinsam mit einer Suppe sicherlich völlig sättigend)
1. Zart medium gebratenes Fleisch mit gratiniertem Rindermark, geschmorte Karotten und sehr dunkle, pfeffrige Erdäpfel
2. Teil des Fleisches wurde mit gebratenem Kürbis, Schalotten und Erdäpfelstückerln serviert.

Den Abschluss bildete ein Himbeertörtchen mit Baiser bzw. reichlich Käse... als Getränke hatten wir einen Riesling von Hirsch und einen Steinzeiler 2003 (man gönnt sich ja sonst nichts....).

Fazit: Alle 2 Jahre muss ich mir das leisten! Für die Zwischenzeit heißt es, aus den Kochbüchern nachkochen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir6Lesenswert2

Kommentare (2)

Michèlle Pfeffer am 30. Dezember 2012 um 15:13

Ich war mit meiner Schwester zum Geburtstag..es war zum niederknien gut..ich komm sicher zum nächsten Geburtstag wieder..

Gefällt mir
Michèlle Pfeffer
Kein Tester
am 30. September 2012 um 20:46

Das bringt mich auf die Idee dort bald wieder einzukehren.

Gefällt mir
Experte
98
50
Landhaus Bacher
Krems 4
3512 Mautern
Niederösterreich
Speisen
Ambiente
Service
49
42
46
11 Bewertungen
Landhaus Bacher - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK