RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Kaufmann & Kaufmann - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 29. September 2012
leckermaeulchen
38
7
14
2Speisen
4Ambiente
3Service
10 Fotos1 Check-In

Nach einer längeren Pause machte ich wieder einmal Halt in Villach. Endlich hatte ich wieder einmal die Möglichkeit, in dem Restaurant einzukehren, das ich so positiv in Erinnerung hatte: das Kaufmann & Kaufmann in der Dietrichsteingasse.
Das Ehepaar Kaufman hat sich hier ein Restaurant mit gutem Ruf aufgebaut. Der Gault Millau würdigt die Leistung konstant seit Jahren mit einer Haube. Aufgrund dieser Auszeichnung ist die Erwartungshaltung natürlich höher, dennoch, was interessieren Auszeichnungen? Die Kaufmanns haben´s schon längst bewiesen. Also rein ins Vergnügen. Die Einrichtung ist unverändert geblieben. Es dominiert das gemütliche Flair. Warme Farbakzente verleihen dem Restaurant einen Wohnzimmercharakter. Diesmal war es zu kalt, um draußen zu sitzen. Nette Erinnerungen werden wach geküsst, schöne Abende mit Freunden habe ich in dem ebenfalls sehr gemütlichen Innenhofgarten der Kaufmanns schon verbracht.
Die Speisekarte wurde uns gereicht. Beim Betrachten fallen sofort regionale Schwerpunkte ins Auge. Mit Lesachtaler Schlipfkrapferl oder diversen Kärntner Nudelgerichten fühlt man sich hier von Beginn an gut aufgehoben. Als Gruß der Küche bekamen wir eine Scheibe Roastbeef mit Salat serviert. Eine nette Geste, auch wenn es geschmacklich schon bessere Grüße gegeben hat (fange mit trockener Fleischscheibe und etwas Grünem einfach nicht soviel an – sorry). Weiter ging´s mit den

Vorspeisen
Der Rotkrautstrudel stach in der Karte förmlich heraus, auch die gebackenen Zucchini interessierten uns. Der Rotkrautstrudel war hervorragend zubereitet. Das Gericht ist ja in der Tat nicht leicht hin zu bekommen. Gekochtes Kraut, somit nass, in einem Strudelteig (hier war es Blätterteig) knusprig heraus zu backen. Kann auch schief gehen. Hier nicht! Der Strudel wurde schön knusprig serviert. Goldbraun die Hülle, geschmacklich schön die Fülle. Gut abgeschmecktes Rotkraut machte Freude beim Essen. Doch oje, die Sauce dazu war doch etwas langweilig geraten. Wohl stand auf der Karte Kräutersauce, den Geschmack davon erkannten wir weniger (am Foto erkennbar – mit Kräuter war wohl Schnittlauch gemeint). Auch hätte etwas mehr Salz gut getan. Der Sauce wurde auch nicht zu knapp Obers beigemengt, was die ganze „Tunke“ dann auch etwas geil schmecken ließ. Beim gebackenen Zucchini gab es nichts zu bemängeln. Die dazu gereichte Sauce war okay. Salatmarinade war gut abgeschmeckt (sollte man von einem Haubenrestaurant auch erwarten können). Wichtig: Die Scheiben kamen trocken auf den Teller. Es gibt ja schließlich nichts Schlimmeres als mit fett vollgesogene Gemüsescheibchen.

Hauptspeise

Rostbraten mit Eierschwammerl und Polenta
Auf meine Anfrage, ob ich statt Polenta (wären gebratene Scheiben gewesen) eine andere Beilage haben könnte, wurde mir spontan mit Kartoffelstrudel eine interessante Alternative angeboten. So weit so gut. Das Gericht kam wie bestellt, die Eierschwammerl überdeckten den Rostbraten. Im Nachhinein betrachet wurde mir klar, dass hier etwas versteckt wurde, was sich somit erst beim Kauen des Fleisches als doch sehr schwierig bezeichnen lässt. Das Fleisch war zäh und flachsig. Am Rand der Fleischscheibe ragte noch ein fettiger Teil des Fleischstücks raus. In einem „Haubenlokal“ erwarte ich mir, dass solche Teile entfernt werden. Die Eierschwammerl waren matschig und wässrig. Mein Verdacht: Die Pilze wurden fälschlicher Weise gewaschen. Zumindest ungenügend getrocknet. Die Sauce war dann die gleiche wie beim Rotkrautstrudel oder war das gar keine? Wieder war unendlich viel Obers am Teller. Liebe Kaufmanns, wie kann man denn nur so daneben greifen. Der nette Kartoffelstrudel konnte auch nicht mehr helfend eingreifen. Nach 3 ordentlichen Versuchen den Rostbraten zu vertilgen, wurde die Übung abgebrochen. Das Gericht wurde von uns zurückgeschickt. Frau Kaufmann persönlich kam zu uns und entschuldigte sich für die schlechte Qualität. Sie verstand auch nicht warum, auf ihren Fleischer könne sie sich sonst sehr verlassen. Auf Dessert hatten wir an diesem Abend leider keinen Appetit. Auf der Rechnung wurde der Hauptgang abgezogen. Zum Schluss kam Frau Kaufmann und schenkte uns ihre selbstgemachte Marillenmarmelade. Das „Verzeih mir Management“ funktioniert hier jedenfalls prächtig.
Fazit: ärgerlich, denn von Profis wie den Kaufmanns darf man sich anderes erwarten. Der Villacher Boden ist jedoch nicht der beste, wenn es um hohe Nachfrage nach Spitzengastronomie geht. Es ist sicher nicht leicht, hier in Villach gute Auslastung zu Stande zu bringen. Auch wenn die Grundvoraussetzung etwas schwierig sein mag, braucht es tägliche Begeisterung. Die gebotene Leistung wird Gäste nicht zu Stammgästen machen. Villach braucht gute Restaurants und mit Sicherheit gehört Kaufmann & Kaufmann noch immer dazu. Die an diesem Tag gebotene schlechte Leistung sollte Ansporn geben, es in Zukunft besser zu machen. Glück auf!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir6Lesenswert6

Kommentare (9)

heli am 9. Juni 2013 um 21:32

@leckermäulchen u.a.: Das mit der von Frau Kaufmann erwähnten Schieflage stimmt schon.
Es werden eher erregte Negativbewertungen geschrieben als nach zufriedenem Besuch sich die Mühe zu machen, einen positiven Bericht in angemessener Länge zu verfassen. Schließlich erwähnen ja auch Sie, dass Sie bisher positive Erinnerungen an dieses Lokal hatten. Wo sind Ihre fälligen entsprechenden Lobeshymnen damals geblieben . . . .?

Gefällt mir
heli
Kein Tester
Alex am 4. Juni 2013 um 10:45

@leckermäulchen: subjektiv gesehen finde ich, dass objektive kritik oder aber auch lob immer angebracht ist. deinem bericht nach zu urteilen, gehe ich davon aus, dass generell ein sehr negativ eingestellter "tester" schrieb. Um den vorwurf an Kaufmann, positives selbst zu schreiben, zu dementieren, was ich nicht muesste, biete ich dir an mich zu kontaktieren. alex.glantschnig@gmail.com / ich sehe aber aus deinem bericht und der nicht akteptanz anderer meinungen heraus, dass du wasser redest und aber wein trinkst. Vielleicht sollte man hier seine denkensweise überdenken. Fazit: ich war bis jetzt zufrieden und wenn ich es nicht waere, wuerde ich das auch so schreiben, bin schliesslich ein mündiger bürger! Salut

Gefällt mir
Alex
Kein Tester
Unregistered am 30. Mai 2013 um 15:52

@leckermäulchen: ich finde es sehr unfair, mir zu unterstellen, ich würde positive Berichte selber schreiben.
Ich bekomme im Restaurant direkt von den Gästen unaufgefordert sehr viel Lob und denke, wenn es nicht stimmen würde, würden nicht so viele immer wieder kommen. Wie schon einmal gesagt, tut es mir sehr leid, wenn einmal was danebengeht. Wo gearbeitet wird, fallen Späne . . . Wenn man mich gleich informiert, kann ich sofort etwas dagegen tun. Das würde ich jedem Gast empfehlen und wäre dankbar dafür!

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 28. Mai 2013 um 23:51

@leckermäulchen:

ich erkenne in Deinem Bericht kein "Verreissen" des Lokals, im Gegenteil, für mich ist es eine sehr faire und objektive Darstellung Deines subjektiven Erlebnisses.

@Brigitte Kaufmann: es ist jedem Restaurantier hoch anzurechnen, wenn er/sie bereit ist, sich Kritik zu stellen, indem er/sie offen darauf antwortet. Schieflage erkenne ich hier allerdings keine. Jeder, der hier schreibt, gibt (so sollte es zumindest sein) seine ureigene, subjektive Erfahrung eines Besuchs des jeweiligen Restaurants wieder.

Somit impliziert jede einzelne Bewertung ein Einzelereignis und viele Einzelereignisse ergeben dann ein Gesamtbild.

Gefällt mir4
Experte
80
48
am 28. Mai 2013 um 21:23

Mein Verdacht verhärtet sich, dass hier lobende Kommentare vom Eigentümer entsendet werden. Was ist hier eigentlich nicht zu verstehen? Kaufmann war in der Vergangenheit eine sehr gute Adresse. Mein letzter Besuch war leider ein Reinfall, warum soll man hier lobende Worte finden? Ich habe meine Rechnung ja auch bezahlt. Mir würde es auch mehr Freude bereiten, wenn der Kaufmann wieder dort anschliessen würde, wo er früher qualitativ angesiedelt war.

Gefällt mir
38
7
Alex am 28. Mai 2013 um 19:09

Ich war ein paar mal dort und hatte nie ein Problem. Keine Ahnung was da laut dem Tester alles schief ging. Beim Fleisch kann mal was daneben gehn. Wenn ich es aber sehe und speziell als Tester sage es war zäh und dann noch immer weiter versuche anstatt es gleich zurück zu schicken, frage ich mich ob das so ok ist hier dann drüber so zu schreiben. Konstruktive Kritik wie aber auch Lob ist immer angebracht und hilft. Zerreissen hilft aber nicht. Wie gesagt ich hatte nie Probleme.

Gefällt mir
Alex
Kein Tester
ilgusto am 18. Mai 2013 um 13:44

Waren von 3 Besuchen zweimal nicht zufrieden, gehen nicht mehr hin!

Gefällt mir
ilgusto
Kein Tester
anette am 16. Oktober 2012 um 22:40

ich esse oft das mittagsmenü saftiger schweinsbraten risoto gulasch strudel usw. bin jedesmahl sehr zufrieden villeicht nur deswegen weil ich algemein ein posetiver glücklicher mensch bin ?

Gefällt mir
anette
Kein Tester
Brigitte Kaufmann am 16. Oktober 2012 um 21:22

Leider gibt es in jedem Betrieb Tage, an denen nicht alles so funktioniert wie es sollte. Das bedaure ich natürlich sehr, denn mein oberstes Bestreben ist es, alle Gäste zufriedenzustellen. Allerdings gibt es auch sehr viele Tage, an denen alles super klappt, aber dann schreibt leider keiner drüber und so entsteht ein ziemlich unscharfes Bild von einem Betrieb.
Wir werden uns auf jeden Fall sehr bemühen, solche Pannen künftig zu vermeiden!

Gefällt mir9
Brigitte Kaufma.
Kein Tester
Kaufmann & Kaufmann
Dietrichsteingasse 5
9500 VILLACH
Kärnten
Speisen
Ambiente
Service
27
40
30
3 Bewertungen
Kaufmann & Kaufmann - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK