RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Bodega Marques - Bewertung

am 19. September 2012
doogieat
1
1
5Speisen
3Ambiente
5Service

Aufgrund berechtigter Kritik an meinen zu kurzen Ausführungen habe ich meine Bewertung noch einmal überarbeitet:


Was in der Bodega Marques als Tapas kredenzt wird stellt sich dem Durchschnittsösterreicher, der mit der spanischen Küche nicht sonderlich vertraut ist, als "kleine Speisen" dar, geschmacklich und optisch für meine Begriffe ausgezeichnet, aber mir fehlt ehrlicherweise der Vergleich zum spanischen "Original".

was ich beurteilen kann ist mein subjektiver Eindruck des Gebotenen, sowohl der Speisen als auch des Drumherum, und da muss/darf ich von einem ausgesprochen gelungenem Abend sprechen. Als Tapas Neulinge haben wir um eine Vor-Auswahl gebeten, für uns (6 Personen) war es aus mangelnder Erfahrung nicht möglich eine Entscheidung zu treffen. Das Personal hat uns nach unseren Vorlieben und Abneigungen bzgl Fleischsorten befragt und aufgrund dieser Informationen kleine Teller mit den diversesten Speisen gebracht. Darunter waren die Fleischbällchen in Tomatensauce (mein Favorit), die Datteln in Speckmantel, der Hühnerspiess in Chilisauce, aber auch Gemüsegerichte, begleitet von Olivenbrot und einem wirklich exquisiten Rioja (ich habe mir den Namen leider nicht gemerkt, er kam auf Empfehlung des Hauses).

Aufgrund der gebotenen Vielfalt in diesem "custom"-Menü war für alle Beteiligten, egal ob Mann oder Frau, genug Auswahl vorhanden und jeder konnte sich an dem bedienen was ihm zusagt.
Somit stehe ich auch weiterhin zu den 5 Punkten in der Speisenqualität, obwohl ich beim nächsten Besuch wohl das Steak auf der Platte probieren werde, das am Nachbartisch vor sich hingebrutzelt hat.

Beim Service lasse ich mit mir auch nicht über die 5 Punkte diskutieren, die Geduld des Personals mit uns Unentschlossenen war nicht endenwollend. Die für uns getroffene Auswahl war wie erwähnt optimal und der "Schmäh" ist auch nicht zu kurz gekommen...

gut, beim Ambiente war ich eventuell zu überschwänglich oder von den anderen Punkten noch "geblendet", dazu stehe ich zum jetzigen Zeitpunkt. Trotzdem, die urige Gemütlichkeit im hinteren Bereich hat uns dennoch zugesagt, vielleicht ist hier noch Platz "nach oben" für andere Bewertungen, das mag ich nicht leugnen...

Für uns war es ein kulinarisch bemerkenswerter Abend und auf der Suche nach einem "Stammlokal" nach dem Kino- oder Tanzabend (sowohl unser neues Stammkino als auch Tanzstudio liegen in unmittelbarer Nachbarschaft) ist um einen heißen Kandidaten bereichert worden)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert

Kommentare (3)

am 20. September 2012 um 10:53

@doogieat

Danke für die rasche und umfangreiche Ergänzung - ev. würde noch eine Information über den Gesamtpreis hilfreich sein - mit der Personenanzahl dazu kann man sich ja auch etwas vorstellen.

Du kannst diese Ergänzung übrigens auch in deine eigentliche Bewertung kopieren.... dann gibt es vermutlich auch mehr "Hilfreich"-Klicks
:-)

Gefällt mir
54
20
am 20. September 2012 um 10:48

Nun gut, ich gelobe Besserung und versuche mich mit deiner Kritik an meiner Kritik auseinanderzusetzen, vielleicht war ich doch etwas zu vorschnell und bin insgeheim davon ausgegangen dass alle mitlesenden an unserem schönen Abend in dem Lokal teilgenommen haben... ich bitte um Nachsicht mit einem Neuling.

Was in der Bodega Marques als Tapas kredenzt wird stellt sich dem Durchschnittsösterreicher, der mit der spanischen Küche nicht sonderlich vertraut ist, als "kleine Speisen" dar, geschmacklich und optisch für meine Begriffe ausgezeichnet, aber mir fehlt ehrlicherweise der Vergleich zum "Original".

was ich beurteilen kann ist mein subjektiver Eindruck des Gebotenen, sowohl der Speisen als auch des Drumherum, und da muss/darf ich von einem ausgesprochen gelungenem Abend sprechen. Als Tapas Neulinge haben wir um eine Vor-Auswahl gebeten, für uns (6 Personen) war es aus mangelnder Erfahrung nicht möglich eine Entscheidung zu treffen. Das Personal hat uns nach unseren Vorlieben und Abneigungen bzgl Fleischsorten befragt und aufgrund dieser Informationen kleine Teller mit den diversesten Speisen gebracht. Darunter waren die Fleischbällchen in Tomatensauce (mein Favorit), die Datteln in Speckmantel, der Hühnerspiess in Chilisauce, aber auch Gemüsegerichte, begleitet von Olivenbrot und einem wirklich exquisiten Rioja (ich habe mir den Namen leider nicht gemerkt, er kam auf Empfehlung des Hauses).

Aufgrund der gebotenen Vielfalt in diesem "custom"-Menü war für alle Beteiligten, egal ob Mann oder Frau, genug Auswahl vorhanden und jeder konnte sich an dem bedienen was ihm zusagt.
Somit stehe ich auch weiterhin zu den 5 Punkten in der Speisenqualität, obwohl ich beim nächsten Besuch wohl das Steak auf der Platte probieren werde, das am Nachbartisch vor sich hingebrutzelt hat.

Beim Service lasse ich mit mir auch nicht über die 5 Punkte diskutieren, die Geduld des Personals mit uns Unentschlossenen war nicht endenwollend. Die für uns getroffene Auswahl war wie erwähnt optimal und der "Schmäh" ist auch nicht zu kurz gekommen...

gut, beim Ambiente war ich eventuell zu überschwänglich oder von den anderen Punkten noch "geblendet", dazu stehe ich zum jetzigen Zeitpunkt. Trotzdem, die urige Gemütlichkeit im hinteren Bereich hat uns dennoch zugesagt, vielleicht ist hier noch Platz "nach oben" für andere Bewertungen, das mag ich nicht leugnen... ein Flüchtigkeitsfehler eines Neulings der nicht in der ersten Emotion bewerten sollte... Fehler gelernt, hoffentlich...

zu deinen Befürchtungen: Ja, teurer war der Abend definitiv, aber er war es uns auch wert. Das Preisniveau für die Portionsgrößen ist sicher gehoben, aber es war auch kein Everyday-Dinner für uns.
Was die Vielfältigkeit anbelangt würde ich nicht streiten wollen, denn die war für uns schon mehr als ausreichend, aber wie erwähnt: es fehlt mir der Vergleich zum Original...

ich hoffe man kann sich nun etwas mehr unter unserem Abend in der Bodega Marques vorstellen, und ich verspreche in Zukunft mehr Notizen zu machen um sie teilen zu können

Gefällt mir1
1
1
am 20. September 2012 um 10:15

was soll sich jemand jetzt unter diesem Lokal vorstellen? Da erfahrungsgemäß mit dem, was man in Österreich so alles als "Tapas" bezeichnet Schindluder getrieben wird kenne ich mich nicht mehr aus als vorher.
Auch nach Durchsicht der Speisekarte ist mir nicht klar, wie die beschriebenen Zutaten präsentiert werden, wie groß die Portionen sind, wie die Preise sind (!).....also warum enthältst du uns all diese Informationen vor und setzt nur eine nicht nachvollziehbare 5/5/5-Bewertung?

Wenn ich in Barcelona in eine Tapaxeria gehe, kann ich um 15 Euro ca. 10 verschiedene Tapas essen und ein Bier trinken.... und bin satt. Irgendwie befürchte ich, dein Abend war teurer und nicht ganz so vielfältig.

Gefällt mir1
54
20
Bodega Marques
Pariser Gasse 1
1010 Wien
Speisen
Ambiente
Service
39
34
36
10 Bewertungen
Bodega Marques - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK