RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

B' n B - Bier und Brot - Bewertung

am 25. Juli 2012
HugoS
1
2
4Speisen
4Ambiente
5Service

Ich bestellte mir den Tagesteller Spareribs um € 6,90 und muß sagen, dass er absolut ausreichend war und wirklich gut war. Mein Freund bestellte sich einen "Strammen Max" - das ist ein überbackenes Brot mit Geselchtem, Käse und Grammen, was auch gut geschmeckt hat. Das Brot war enorm groß, dann erfuhren wir, dass die Chefin das Brot selbst bäckt und daher so groß sind. - Das deutsche Bier ist auch gut geronnen und das Service war einfach SPITZE!!! - Nie ein leeres Glas, so stelle ich mir einen Abend im Bierlokal mit einem Freund vor. - Danke, wir kommen wieder!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir1Lesenswert

Kommentare (11)

am 21. September 2013 um 22:01

@HugoS @lehla Ich denke, Gerry hat völlig recht, Beleidigungen, die hier anonym abgeladen werden, ignoriert man am besten.
Für den Admin sieht die Sache aber schon anders aus, und da beziehe ich mich auf das "bewusst unregistriert" in einem anonymen, beleidigenden Posting. Anhand der IP-Adresse müsste sich dieser Tester doch identifizieren -und sperren - lassen, oder?

Gefällt mir
Experte
193
27
am 21. September 2013 um 21:46

Gähn!!!!

Gefällt mir
Experte
152
83
Unregistered am 21. September 2013 um 20:36

Also mir sind 100 höfliche, unregistrierte User lieber, als auch nur einer der denselben zickigen, höchst unhöflichen, hinterfotzigen Ton draufhat, wie die wehrte Vorschreiberin.

Ganz bewusst unregistriert, ein User

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
nobody loves me am 21. September 2013 um 20:17

lehla@ich denke schon,das Rete dazu da ist ein
Aufmerksamkeitssyndrom zu stillen sonst würdet ihr ja nicht schreiben und ununterbrochen über Unregistrierte her zu ziehen.

Gefällt mir
nobody loves me
Kein Tester
am 19. September 2013 um 11:30

„Tradition ist eine Laterne.
Der Dumme hält sich an ihr fest,
dem Klugen leuchtet sie den Weg.“

George Bernard Shaw

Gefällt mir
Experte
152
83
Unregistered am 9. August 2012 um 16:34

Ein "Strammer Max" hat auf Wiener Speisekarten absolut nichts zu suchen.
Als nächstes wird eine Sauce über das Wr. Schnitzel gekippt.

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 26. Juli 2012 um 18:38

Lieber HugoS!
Ich gebe dir absolut recht, Späße auf Kosten des ECHTEN Namen in diesem Forum sind kindisch und unter der Gürtellinie. Ignoriere es einfach, es ist es nicht wert. Was soll wertvoll an einem Beitrag sein, der aus einer 1:1-Kopie aus Wikipedia besteht? Eben...das kann ja jeder dressierte Affe. Copy...paste...bin ich nicht g'scheit?
Gerry

Gefällt mir1
Experte
215
47
am 26. Juli 2012 um 17:00

Lieber Schlitzaugeseiwachsam!
Ich werde ja persönlich angesprochen, wenn es heisst, das Lokal ist nur für den HUGO!!! - Kritik soll ja ruhig sein, aber den letzten Satz hätte sich Mr. Anonymus sparen können.- So seh ich das eben

Gefällt mir2
1
2
am 26. Juli 2012 um 12:17

Wieso fühlt sich HugoS beleidigt, wenn man das Lokal kritisiert?
Ist es vielleicht in Ordnung einen Leberkäse als Wiener Schnitzel zu verkaufen, auch wenn dieser noch so gut ist und ein Foto davon zu sehen ist?

Eben!

Gefällt mir
Experte
152
83
am 26. Juli 2012 um 11:21

Sorry, ich bin noch neu hier. Aber ich glaube schon, dass man nicht beleidigend werden sollte. Probier das Lokal doch selbst aus und sei nicht so abwertend. Da in der Speisekarte genau beschrieben ist, was drauf ist und ein Foto abgebildet ist, denke ich nicht einmal so schlecht darüber nach.
Mr. Anonymus!

Gefällt mir3
1
2
Unregistered am 25. Juli 2012 um 19:56

Strammer Max ist ein einfaches Gericht aus Mischbrot, Schinken und Spiegelei. Ursprünglich zur sächsischen und Berliner Küche gehörend, ist Strammer Max heute in ganz Deutschland als Hausmannskost und Kneipenessen verbreitet.
Zur Zubereitung werden Brotscheiben entweder gebuttert oder in Butter angeröstet, mit rohem Schinken oder Schinkenspeck belegt und schließlich mit Spiegelei bedeckt. Je nach Rezept wird der Schinken auch angebraten oder in Würfeln statt Scheiben auf das Brot gelegt. Gelegentliche Hinzufügungen sind Käse, Tomatenscheiben oder Zwiebelringe.
In Varianten, die teils abweichende Namen wie Stramme Lotte, Stramme Luise oder Strammer Otto haben, wird der rohe Schinken durch gekochten ersetzt oder durch Leberkäse, Plockwurst, Salami oder ähnliches. Der Begriff Strammer Max wurde um 1920 im Sächsischen mit der Bedeutung „erigierter Penis“ gebildet und anschließend auf das Gericht übertragen, wohl weil es ein besonders „kräftigendes“ belegtes Brot ist.[1] Die später abgeleiteten Bezeichnungen wie Stramme Lotte oder Strammer Otto sind ohne besondere Bedeutung.
Ein vergleichbares Gericht ist das rheinländische Krüstchen. Verwandt ist das Schinkenbrot, das jedoch kein Spiegelei enthält. (Wikipedia)

Ein Lokal, welches nicht weiss wie man einen richtigen Strammen Max zubereitet ist echt fuer den HUGO!

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
B' n B - Bier und Brot
Frauenstiftgasse 4
1210 Wien
Speisen
Ambiente
Service
40
40
34
14 Bewertungen
B' n B - Bier und Brot - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK