RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Aming Dim Sum Profi - Bewertung

am 5. Juli 2012
Experte
magic
63
50
20
3Speisen
2Ambiente
3Service

Heute waren wir im Aming Dim Sum auf der Rechten Wienzeile. Obwohl wegen des beginnenden Regens die Schirme im Gastgarten bereits abgespannt waren, wurde ein Schirm auf unseren Wunsch hin wieder aufgespannt.
Das Lokalinnere ist ziemlich klein und meiner Meinung nach etwas düster. Es gibt keine Stufen ins Lokal. Das WC ist jedoch nicht behindertengerecht. Es ist ein Nichtraucherlokal.

Im Gastgarten stehen einige Tische, abgetrennt zur Fahrbahn hin durch ein mit Plastikgrün bepflanztes Gitter.
Es ist sehr laut, aber dafür kann ja der Lokalbesitzer nichts.

Wir wurden von einem jungen Mann asiatischer Herkunft betreut. An Getränken hatten wir 2x Apfelsaft gespritzt und 1/4 Rotwein. Der Rotwein schmeckt absolut scheußlich. Zum Rotwein bekam ich glücklicherweise ungefragt ein Glas Leitungswasser.

Dann ging es los mit der Dim Sum-Orgie:

Kaisertascherln mit Shrimps (3,80)
gedünstete Schweinefleischtascherln (3,50)
Teigtascherln in Chiliöl (4,90)
Rindfleischtascherln (3,50)
gedämpfte Schweinefleischtascherln (3,50)

Wir kriegten auch ein kleines Schälchen mit Sojasauce und Chilisauce dazu. Menage am Tisch, um eventuell nachwürzen zu können, stand keine.

Von den Dim Sums waren wir ja doch enttäuscht, sie schmeckten allesamt ziemlich neutral. Mit verbundenen Augen hätte ich keine einzige Speise erraten. Uns hat einfach die Würze gefehlt.

Dann bestellten wir noch F3, das ist 1/4 Grillente um 5,30. Auch ziemlich geschmacksneutral und mit sehr hohem Knochenanteil. Ich mag keine Knochen abnagen!

Als Abschluss gab es Klebereisbällchen mit Sesamfülle um 3,20.

Auch wenn das Lokal schon sehr viele gute Bewertungen hat, ich kann mich denen nicht anschließen. Wir fanden das Essen ziemlich fad.
Zu Wiederholungstätern werden wir bestimmt nicht.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja25Gefällt mir6Lesenswert

Kommentare (12)

am 6. Juli 2012 um 15:17

Sind wir uns denn in diesem Punkt einig?

Gefällt mir
Experte
152
83
am 6. Juli 2012 um 14:37

Für Fusionköchen wie Kim Sohyi ist das Wort "Kochen" schon ein Fremdwort!

Gefällt mir
Experte
152
83
am 6. Juli 2012 um 14:26

Wer gerne Knochen abnagt, ... ist okay.
Ich hab aber F3 bestellt, weil dies das einzige Entengericht ohne den Vermerk "mit Knochen" war.
Daher nahm ich an, dass es knochenlos serviert wird.

Gefällt mir
Experte
63
50
am 6. Juli 2012 um 13:33

Nur eine kleine Anmerkung: China und Indien sind in puncto Wein die größten Wachstumsmärkte zur Zeit. Es tut sich also was.

Gefällt mir
Experte
315
75
am 6. Juli 2012 um 12:55

Mandelblick: ich stimme Dir vollinhaltlich aber so was von zu.

Leider ist es jedoch so, dass in der Mehrzahl der China Restaurants in Wien kein oder wenig erkennender Wert auf die Weinauswahl (leider trifft das in vielen Fällen auch auf die Kaffeeauswahl zu) gelegt wird.

Eine erfrischende Ausnahme konnte ich seit Jahren im "Sternzeichen" im Dritten beobachten. Dort gibt es eine durchaus respektable Weinkarte (z.B. Markovic, ...), es werden auch durchaus gute Weine glasweise ausgeschenkt.

Ich als deklarierter Weinliebhaber (nicht Kenner) gönne mir gerne ein gute Glas Wein auch zu gut gewürzten asiatischen Speisen.

Gefällt mir
Experte
80
48
am 6. Juli 2012 um 12:45

Es gibt sicherlich Ausnahmen. Relativ unspektakulaer gewuerzte gerichte gibt es auch in China. Zu Garnelen in Mayonaisesauce passte sehr gut ein gut gekuehler Chardonnay wie ich erfahren durfte. Aber das ist wie gesagt mehr eine Ausnahme als die regel.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 6. Juli 2012 um 10:07

Wein ist ein "Emulgator", ein Ergänzer. Der passt nicht überall, muss nicht überall sein. Wenn er aber angeboten wird, fehlt in den meisten Fällen die Kompetenz des Gastronomen und die dementsprechend geschulten Leute im Service.

Gefällt mir
Experte
315
75
am 6. Juli 2012 um 09:57

Wie den auch? Bei den intensiven Gewuerzen kann man doch die Nuancen des Weins ga rnicht herausschmecken.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 6. Juli 2012 um 09:56

Ich habe selbst in einem Chinarestaurant noch nie den Guster auf Wein gehabt, auch nicht beim Inder.

Gefällt mir
Experte
315
75
am 6. Juli 2012 um 09:56

Schon mal chinesischen Rotwein probiert?
Ich hatte dieses Vergnuegen bei Wein&Co.
Marke war irgendwas mit chinesischer Mauer.
Erinnert hat mich der Geschmack an Sojasosse!
Es war grauslich!
Ich habe danach sehr an die Expertise von Wein & Co gezweifelt.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 6. Juli 2012 um 09:52

Weine wuerde ich generell nicht in asiatischen Lokalen trinken aus erfahrung.

1. die meisten asiatischen LokalbesitzerInnen haben sehr wenig ahnung von Weinen.

2. die meisten asiatischen speisen sind einfach in kombination mit Weinen nicht geeignet und rotwein zu dim sum passen nun gar nicht zusammen.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 5. Juli 2012 um 20:46

Could it be magic? ;-)

Gefällt mir
Experte
315
75
Aming Dim Sum Profi
Rechte Wienzeile 47
1050 Wien
Naschmarkt Nähe
Speisen
Ambiente
Service
35
26
32
18 Bewertungen
Aming Dim Sum Profi - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK