RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

UP!grade your food - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 1. Juni 2012
Otternase
34
44
12
1Speisen
3Ambiente
4Service
1 Check-In

Da ich gleich um’s Eck arbeite und immer auf der Suche nach Abwechslung bin, besuchte ich in meiner Mittagspause das derzeit hier von sämtlichen Bewertern hochgelobte UP!GRADE YOUR FOOD.

Im vorderen Teil des kleinen, länglichen Lokals befindet sich eine gläserne „Ausschank“ und die Kassa. Etwas weiter hinten stehen hohe Tischchen mit ebensolchen Sitzgelegenheiten. Das Lokal ist schlicht und etwas farblos eingerichtet, es lädt auf jeden Fall nicht dazu ein, länger hier zu verweilen. Soll es aber auch nicht, da man hier ja dem Fast-Food frönt, bzw. Takeaway praktiziert.

Nachdem ich das Lokal betreten habe, stürmt ein freundlicher junger Mann, der vorher noch draußen an der Hauswand lehnte hinter die Budel. Er hat ein Schiffchen am Kopf und trägt schwarze Gummihandschuhe. Das Lokal ist gähnend leer und still, nur hinter der Vitrine blubbert etwas im Kessel.

Das Konzept des UP!GRADE YOUR FOOD gleicht dem des schräg gegenüber befindlichen Xo-Noodles: bau dir dein Essen aus verschiedenen Komponenten selbst zusammen! Aber anstatt mit Nudeln, arbeitet man hier mit Teigfladen. Die Basis sind Huhn / Rind / Lachs oder Tofu. Dazu kommt Guacamole oder Hummus, rohes Gemüse (Salat, Karotten, Tomaten, Zwiebel) und eine von 4 Saucen. Alles wird eingerollt in ein (industriell gefertigtes) Fladenbrot.

Ich nehme Huhn mit Guacamole, das ganze Sortiment an Rohkost und die Chilisauce. Ich werde noch gewarnt, dass diese wirklich SEHR scharf wäre!

Der Koch beginnt sein Werk: er toastet zuerst das Fladenbrot einige Sekunden auf einem Plattengrill und schmiert die Guacamole drauf. Danach holt er 3 Salat-Bletschen aus einer Schublade, mariniert diese mit Saft aus der Tube und belegt alles noch mit den rohen Gemüsestücken. Mit einem Löffel holt er einige blasse, tropfende Hühner-Würfelchen aus dem blubbernden Topf und streut sie über das Grünzeug. Zuletzt noch die extrem gefährliche Chilisauce draufgepatzt, und schon wird mein Mittagessen mit aller Kraft eingerollt.

Das kann er wirklich sehr gut, der junge Mann. Der Wrap ist formvollendet und sieht sehr appetitlich aus.
Leider ist der erste Bissen weniger erfreulich als der Anblick. Die Brothülle ist kalt und sehr labrig, vielleicht wäre länger Toasten von Vorteil gewesen … Die wenigen Hühnerstückchen haben den Geschmack und die Konsistenz von Pappmaché, die Guacamole wirkt etwas wässrig. Das einzge was an diesem Wrap zumindest eine Spur Geschmack hat, ist die Chilisauce – von SEHR scharf ist sie aber Lichtjahre entfernt.

Das ganze Mittagsmahl kostet mich 5,50€ - absolut nicht sehr viel, relativ am Essvergnügen gemessen aber doch einiges ZU viel. Um ca. 2€ mehr bekommt man sogar hier in der Gegend ein schmackhaftes und ebenso gesundes Mittagsmenü mit zumindest 2 Gängen.

Mein Tipp an die Betreiber: Habt ihr eure Wraps schon mal selbst gekostet? Leute, hier geht noch VIEL mehr - bringt mehr Geschmack in eure Produkte. Gekochtes Huhn kann man an Schonkost-Patienten in der Klinik verteilen, aber bitte NICHT in einen Wrap füllen! Rührt eure Marinaden und Saucen selbst an, habt Mut zu mehr Würze und schmeckt eure Kreationen doch bitte ab, bevor ihr diese auf das Essen von unschuldigen Gästen gebt.
Der McWrap von McD kostet ca. die Hälfte eurer Wraps und ist im Vergleich eine Offenbarung. Und das sagt jemand wie ich, der McD nur unter Androhung physischer Gewalt betritt. Wirklich.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja17Gefällt mir6Lesenswert4

Kommentare (5)

am 11. Juni 2012 um 15:52

Ich habe vor Kurzem vom Inhaber des Lokals (upgyf) eine persönliche Nachricht bekommen, in der er eine Stellungnahme zu meiner Kritik abgibt. Dass sich dies auf eine sehr professionelle, konstruktive und vor allem unbeleidigte Art und Weise geschehen ist, habe ich sehr positiv empfunden.
DANKE!
Trotzdem werde ich den schalen Verdacht nicht los, dass hier fast ausschließlich Leute bewertet haben, die in irgendeinem Nahverhältnis zu den Betreibern des UP!GRADE YOUR FOOD stehen. Dieser Eindruck entstand bei näherer Betrachtung der Facebook-Seite des Lokals ...

Gefällt mir2
34
44
am 4. Juni 2012 um 10:04

neben den ganzen nervenden 3-zeilern mit eigenwerbung wohl wirklich die erste ernstzunehmende Review.

Gefällt mir
31
1
Tester am 1. Juni 2012 um 22:36

Hi,

Ich arbeite beim Steffl und hab mir gestern, Do. in der Pause auch mal einen Wrap geholt, da mir eine Kollegin den Tipp gegeben hat.

Mein Wahl: Chicken mit Curry und ohne Zwiebel. Den Preis von 5,50 finde ich Nicht günstig, aber ok.

Der Wrap war ein Erlebnis. Ich kann da garnicht mit dem Vorposter übereinstimmen. Auch das Brot war knusprig und der Koch hat gemeint, dass sie die Saucen jeden Tag selbst machen. Es war nicht soo scharf, aber genauso wie ich es mag.

Fazit: Werde sicher wieder hingehen!!!

Gefällt mir1
Tester
Kein Tester
am 1. Juni 2012 um 16:20

bitte gerne ;-)

Gefällt mir
34
44
am 1. Juni 2012 um 15:27

DANKE für eine erst zu nehmende Bewertung!!! :-)

Gefällt mir2
29
16
UP!grade your food
Mahlerstraße 11
1010 Wien
Speisen
Ambiente
Service
34
39
46
8 Bewertungen
UP!grade your food - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK