RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Steirereck im Stadtpark - Bewertung

am 14. Mai 2012
purness
3
1
1
4Speisen
3Ambiente
2Service

Über die Qualität des Essens kann man streiten. Aber auffällig war der aufdringliche und hektische Service.

Wir wurden von Besuchern aus dem Ausland, die wir drei Jahre lang nicht gesehen hatten, zum Steirereck eingeladen. Wir wollten uns natürlich während dem Essen unterhalten. Dies war jedoch unmöglich, da wir fast im Minutentakt durch den Service unterbrochen wurden. Zuerst wurden die Amuse-Bouche gebracht, dann wurden die Bestellungen aufgenommen. Die Weinkarte wurde erst nach mehrmaliger Aufforderung gebracht!! Der Wein kam, nachdem die Vorspeise bereits serviert worden war. Auffällig war, daß immer nachgeschenkt wurde, wie wenn man uns abfüllen wollte. Wenn wir einen Ober gebeten hatten, nicht mehr ohne Aufforderung nachzufüllen, dann kam ein anderer Ober und füllte blitzschnell nach. Zwischen den Gängen wurden wieder kleine Häppchen serviert, wobei bei jeder Speise langatmige Erklärungen gegeben wurde, um was es sich handelte. Nachden pro Person ca. 10 diverse Amuse-Bouche und Speisen serviert wurden, kamen wir auf geschätzte 60 Minuten Erklärungen und Hinweise. Wir hatten insgesamt den Eindruck, daß der Gast sich ausschließlich auf das Essen zu konzentrieren hat und nicht ins Steirereck geht, um einen gemütlichen Abend zu verbringen. Nachdem wir dann einen hektischen Abend verbracht hatten, haben wir auf jeglichen Nachtisch verzichtet und sind nach einem kleinen Käseteller hastig aufgebrochen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mirLesenswert

Kommentare (9)

am 17. Juli 2013 um 02:59

Je mehr erfreuliche Kleinigkeiten ich aus der Küche bekomme, desto mehr freue ich mich!

Wein sollte allerdings wirklich vor dem Gericht eingeschenkt werden. Einmal wurde das bei mir im Steiereck versäumt - ich sah den Kellner nur traurig an und das löste schon Zerknirschung und das Gelöbnis der Besserung aus. (Vielleicht habe ich irgendeine zusätzliche Aufmerksamkeit bekommen. Ich weiß es nicht mehr, das liegt noch in der Drei-Hauben-Zeit.)

Und ich will auch, daß man mir nachschenkt! Es ist für mich ganz furchtbar, wenn ich bei einem superben Essen nichts im Glas habe,

Ja, und ich freue mich sehr, wenn mir erklärt wird, was mir serviert wird. Das kann meine Freude erheblich intensivieren.

Ich habe schon oft in (der richtigen?) Gesellschaft Restaurants der Sonderklasse (wozu ich das Steiereck zähle) gegessen und noch nie empfunden, daß es zuviel Zuwendung der schwarzen Brigade gegeben hat. Im günstigsten Fall entsteht eine Art unausgesprochenen Verständnisses. Freilich müssen die Mitgenießer ähnlichen Sinns sein.

Aber mit anderen gehe ich ungern essen.

(Es bleibt jedem überlassen, das Steiereck nicht auszuschöpfen. Dann ist allerdings, meine ich, die Investition nicht sinnvoll.)

Gefällt mir
Experte
48
22
am 19. Dezember 2012 um 22:07

@peinlich berührt
Dir ist aber schon klar, dass du gerade Kritik an nicht registrierten Username übst. Und dass du selbst auch nicht registriert bist.
Dies nur als Hinweis, weil es sich aus dieser Position vortrefflich streiten lässt ohne das eigene Renommee zu gefährden...

Gefällt mir
54
20
Peinlich berührt am 19. Dezember 2012 um 21:48

lächerliches Verhalten. Man lasse doch bitte jeden bewerten und seine Meinung kund geben, und zwar so wie er den Restaurantbesuch empfunden hat. Man muss schon einen an der Waffel haben, wenn man sich durch Kritikpunkte an einem Restaurant angegriffen fühlt.
Wenn niemand negatives wiedergeben darf, brauchts auch keine zig Beschönigungen - da reicht's dann auch das Steirereck mit "internatioler Spitzenrang und basta" auszuweisen.
Dieses intolerante Verhalten ist ein Sandkistenstreit um's Schauferl - und das sollen die selbsternannt würdevollen Besucher eines Spitzenrestaurants sein. Ahja.

Gefällt mir2
Peinlich berührt
Kein Tester
purness am 2. September 2012 um 07:55

Ich bin doch etwas verwundert über die heftigen Reaktionen, aber noch mehr über die Arroganz, die aus den beiden letzten Kommentaren heraus zu lesen ist. Ich habe in meiner Kritik in keiner Weise das Essen in Frage gestellt, aber doch wird mir empfohlen, die Würstchenbude aufzusuchen. Auch die Verwendung des Wortes "Plebs" in der heutigen Zeit erscheint sehr gewagt. Das alles deutet daraufhin, dass ich ein nationales Heiligtum angegriffen habe.

Gefällt mir
purness
Kein Tester
Unregistered am 1. September 2012 um 18:53
Unregistered
Kein Tester
Unregistered am 1. September 2012 um 18:52

@purness: ich denke Du hast keine Ahnung von gut essen gehen....besser Du gehst weiter zum Würstelstand

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
Unregistered am 14. Mai 2012 um 14:21

Wir haben ausdrücklich gebeten, den Wein nur auf Aufforderung einzuschenken. Nachdem aber mehrere Ober sich um uns kümmerten, war diese Bitte vergebens. Weiterhin wurden wir in unseren Gesprächen dauernd durch den Service unterbrochen. Natürlich möchten wir gerne wissen, was wir essen, aber diese dauernden aufdringlichen Unterbrechnungen haben dann doch dazu geführt, dass wir uns nicht wohl fühlten.

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 14. Mai 2012 um 14:16

Hm, also im Steirereck am Pogusch funktionierte das Service nahezu perfekt, man ließ mich auch mal "in Ruhe", glasweise georderte Weine werden ohnehin nicht ungefragt nachgeschenkt, wenn man ganze Flaschen bestellt, sieht das anders aus. Kann man aber ohne weiteres kommunizieren.

Gefällt mir2
Experte
315
75
am 14. Mai 2012 um 13:47

Also wenn sich über etwas nicht streiten läßt, dann wohl über die Qualität der Speisen im Steirereck!!!
Es trifft vermutlich nicht immer jedermanns Geschmack, aber das ist etwas anderes.

Abgesehen vom ewigen Streit des Genitivs mit dem Dativ - was bitte ist so schlimm daran, wenn doch tatsächlich zwischen den Gängen ständige Amuse-Bouche serviert werden?

Lediglich die Sache mit dem unerwünschten Wein-nachschenken würde ich auch eher negativ empfinden.
Wenn bei dieser Schilderung nicht masslos übertrieben wurde, dann rate ich die, die Reitbauers direkt zu kontaktieren. Ich bin mir ziemlich sicher, die lassen sich etwas Nettes einfallen, damit deren Ruf auch bei dir wieder hergestellt wird...

Allerdings: Wer in Lokale ab 3 Hauben speisen geht, der wird auch Erklärungen zu den Gängen erhalten. Unter anderem deswegen, weil die Zutaten mitunter derart in der Konsistenz verändert wurden, dass sie ansonsten nicht so leicht erkannt werden können.
Ich bin da eigentlich immer recht dankbar dafür...

Gefällt mir2
54
20
Steirereck im Stadtpark
Am Heumarkt 2a
1030 Wien
Speisen
Ambiente
Service
46
48
47
22 Bewertungen
Steirereck im Stadtpark - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK