RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Ebi - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 10. Mai 2012
Experte
Kampfkatze
85
16
19
3Speisen
3Ambiente
3Service

Aufgund der guten Kritiken besuchte ich gestern mit meinem Vater das Ebi voller Vorfreude und Neugier.

Zum Ambiente: Das Lokal ist wirklich RIESIG, sowohl der Raucher- als auch der Nichtraucherbereich, aber ich fand es angenehm, dass die Tische so weit auseinander stehen, dass man wirklich "alleine" ist und die Leute am Nebentisch nicht jedem meiner Gespräche lauschen können.
Sehr witzig fand ich auch die Idee mit der überdimensionalen Buddha-Statue am Eingang.
Die Damentoilette war zwar sauber und auch sehr elegant eingerichtet, allerdings störte mich als Frau die düstere Beleuchtung, da frau sich ja doch in den Spiegel schauen und erkennen möchte. Auch zu bemängeln habe ich die riesengroße Spinnwebe auf meiner Toilette.
Ansonsten fand ich das Ambiente wirklich relativ nett. Die Pflanzen waren hübsch, mir hat es gefallen.

Das Geschirr fand ich wirklich entzückend. Schon alleine die lackierten Stäbchen, auf welchen Ebi stand, waren sehr hübsch anzusehen und dann erst die Teller und die Teekannen. Alles sehr japanisch und irgendwie "süß". Besonders toll fand ich es, dass die Teekannen nicht "getropft" sind, wie sie es meistens tun.

Nun zum Essen:
Mein Vater und ich entschlossen uns zuerst einmal Sushi und Maki zu kosten.
Wir bestellten Aal und Octopus Sushi. Je nur eine Portion - zum Teilen - da wir ja viel ausprobieren wollten.
Der Aal und der Octopus an sich waren sehr gut, auch die Sauce schmeckte uns, aber - die Reisklumpen (ja, ich muss es Klumpen nennen) waren monströs. Ich war froh, dass wir nicht mehr davon bestellt haben!!
Die Maki Kreationen waren einmal etwas anderes, als in anderen asiatischen Lokalen. Besonders geschmeckt haben mir die Maki mit Lauch und Ente und die mit Avocado und Haselnuss.
Allerdings muss ich sagen, dass bei allen Sushi und Maki der Reis etwas zu süß war.

Nun zu den warmen Gerichten:
Wir bestellen von jedem Gericht wieder nur eine Portion, da wir von den mächtigen Sushireisbergen schon so satt waren.
Die Hackbällchen mit würziger Sauce fand ich fast am besten. Sie waren etwas knusprig außen, innen saftig und die Sauce war würzig und delikat.
Die japanischen Fladen (mit Hühnerfleisch, Kartoffeln und Gemüse) fand ich interessant und gut. Sehr weich, sehr "matschig" - das muss man mögen und wir mochten es.
Der Tofu auf Art des Hauses war nicht angebraten, sondern roh. Deshalb passte die würzige, ziemlich scharfe Sauce gut dazu.
Allerdings kam es mir so vor, als wären andere Gerichte etwas in der Sauce "ertränkt" worden. Sowie zum Beispiel die halbe Riesengarnele. Man schmeckte von der Garnele durch den intensiven Geschmack der Sauce fast nichts mehr.
Die japanischen Spare Ribs waren gut gewürzt (Honigsauce ist bei Spare Ribs sowieso immer mein Favorit), allerdings war mein Rippchen etwas trocken. Mein Vater meinte jedoch, dass seines sehr gut gewesen wäre.
Zum Garnelenspieß mit der Erdnusssauce: Die Garnelen waren gut, die Sauce eigentlich auch. Etwas besonderes allerdings nicht. Meine Mutter macht seit Jahren Saté mit Erdnusssauce und ihre Sauce schmeckt mir um einiges besser.. (Anmerkung: Sie ist Österreicherin.)
Die Garnelen im Sesammantel waren auch wieder "ganz okay", aber nichts besonderes.
Dann hatten wir noch Lammkoteletts mit Korrokke (Was das genau ist, weiß ich selber nicht.. geschmeckt hat es wie Kartoffel mit Stärke und .. Kokos??). Die Kotellets waren nicht schlecht. Das Fleisch etwas zäh. Das "Korrokke" aßen wir nicht auf, da wir es beide etwas merkwürdig und nichtssagend fanden.
Mehr an Hauptspeisen konnten wir leider nicht ausprobieren, da wir beide schon sehr satt waren.

Zum Nachtisch:
Sehr freute uns beide, dass es frisches Obst gab, da mein Vater keinen Zucker essen darf und es bei vielen Buffetangeboten nur gezuckerte Früchtesalate gibt. Er nahm sich Kiwi, Ananas und Melone und meinte, dass alles sehr frisch, reif und gut wäre.
Ich nahm mir vom Buffet einen jellyartigen Pudding. Ich kann nicht genau sagen, was es war, aber ich fand es ausgezeichnet. Musste mir sogar noch ein zweites Stück holen. Die Konsistenz war im Mund cremig (Mein Vater verglich es mit Bepanthen Creme).
Dann bestellte ich mir noch eine Kugel Rote Bohnen Eis. Wer rote Bohnen Paste kennt, weiß wie diese schmeckt. Die Kommentare meiner Vorredner, dass das Eis nichtssagend war, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Es war eben einfach Milcheis mit Rote Bohnen Geschmack. Und das schmeckt nun mal so! Ich fand es ausgesprochen gut.

Getränke:
Wir hatten beide Genmai Tee (Reistee), der gut war. Es gab sogar kleine Schälchen für die Teebeutel.
Als Zwischengetränk gönnten wir uns einen Fernet. Der kam mit einem Eiswürfel und war schön kalt.

Zum Service:
Ich glaube, wir wurden an diesem Abend von circa sieben verschiedenen Kellner bedient. Manche davon waren freundlicher, manche eher nicht. Was mich etwas ärgerte war, dass die eine Kellnerin sogut wie gar kein deutsch verstand. Wir fragten sie, was denn japanischer Reis sei und sie konnte uns keine richtige Antwort geben und verstand erst beim dritten Mal, was wir eigentlich von ihr wissen wollen.
Andererseits holten die Kellner die Bestellung immer sehr flott ab und das Essen kam ebenfalls schnell zu unserem Tisch (allerdings saßen wir auch in Küchennähe).

Fazit:
Ich hatte mir eigentlich mehr vom Ebi erhofft.
Es ist sicherlich kein schlechtes Lokal, nichts der Speisen sagte uns gar nicht zu und einige Sachen waren ziemlich gut.
Allerdings hatte ich mir für fast 17 euro mehr erwartet.
Eventuell probieren wir es noch einmal zu Mittag aus und kosten von den anderen Speisen, die uns noch zugesagt hätten.

Uuuuhje, das ist lang. Vermutlich wirds keiner lesen? Mal sehen. :)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja25Gefällt mir9Lesenswert3

Kommentare (7)

am 5. Juli 2012 um 14:44

schon wieder mal irgendwelcher müll von nicht mitgliedern. "leute wie du.." - kennst du mich etwa?
also das find ich echt gerade etwas lächerlich. *facepalm*

Gefällt mir5
Experte
85
16
kein feindes Weib am 5. Juli 2012 um 01:22

Ich finde das Ebi super, werde morgen wieder hingehen! Alternativ bieten sich der Wok in der Lugnercity (geringere Auswahl, dafür kann man sich die Gerichte selbst zusammenstellen) und das Neon (allerdings größere Portionen, was weniger Probiermöglichkeiten erlaubt) an.
Aber ich glaube, Leute wie du haben an allem etwas auszusetzen- welcher normale Mensch jammert bei einem Lokal über die Beleuchtung des WCS? Noch dazu, wo das WC sehr groß und sauber ist! Und die Kellner beim Ebi laufen die ganze Zeit herum und bedienen einen sehr schnell, daran gibts absolut nichts auszusetzen. Und die haben vermutlich extra das System mit dem Ankreuzen gewählt, damit nicht so Gäste wie du die ganze Zeit den Betrieb aufhalten mit ihren "aber bitte, ich hätte das gerne ohne x aber dafür mit y und die Farbe der Teller gefällt mir auch nicht".
Ein normaler Mensch schaut, ob das Essen gut und günstig ist, das ist beim Ebi (vor 17.00 kostet es nur 10,-) und beim Wok jedenfalls gegeben. Und auch der höhere Preis am Abend (etwa wie Neon) ist ok, weil die Gerichte alle gut sind.

Gefällt mir
kein feindes We.
Kein Tester
am 1. Juni 2012 um 19:21

nur um auf flotschls kommentar stellung zu beziehen:

ich habe auch schon in vielen lokalen sushi gegessen. und eine gute zusätzliche geschmacksnote ist für mich "süß" bei sushi und maki ganz sicher nicht.
und ich habe ja geschrieben, dass es eine große vielfalt an sushi und maki gibt, nicht wahr? nur die umsetzung fand ich nicht perfekt. aber ich habe ja schließlich nie gesagt, dass es ekelhaft war.
und nun noch einmal zu den toiletten:
ich gehöre keinesfalls zu den "tussen", die sich während des essens am klo schminken, aber dennoch bin ich eine frau und frauen (die meisten) schauen sich nun einmal in den spiegel. und sollte man ein date im ebi haben, will man doch sicher auch sehen, ob man speisereste zwischen den zähnen hat oder so..

Gefällt mir1
Experte
85
16
flotschl am 1. Juni 2012 um 18:58

also das der reis zu süß is bei maki und co find ich überhaupt nicht. im gegenteil, gibt es mir persönlich dem ganzen eine sehr gute zusätzliche geschmacksnote. wenn man sich die anzahl der speisen ansieht und vergleicht was es in anderen sushi lokaen so gibt muss man ganz klar sagen ist das ebi ein riesiger pluspunkt und wegen den preis von 16.90 - man kann auch zwischen 2- 5 dort vorbeischaun und zahlt dann nur 10 euro. dafür das man soviel und alles essen kann was man will, stellt das ebi für mich einer der besten alternativen dar. dass mit den "düsteren" wcs find ich als kriterium bisschen eigenartig. die wcs sind sehr sauber und wer sich schminken muss, kann das ja vielleicht auch zuhaus tun. ansonsten empfehl ich allen menschen die zum schminken ein restaurant aufsuchen das badezimmer daheim. da spart man sich glatt die spritkosten.

also ich persönlich viel mehr für das geld geht nicht, war schon in sehr vielen suhsilokals und die riesige aber auch qualitative hochwertige auswahl beim ebi lohnt sich einfach mal vorbeizuschaun.

Gefällt mir1
flotschl
Kein Tester
am 12. Mai 2012 um 11:27

Teigtaschen bekomme ich nur leider in vielen, vielen anderen Lokalen auch. Und ich kenne einige Lokale, in welchen Gyoza sehr gut schmecken. Nur deshalb werde ich wohl kaum ins Ebi gehen..

Gefällt mir
Experte
85
16
Unregistered am 12. Mai 2012 um 00:16

Schöner Bericht. :) Ich empfehle dir auf jeden Fall das Lokal nochmal zu besuchen und die restlichen Speisen zu probieren, du wirst dich noch wundern ;) Tipp: Teigtaschen mit Hühnerfleisch. mmmmh

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 10. Mai 2012 um 15:15

dankeschön. :) hört man (bzw. frau) gerne!!

Gefällt mir
Experte
85
16
Ebi
Leopoldauer Straße 45-49
1210 Wien
Speisen
Ambiente
Service
35
35
35
68 Bewertungen
Ebi - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK