RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Flatschers - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 29. April 2012
karlm10
38
3
6
4Speisen
4Ambiente
3Service

Als uns eines Tages am Abend etwas Zeit überblieb und wir auf die Uhr sahen und es kurz vor 1700Uhr war bechlossen wir es mal zu probieren ob wir nicht doch ein Platzerl im Flatschers bekommen könnten. Also rein in die Bude. Wir wurden sofort von einem jungen Herrn arrogant in empfang genommen und mal von oben nach unten gemustert. Mit überheblicher Stimme gefragt ob wir überhaupt reserviert haben. Nein. Recht unwillig wurden wir dann von Gottes gnaden an einen Tisch geführt. Dort wurde dann von der übrigen Restaurant Crew übernommen die sehr nett freundlich und zuvorkommend war!

Das Ambiente mag eines einzelnen Geschmacks entsprechen oder nicht, jedoch ist alles sauber und gepflegt. Das das "Werkzeug" mit Salz, Pfeffer und Servietten in einem Kübel am Tisch steht ist nicht so wirklich mein Fall denn die Streuer die von jedem befingert werden und somanches Spielzeug einen Abend lang sind oder auch mal den Boden gefühlt haben ist alles andere als Hygienisch!

Die Getränke Wünsche wurden sehr flott aufgenommen und serviert. Die von uns gewählten Vorspeisen in Form von Suppen waren sehr gut und die Portionsgrösse ging OK, wenn auch die Temperatur etwas höher sein hätte dürfen, aber so war die Mais,- und Hühnersuppe umgehend zum verzehren. Geschmacklich sehr gut und die Konsistenz war so wie man es sich vom jeweiligen Suppentyp erwarten durfte, und es sind gekochte Suppen ohne Doserl und Sackerl.

Als Hauptgericht wählten wir ein Steak und einen Käseburger, welchen ich ohne Paradeiser orderte was auch wirklich berücksichtigt wurde.

So nun mache ich mich mal wieder richtig unbeliebt meine Persönliche Kritik am Steak:

Die Fleischqualität war für Österreichische Verhältnisse als sehr gut zu bezeichnen und es war saftig und von angemessener Zartheit. Die Küche kann sogar wirklich richtig grillen!!! Als medium-rare bestellt und auch wirklich so serviert "GRATULATION"!!! Da kann sich der Jolly OX was abschauen. Leider kann man dort nicht so wie beim OX die Menge des Steaks variieren was schade ist da die standard cuts für meinen Geschmack zu dünn sind und gerne auch die doppelte Stärke haben dürften. Was wiederum gegenüber dem Jolly Ox ein gaaanz dickes fettes plus einbringt ist das nicht mit dem Kotanysteakgewürz das Fleich gekillt wird und man den praktisch nicht vorhandenen Eigengeschmack zumindest erahnen kann. Leider abermals wie immer kein gereiftes Fleisch aber das ist bei uns halt so. Da bisher punkto Steak der Jolly Ox als Referenz galt der vergleich:
*)Fleischqualität ident
*)Menge leider nicht variabel
*)Absolut perfeckt gegrillt
*)Man schmeckt das Fleisch
Somit für mich persönlich einen Tick vor dem Jolly Ox anzusiedeln.

Mein Burgerlein: Wunderbares Brot. Gute Frische Zutaten und der Burger selber ist gut gebraten so das der in der Mitte grad noch etwas rosa ist. Der Saft tritt so richtig schön aus dem Fleisch aus wenn man reinbeißt. Perfeckt gebraten könnte man wirklich nicht besser machen. Die weiteren Zutaten im Laberl sind frisch und gut. Somit von mir eine klare Empfehlung den Burger zu geniessen!

Die Beilagen: Ich orderte mir als absoluter Cole Slaw Fan besagten Salat. Dafür das es bei uns eigentlich unbekannt ist muss ich sagen im vergleich zu den echten aus den USA ein guter ehrlicher Krautsalat nach AMI Style, den sicherlich auch so mancher AMI mögen würde. Meine Empfehlung den mal zu probieren, das ein Krautsalat nicht immer nur sauer, wie bei uns, angerichtet sein muss.

Zu den hier wohl viel umstrittenen POMMES:

Für mich die Besten die ich je in einem Lokal geniessen durfte. Die verwendete Erdäpfelsorte ist optimal dafür, denn aussen Knusprig und innen so richtig schön mehlig so stelle ich mir Pommes vor. Und der richtig schöne Holländische cut, fingerdick, ist das wie ich Pommes liebe. Die Strohhalm dinger wie bei MC.. und Konsorten sind für mich das Grauen in Person. Wunderbarer Erdäpfelgeschmack und nicht im Fett getränkt. Die sind definitv Hausgemacht denn das so manches Schalenrestl und Augengrübchen vorhanden ist ...!

Die Nachspeis: Der NY Cheesecake. Ein wirklich guter ehrlicher Topfenkuchen. Mit einem mindestmaß an Backhilfsmitteln dürfte entweder von einem guten Konditor stammen oder eventuell sogar Hausgemacht sein?! Einfach mal probieren.

Weiters gönnten wir uns noch ein Paar Cocktails. Mein persönlicher Favorit der Long Island Icetea. Wird dort zwar nicht nach dem klassischen Rezept gemacht aber die "FLATSCHERS" Variation ist gut und schmeckt. Ebenso die Menge des Getränks ist als ordentlich zu bewerten und ist für den verlangten Preis von 12Euro adäquat.

Der Service: Die Jungs und Mädls sind sehr freundlich kompetent und haben das Lokal "im Griff". Wenn der junger Herr vom "Empfang" sich etwas runterholen würde und wieder auf der Erde ankommen würde wäre es perfeckt. Leider merkt man aber am gesammten Gehabe das das Lokal sehr gut läuft und die Arroganz dem Teams leider etwas zum Kopf steigt.

Fazit: Sehr gutes Essen zum gehobenen Preis das aber mit der gebotenen Qualität und Menge fair und anständig ist. Leider läuft das Lokal wohl zu gut sodaß der Erfolg dem Betreiber und der Crew zu Kopfe steigt und eine gewisse Arroganz und Selbstherrlichkeit an den tag tritt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja16Gefällt mir5Lesenswert3

Kommentare (11)

Ironimus am 3. Mai 2012 um 03:58

Hr. & Fr. Professor aka Hr. & Fr. Flatscher? ;)

Gefällt mir
Ironimus
Kein Tester
am 1. Mai 2012 um 12:41

Bitte, was sollen diese Personen besser machen, was sie eh nicht können? Deine Erwartungen sind zu hoch, verehrte magic?
Dumme, anonyme Kommentare abgeben kann doch nun wirklich jeder.
Beweise der eigenen Kompetenz erbringen ist schon etwas schwieriger.
Da lässt es sich anonym viel leichter raunzen.

Gefällt mir1
Experte
152
83
am 1. Mai 2012 um 01:57

Ich für meinen Teil mache sehr wohl einen Unterschied zwischen registrierten und unregistrierten Schreibern. Die registrierten Mitglieder versuchen meistens wirklich etwas zu diesem Forum beizutragen. Die unregistrierten Schreiber sind häufig nur unterwegs um Unfrieden zu stiften.
Unregistierten Mitgliedern braucht es nicht "grausen" wenn registrierte Mitglieder manchmal fehlerhaft tippen. Davon geht die Welt nicht unter.
Vorschlag: registrieren und es selber besser machen!

Gefällt mir5
Experte
63
50
Dr. med. Wurst am 1. Mai 2012 um 00:25

Herr und Frau Professor, Sie sind beide eine Schande für alle richtigen AkademikerInnen. Aber ich denke, dass sie nicht mal die Matura gemacht haben.

Gefällt mir1
Dr. med. Wurst
Kein Tester
am 1. Mai 2012 um 00:21

Und an den idiotischen, selbsternannten "Profiknipser": Bitte um Beweise deines Könnens, bevor du hier irgendwelche geistig-verbalen Flatulenzen bezüglich anderer Leute Fotos machst.

Gefällt mir1
Experte
152
83
am 1. Mai 2012 um 00:18

Ich fordere, das Unregistrierte keine Kommentare über etwas abgegeben, wovon sie ebenfallls nichts verstehen.

Gefällt mir1
Experte
152
83
am 30. April 2012 um 23:35

Hier geht es nicht um perfekte Rechtschreibung, sondern darum, dass ein Restaurant, deren Speisen, Service, usw. so beschrieben wird, dass sich der Leser darunter etwas (bildlich) vorstellen kann.
Und der Bericht von karlm10 hat genau das bewirkt!!!!!!!

Gefällt mir1
Experte
63
50
am 30. April 2012 um 22:59

Fr. und Hr. Pseudo-Professor, man macht vor dem Rufzeichen kein Leerzeichen...dafür aber nach dem Punkt bei Fr. xy oder Hr. xy! Man schreibt auch Großschreibung und nicht Grossschreibung - "Hier werden Sie geholfen!"

Ich gehe davon aus, Sie suchen sich selbst einmal einen Deutschkurs, dann können wir gerne, nachdem Sie sich auch hier einmal registriert haben, weiterdiskutieren.

Herzlichst Gerry

Gefällt mir2
Experte
215
47
Fr.Professor am 30. April 2012 um 22:39

Auch ich fordere einen verpflichtenden Deutschkurs für
Restauranttester ! Per f e c k t geht einfach gar nicht !
Von Satzbau, Gross- bzw. Kleinschreibung, Orthographie usw.
rede ich gar nicht ! Also an alle Speisen-Knipser und Pseudo-
Tester: Sprekta gutta Deutscha, sonst nix Freude beim Leser !

Gefällt mir
Fr.Professor
Kein Tester
Hr.Professor am 30. April 2012 um 16:33

Bitte unbedingt einen Deutschkurs machen !!!

Gefällt mir
Hr.Professor
Kein Tester
Gast am 29. April 2012 um 20:55

Warum die Steaks im Jolly Ox zu tode gewürzt werden versteh ich auch nicht.

Gefällt mir
Gast
Kein Tester
Flatschers
Kaiserstraße 113
1070 Wien
Speisen
Ambiente
Service
42
39
41
108 Bewertungen
Flatschers - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK