RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Hidori - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 21. April 2012
Experte
Evba
69
27
22
4Speisen
4Ambiente
3Service
12 Fotos1 Check-In

Meines Wissens nach das einzige Lokal mit Izakaya-Konzept (in Japan ein Lokal in dem man Sake trinkt und dazu kleine Speisen, wie Spieße, Schüsselchen mit Kleinigkeiten und ähnliches isst) in Wien. Ich war schon länger nicht mehr dort und der Besitzer dürfte auch gewechselt haben. Früher gab es keine Sushi, jetzt schon (offensichtlich erwartet jede/r in Österreich, dass es in einem japanischen Lokal auch Sushi gibt).

Das Ambiente des Nichtraucher-Lokals hat quasi 3 Bereiche: den Bereich an der Bar, wo man Sushi isst und wie in Japan dem Koch bei der Sushi-Zubereitung zusehen kann (natürlich kann man die Sushi auch überall sonst essen), dem Bereich mit Tischen und dem Zashiki-Bereich (also dem Bereich, wo man auf Tatami auf dem Boden sitzt, wobei – in der modernen Variante - die Beine in einer Absenkung unter dem Tisch Platz finden, hier ist er sogar tiefer als oft in Japan, was für Leute mit längeren Beinen angenehm ist), der neu renoviert wurde. Einziges Manko ist, dass der Tatamibereich – im Gegensatz zum Rest - etwas zu dunkel ist (was man auch auf den Fotos merkt).

Auf der Speisekarte gibt es einen Sushi-Bereich, der - die "normalen" Sushi, Maki und Sashimi erwähne ich jetzt gar nicht – Sachen umfasst, die sonst in Wien selten sind, wie Jakobsmuscheln, Aal, Ôtoro und Chûtoro (den ganz fetten und mittelfetten Thunfisch), Amaebi ("süße" Garnelen), Thunfisch mit gegorenen Sojabohnen (Ika Natto), etc., "Kleinigkeiten" wie z.B. Edamame, eingelegtes Gemüse, Thunfisch mit Yamswurzeln, Sesam-Algensalat, Tofu in verschiedensten Variationen, gebratene Hühnermägen u.v.a.m., weiters Gyoza, Udon, gegrillter Tintenfisch oder Jaobsmuscheln, gebackene Melanzani oder Hühnerfleisch, auch in Teig oder Huhn oder Lachs in Teriyakisauce, verschiedene Donburi-Gerichte (Lachs, Huhn, etc. auf Reis) und dann eine Sektion mit den Spießchen: z.B: aus Rindsleber, Huhn und Jungzwiebeln, Hühnerhaut, Hühnermägen, Hühnerfleischbällchen, Butterfisch, etc. An Deserts (die man in Japan eigentlich nicht isst) gibt es Mangopudding, Grüntee- und Vanilieeis.

Trinken kann man dazu – neben den bei uns üblichen Getränken wie Wein, Bier (u.a. Kirin, Asahi, etc), alkoholfreien Getränken (Almdudler, Mango-, Lycheesaft) – die diversesten Sake (bessere als sonst üblich), verschiedene Teesorten, Calpis und japanischen "Schnaps" aus Reis oder Gerste.

Ich war auf Einladung dort, wir saßen im Zashikibereich und hatten ein fixes Menü, das sehr authentisch war und wirklich gut schmeckte:
• Tsukemono – eingelegtes Gemüse (u.a. mit Rettich, Melanzani und Gurke)
• Salat, Edamame
• Sashimi – mit Tintenfisch, Lachs, Thunfisch, Amaebi, etc. (köstlich)
• Agedashidofu – warmer gebratener Seidentofu in einer Sauce, mit Jungzwiebeln und Rettich darauf
• Diverseste Spieße (s.o. die herrlich schmeckten)
• Misosuppe
• Sushi – hsl. Lachs und Gurke (sehr frisch und guter Reis)

Das Personal ist sehr freundlich, aufmerksam und um die Gäste bemüht.
Ein empfehlenswertes Lokal.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir7Lesenswert4

Kommentare (6)

am 5. März 2013 um 14:42

"Izakaya"-Konzept??? Wer in einer izakaya in Japan war wird bestätigen können, daß das Hidori — so kein schlechtes Restaurant — dem "Izakaya-Konzept" nicht entspricht.

Gefällt mir
14
1
am 23. April 2012 um 16:52

Was das Menü gekostet hat kann ich nicht sagen, da es eine Einladung war.
Aber was ich mich von der Speisekarte noch erinnern kann, sind die Preise wirklich angemessen: z.B. Spieße pro Stück ca. €2,20-3,50, gemischte Sushi und Maki (13 Stk.) ich glaube 15 €, die a la carte Speisen von 3,60 (gebackenes Hühnerfleisch) bis 11 (gebratene Jakobsmuscheln).

Gefällt mir
Experte
69
27
am 22. April 2012 um 18:24

Super Bericht, auch zum Lernen ;-)

Außerdem finde ich auch hier: mir ist jedes schlechte Foto lieber als gar kein Foto. Danke an Evba!

Gerry

Gefällt mir
Experte
215
47
am 22. April 2012 um 09:31

Edamame sind junge Sojabohnen, die in der Schote gekocht werden, gesalzen und dann serviert werden. Man isst nur das Innere. In Japan sehr beliebtz.B. als kleiner Snack zu Bier, Sake, etc.

Gefällt mir
Experte
69
27
Unregistered am 22. April 2012 um 01:30

Lieber Bewerter! Danke für diese Bewertung, du machst mir das Lokal schmackhaft. Ich habe mir auch deine Fotos angeschaut, aber was sind Edamame?

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 22. April 2012 um 01:01

Da kann man was mitnehmen, wenn man das liest!
Danke.

Gefällt mir
Experte
63
50
Hidori
Burggasse 89
1070 Wien
Speisen
Ambiente
Service
43
36
31
12 Bewertungen
Hidori - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK