RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Pechmann´s alte Ölmühle - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 15. April 2012
Experte
magic
63
50
20
4Speisen
4Ambiente
3Service

Obwohl ich derzeit etwas kränkle, fuhren wir nach Bad Radkersburg - mit Umwegen. Freunde von uns kuren dort zur Zeit. Man kann diese Strecke sicher schneller schaffen als wir es taten. Aber erstens schlechte Beschilderung und zeitweise Polizeiauto vor uns, da kann man eben nicht rasen, auch wenn die Strecke frei ist.

Irgendwann sind wir dann glücklich "gelandet". Unsere Freunde haben uns herzlichst begrüßt, eben Abwechslung vom Kuralltag. Und uns dann zum Pechmann in Deutsch Goritz eingeladen.

Wenn man das nicht selbst erlebt hat, glaubt man es echt nicht. Ein netter Gastgarten (bei 11 Grad aber etwas huschi) mit Wassermühle ist der erste Eindruck. Im großen Innenraum stehen Tische und Heurigenbänke.
Die Getränke muss man sich in Selbstbedienung selbst holen. Tut aber nicht weh.

Die Speisekarte besteht aus vielen "Kleinigkeiten": diverse Aufstriche, "Brettln", Wurst in Essig und Öl, usw..
Hauptsächlich kalte Speisen, es gibt aber warm auch Ripperln und Stelzen.
Ich hatte die Feinschmeckerjause um Euro 8,50. Hätte ich alles essen können, wäre ich geplatzt.

Auf meinem Brettl waren 6 hauchdünne Blätter luftgetrockneter Schinken, 4 dünne Blätter Käse (ich vermute Edamer), 1 schöner Klacks Kürbiskernaufstrich mit darin steckenden Soletti, 1 schöner Klacks Butter, 1 schöner Klacks Grammelschmalz, 1 Häufchen Ananaskäse, 1 Stück Walnusskäse (der schmeckte als ob man in eine Nuss beisst, so gut war der), 1 Stück Räucherkäse, 1 Schnitte Schimmelkäse (Gorgonzola?),
2 Apfelstücke (ich mag keine Äpfel, aber das war echt gut), frischer Kren, 1 Scheibe Tomate, 1 Scheibe Paprika, 1 Pfefferoni und dazu ein Körberl mit frischem, gutem Schwarzbrot.
Dazu hab ich 1/4 Rotwein um Euro 2,20 getrunken. Und guat woa er.

Das beste kommt aber noch:
Das Grundstück ist der volle Wahnsinn. Da gibt es Räumlichkeiten zu besichtigen, man glaubt es nicht: alte Tischlerei, das Öl-Presshaus, oldtimer, schaut euch die hp an!
Es gibt wahnsinnig viele Schauräume - keine Eintrittsgebühr und keine Wächter.
Und ein Beduinenzelt gibt es, da kann man Shisha rauchen, wenn man mag.

Beim Kürbiskernöl-pressen kann man zusehen oder auch aktiv dabei mitmachen.
Produkte wie Kürbiskernöl, Kürbiskerne (div. Geschmacksrichtungen wie nature, Vanille/Zimt, Schokolade, Orange/Rotwein, usw.), verschiedene Honigsorten aus der Gegend kann man mitnehmen zu mehr als günstigen Preisen.

Wir haben z. B. 5 Sorten versch. Kürbiskerne mitgenommen und 3/4 l Honig um 20 Euro irgendwas.

Und die haben 17 Kamele, weil sie Kamele lieben. Vor einem Monat wurde ein junges Kamel, ein weißes Kamel geboren. Ich wusste gar nicht dass es weiße Kamele gibt.
Emus gibt es und Wollschweine, alles in artgerechter Haltung.

Ob das Lokal behindertengerecht ist? Ich kann das nicht wirklich beurteilen. Für Rollstühle eher nur mit einem Helfer würde ich sagen, Kinderwägen dürften kein Problem sein.

Achja, wenn man im Lokal sitzt, kann man den Kamelen auch durch eine Glasscheibe zusehen. Um sie im Freien zu sehen, muss man aus dem Lokal hinaus und rundherum gehen.

Ist jetzt wahrscheinlich etwas durcheinander geschrieben, ich bin sooo begeistert ..... aber wenn ihr die Möglichkeit habt, schaut es euch an. Am besten ist es wahrscheinlich, wenn man hinfährt und eine Übernachtung irgendwo im Ort einplant.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja33Gefällt mir5Lesenswert5

Kommentare (9)

am 21. April 2012 um 06:31

Ina, wenn es irgendwann dann wirklich wärmer wird ist es sich noch viel schöner!
Lass es dir trotz Schonkost gut gehen!!!!!!

Gefällt mir
Experte
63
50
am 15. April 2012 um 20:14

magic: freu mich schon auf deinen Bericht, an drei anderen Tischen waren lustige Nudeln, die auch bestens gespeist haben ;-)

Gefällt mir
Experte
315
75
am 15. April 2012 um 20:03

Jou amarone, fast hätten sich unsere Wege gekreut - vielleicht haben sie sich sogar gekreuzt, wer weiß.

Gefällt mir
Experte
63
50
am 15. April 2012 um 15:46

Danke magic,

mir ist schon beim Lesen der Ausflugs-Gusto gekommen :-) Ist auf alle Fälle auf meiner Liste gespeichert !

Gefällt mir1
Experte
283
71
am 15. April 2012 um 15:39

Ein Besuch lohnt sich schon alleine wegen der "kleinen" weißen Samirah!

Gefällt mir
Experte
63
50
am 15. April 2012 um 15:19

Super, magic! Ein echter "Lustmacher" auf diese Lokalität! H-G-L!

Gerry

Gefällt mir
Experte
215
47
am 15. April 2012 um 13:35

@bubafant:
Von der Schank in den Gastraum sind 2 sehr flache Stufen zu überwinden. Ich denke, das ist mit einem Helferlein auch für Rollstuhlfahrer kein Problem; die musealen Räumlichkeiten sind da wahrscheinlich eher ein Hindernis. Hier geht es meistens 2 oder 3 Stufen hinauf.
Das Lokal empfehle ich jedoch trotzdem für Leute mit Behinderung. Schöne Umgebung, Gastgarten (ohne Stufen) in der wärmeren Jahreszeit, Kamele zum Streicheln, sehr gutes und preisgünstiges Essen, Produkte zum Mitnehmen.
Einen Ausflug ist das Lokal auf jeden Fall Wert.
Im Zweifelsfall vorher die Besitzer kontaktieren.

Gefällt mir
Experte
63
50
am 15. April 2012 um 10:46

Baldige Besserung !
Und danke für dein 'Rollstuhl'-Auge :-)

Gefällt mir
Experte
283
71
am 15. April 2012 um 09:32

Wie hätte Barry Manilow gesagt? Could it be magic? Yes! War gestern in Leutschach! ;)

Gefällt mir
Experte
315
75
Pechmann´s alte Ölmühle
Ratschendorf 188
8483 Deutsch Goritz
Steiermark
Speisen
Ambiente
Service
40
40
30
1 Bewertung
Pechmann´s alte Ölmühle - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK