RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Zimolo - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 12. April 2012
Gourmette
27
3
9
3Speisen
2Ambiente
1Service

Gelegentlich lasse ich mich zum Kauf von diversen Groupon-/DailyDeal-Gutscheinen hinreißen.. auch so geschehen beim 4-Gänge-Menü für 4 Personen um 94€ im Ristorante Zimolo. Die Reservierung erfolgte ganz unkompliziert u. freundlich via email. Was ich leider vergessen hatte, war einen Tisch im Nichtraucherbereich zu reservieren. Das war wenn mans zeitgemäß ausdrücken will ein "epic fail" von mir, aber gut, kann auch einer eingefleischten Nichtraucherin mal passieren.
Hierzu auch gleich ein kurzer Exkurs: Das letzte Foto, dass ich hochgeladen habe (abgesehen von der Qualität des Fotos - sorry!) zeigt ein mir/uns nicht ganz verständliches Schild. Die normale Kennzeichnung für den Nichtraucherbereich ist ein rotes Schild mit durchgestrichener Zigarette. Wir saßen im Raum Cuba (eh schon vielsagend) wo diese Plakette u. auch eine weitere (grün mit Zigarette) hangen. Geraucht durfte also offensichtlich werden. Verstanden haben wir die Kennzeichnung bei unserem Tisch trotzdem nicht, vielleicht kann mich da jemand aufklären. Interessant war auch die unsichtbare Türe zum Nichtraucherbereich u. die Tatsache, dass im Nichtraucherbereich an der Bar/Budl geraucht wurde (egal ob Kellner od. Gast). Also ein bisschen schwammig die ganze Geschichte. Abgesehen davon find ichs persönlich grauslich, wenn man sich nach jedem Gang bei Tisch eine anrauchen muss. Na Mahlzeit. Unser Raucher am Tisch hatte auch den Anstand vor die Lokaltüre zu gehen. Sowas gehört sich heutzutage einfach. Die Raucher, die diese Zeilen lesen, können sich dazu gerne denken, was sie wollen.

So nun auch kurz zum Ambiente. Wenn man schon ein Lokal landestypisch einrichten möchte, dann doch bitte mit ein bisschen mehr Liebe! Im Nichtraucherbereich hat es relativ gemütlich ausgesehen, was ich vom 2-maligen Durchgehen so sagen kann. Aber in unserem Gewölbe-Kammerl war das Licht sehr gedimmt, die Luft recht kühl (haben die Männer mir bestätigt) u. allgemein war es einfach nicht heimelig. Das Tischtuch hat auch schon bessere Zeiten gesehen gehabt. Vielleicht war deswegen das Licht gedimmt. ;)

Beim Service muss ich diesmal einfach sehr streng sein, weil man sich auch als Groupon-Kunde nicht alles gefallen lassen muss bzw. ebenso das Recht auf gleiche Behandlung hat wie reguläre Gäste!
Ich glaube viele Gastronomen verstehen den Sinn dieser Aktion nicht. Lassen wir mal außen vor, dass es mit Groupon etc. von Gastronomenseite her teilweise sehr viele Probleme gibt. Das interessiert mich als Gast nicht, das ist einfach nicht meine Angelegenheit.
Der Sinn wäre, dass sich das Lokal in einem guten Licht präsentiert, neue Kunden ins Lokal lockt u. versucht sie zu einem weiteren Besuch zu verführen.
Was hat das Zimolo getan? Genau das Gegenteil.
Es hat sich in einem schlechten Licht (im wahrsten Sinne des Wortes) präsentiert u. uns keineswegs zum Wiederkommen verführt. Warum war das so? 1. das/der miese Service, 2. das ungemütliche Ambiente u. 3. das nicht berauschende Essen (dazu später).

Das Servicepersonal hat uns zwar freundlich zum Tisch geführt, die eigenen Menükarten gereicht u. uns allgemein nicht unhöflich behandelt. ABER für mich gehört zum Service mehr als nur NICHT unhöflich zu sein. Wir wurden zwar nach unseren Apertif-Wünschen gefragt, aber beim Abservieren wurde uns kein Wasser, kein Wein, also nichts angeboten. Wir saßen somit vor leeren Gläsern. Hier kann man nur sagen selber schuld! Wenn wir als Groupon-Gäste einem Lokal zu minder sind, als dass man mit ihnen Geld verdienen will, dann ist einem als Lokalbesitzer echt nicht zu helfen. Eine Flasche Weißwein (Pinot Grigio à 32€ - Weinberatung gabs ja keine) bekamen wir dann gnädigerweise doch noch. Um ein Glas Montepulciano (4,70€) zum Fleischmenü zu bekommen musste ich schon ein bisschen mehr auf mich aufmerksam machen. Die Weine war an sich gut, aber wenn man sich als Gast so um die Aufmerksamkeit der Kellner bemühen muss, machts einfach weniger Spaß.

Beim Abservieren wurden wir dann auch brav beiläufig gefragt obs denn geschmeckt hätte. Selbst jemand der mit der Gastronomie nix am Hut hat merkt bei so einem schlecht gespielten Satz, dass das den Kellner in Wirklichkeit einen feuchten *** interessiert. Ich finde, da wärs besser es einfach bleiben zu lassen. Die Speisen wurden auch nicht erkärt. Wir haben unser Menü ausgewählt (Fleisch od. Fisch) u. dann wurden uns in regelmäßigen Abständen die Teller auf den Tisch gestellt. Klar die Speisenfolge war selbsterklärend, aber ein bisschen Charme u. verbaler Kontakt mit dem Gast kann nie schaden. Gerade im Stress zu sein ist da für mich keine Entschuldigung. Selbst dann kann man kurz versuchen, dem Gast das Gefühl zu geben willkommen zu sein!

Ein weiteres Detail zur Speisekarte: Beim von mir gewählten Fleischmenü stand als Hauptspeise zu Deutsch: Kalbsmedaillons. Bekommen habe ich dann 2 kleine dünne, wenn auch gut gebratene, Kalbsschnitzel. Wie der italienische Name für das Gericht war, weiß ich leider nicht mehr. Aber bitte, das ist wirklich nicht notwendig u. v.a. einfach falsch!! Denn wenn ich gewusst hätte, dass es sich bei den Kalbsmedaillons um ein dünnes Kalbsschnitzel in Packerlsauce (geschmacklich erinnerte sie zumindest daran) handelt, hätte ich lieber den Wolfsbarsch gegessen!
Beanstandet habe ich diesen Umstand vor Ort natürlich nicht, weil ich im ersten Moment mal baff war u. dann meistens zu feig bzw. zu harmonieliebend bin, als dass ich vor meinen Gästen/Freunden dann einen Bahö machen will. Wenn das Schnitzerl eine Offenbarung gewesen wäre, wärs ja auch in Ordnung gewesen.

Was man im Gegenzug wirklich lobend erwähnen muss, sind die Vorspeisen. Sowohl Rindscarpaccio, als auch Schwertfischcarpaccio waren ausgezeichnet! Das Balsamico-Gekleckse am Tellerrand lasse ich jetzt mal so dahingestellt.
Die Penne all´arrabbiata waren kein Geschmackserlebnis, aber solide.
Der Fischteller ist bei den anderen ebenfalls gut angekommen.
Mein Fleisch war wie oben schon erwähnt..
Beilagentechnisch hat sich die Küche am Preis des Deals orientiert. Ein Teller frittierte geriffelte Kartoffelscheiben für 4 Leute. Da möcht ich nicht weiter was dazu sagen.
Die Nachspeise hats für mich leider auch nicht rausgerissen. Angerichtet war das Schokomousse sehr schön. ABER der Geschmack u. die Konsistenz haben uns nicht überzeugt! Die Konsistenz war mir zu untypisch, zu wenig luftig. Vom Geschmack her dasselbe. Untypisch, zu wenig nach Schokolade schmeckend u. überhaupt ein undefinierbarer (Nach-)Geschmack. Kaffee? Arancini? Orangenlikör? Keine Ahnung. Betitelt war das Ganze so: Sorpresa di Mike (wenn mich nicht alles täuscht). Aha. Ja geschmacklich wars wirklich eine Überraschung.

Fürs Brot wurde uns übrigens 1,50€ p.P. verrechnet. Die 6€ haben das Kraut dann auch nicht mehr fett gemacht u. außerdem das Gesamtbild noch dementsprechend abgerundet.

Alles in allem halte ich es so wie auf der Rechnung geschrieben steht: Grazie Arrivederci ... Danke u. auf (wahrscheinlich) Nimmerwiedersehen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir4Lesenswert5

Kommentare (2)

Agnes am 24. November 2012 um 23:27

Das Zimolo Restaurant ist ein Super lokal ganz nette Servis ..und natürlich sehr Super essen man muss sich nur auskennen ...ich empfehle ihnen weiter ...

Gefällt mir
Agnes
Kein Tester
am 12. April 2012 um 14:17

Super Bericht eines leider nicht so berauschenden Mahls.

Nur so nebenbei mein Einwand: Groupon-Kunden SIND ebenfalls reguläre Gäste, die für eine angebotene Leistung bezahlten.

H-G-L und Danke!
Gerry

Gefällt mir
Experte
215
47
Zimolo
Ballgasse 5
1010 Wien
Speisen
Ambiente
Service
39
23
17
3 Bewertungen
Zimolo - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK