RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Porterhouse - Bewertung

am 17. Februar 2012
leonie
4
1
1
4Speisen
5Ambiente
4Service

Ich war mit einem Freund vor zwei Wochen im Porterhouse: Zum Ambiente muss ich sagen "mir gefällt wirklich gut". Es ist wienerisch/bürgerlich eingerichtet, sprich gedeckte Tische, Holztäfelung, etwas schummrig. Ist halt ein typisches gehobenes Wiener Gasthaus mit Kellner im Anzug mit Mascherl.Ok, muss man mögen, aber wie gesagt, mir gefällts gut.

Zum Essen: Hatten als Vorspeise das Beef Tartare. Perfekt gewürzt, eher grob gehackt. Wir haben dann noch Toastbrot nachbestellt und dieses war auch inenrhalb von zwei Minuten da.
Vom Preis her wars irgendwas um die 14€ - für diese große Portion eigentlich mehr als fair.

Als Hauptgang bestellten wir einmal Steak Surf & Turf mit Gratin und einmal das Rib Eye mit Knoblaubrot und Speckfisolen. Hab mir leider die Preise nicht gemerkt, aber irgendwas um die 28€ je Steak. Die Speckfisolenvariante war neu für mich denn im Porterhouse wird der Speck gewürfelt und in der Mini-Terrine serviert. Geschmacklich aber gut. Einziges "Mini-Manko": Das Baguette mit Knoblauchbutter war ein stinknormales Aufbackbrötchen vom Diskonter. Geschmacklich aber wiederum wirklich sehr gut. Vielleicht kann man hier an der Optik etwas feilen.
Der Rotwein dazu war ebenfalls sehr gut aber preislich eher im oberen Drittel angesiedelt (4€ irgendwas...) aber hat wirklich gut zu den Steaks gepasst.

Zum Service: Man is(s)t in Wien! Hier wird nicht nachgefragt obs schmeckt. Aber wenn man den Blickkontakt sucht, ist sofort ein Kellner am Tisch. Ist mir auch lieber, gerade wenn ich in einem "schummrigen" diskreten wiener Lokal reserviere. Ich brauch nicht alle 10min einen Kellner am Tisch. Und nochmal: Die wiener Gastwirtschaft ist halt so!
Wir hatten einen schönen Abend, udn kommen sicher wieder.
(Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir1Lesenswert

Kommentare (3)

am 30. März 2012 um 18:56

Preise für den 1.bezirk nicht abschreckend

Gefällt mir
2
1
leonie am 17. Februar 2012 um 22:34

Ja da hast du schon recht, hab mich vielleicht schlecht ausgedrückt. Was ich meinte war, dass der wiener Schmäh bei den Kellner oft nicht als solcher rüberkommt und man das nicht so ernst nehmen soll. Als Bsp. kann ich nur immer wieder Herrn Toni aus dem Cafe Hummel heranziehen. Der Mann ist eine Institution und ein Kabarett auf zwei Beinen, hab aber schon dort erlebt, dass eine Touristengruppe das nicht so verstanden hat und wortlos das Lokal verlassen hat... Aber das Hummel wäre nicht das Hummel hätte man lauter studentisch KellnerInnen die als "Serviertraktoren" bestmöglichen Service versuchen.... Vielleicht kommts rüber was ich ungefähr mit meinem ersten post gemeint hab, lg leonie

Gefällt mir
leonie
Kein Tester
am 17. Februar 2012 um 21:11

Das stimmt nicht, in Wien wird wohl üblicherweise vom Service nachgefragt obs schmeckt und ob das Essen in Ordnung ist.

Es kann leider immer etwas sein, zu kalt, nicht durch, schlecht gewürzt oder überhaupt eine falsche Speise ua, daher sollte ein gutes Service stets präsent sein.

Gefällt mir
29
15
Porterhouse
Schulerstraße 19
1010 Wien
Speisen
Ambiente
Service
32
37
34
8 Bewertungen
Porterhouse - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK