RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Cantinetta am Ring - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 17. Februar 2012
Hartaberfair
55
7
11
4Speisen
4Ambiente
4Service
2 Fotos2 Check-Ins

Vor einem Theaterbesuch am Donnerstagabend wollten wir noch eine Kleinigkeit essen. Wir entschieden uns für das La Cantinetta, da dieses direkt um die Ecke lag und zumindest keine abschreckenden Kritiken hier auf der Seite hatte. Unsere Wahl erwies sich als richtig, wenn auch teuer.

Das Essen: Wir wollten wie gesagt nur eine Kleinigkeit zu uns nehmen, was uns aufgrund der durchweg übersichtlichen Portionen auch gelang. Wir starteten mit der gemischten Antipastiplatte (wobei Platte in diesem Fall etwas übertrieben ist) und dem Vitello tonnato. Die Antipasti bestanden aus gegrilltem Gemüse, getrockneten Tomaten, Prosciutto di Parma, Salami, Büffelmozzarella und Ruccola. Alles war sehr fein: das gerillte Gemüse war wirklich frisch vom Grill; der Prosciutto, hauchdünn und frisch herunter geschnitten, schmeckte köstlich; die Salami und der Büffelmozzarella waren gut, ebenso die getrockneten Tomaten. Das Kalbfleisch vom Vitello tonnato war butterzart, die Thunfischpaste war lecker. Leider war etwas zu wenig davon auf dem Kalbfleisch. Alles in allem waren die Vorspeisen geschmacklich ein Traum. Nur mit der Größe der Portionen kann ich mich nicht anfreunden. Um 12 Euro (Antipasti) und 14 Euro (Vitello tonnato) dürfte die Portion ruhig ein bisschen größer ausfallen. Das gereichte Brot war frisch und geschmacklich sehr gut.

Als Hauptspeise entschieden wir uns für die Pappardelle. Ich mit Rinderfiletspitzen und frischen Champignons, meine Frau mit gegrilltem Gemüse. Die Nudeln sind hausgemacht, was man auch schmeckt. Sowohl meine Frau als auch ich waren begeistert. Meine Filetspitzen waren butterzart und die Pilze schmeckten herrlich frisch. Der reichlich gereichte Parmesen wird frisch gerieben und schmeckt so, wie guter Parmesan/Grana schmecken muss. Das einzige, was ich auch hier wieder auszusetzen habe ist erneut die Größe der Portionen, die einfach klein waren um 15 Euro bzw. 16 Euro. Satt essen wird im La Cantinetta eine teure Angelegenheit.

Als Nachtisch gönnten wir uns dann noch ein Stückchen Torta Caprese. Dieser Schoko-Mandelkuchen war geschmacklich ebenfalls traumhaft. Um 6 Euro aber ebenfalls kein Schnäppchen. Neben dem Geschmack überzeugten alle Gerichte auch durch eine sehr ansprechende Anrichtung.

Die von uns konsumierten Getränke waren durchweg gut. Außergewöhnlich lecker war der von mir getrunkene Bellini. Das Pfirsichmark war zwar nicht selbst gemacht, aber von höchster Qualität. Das Mangopüree für die Variante mit Mango wird angeblich frisch zubereitet. Der Rosésekt meiner Frau konnte ebenso überzeugen wie der von ihr zum Essen getrunkene Merlot. Günstig sind auch die Getränke nicht. Inklusive einer Flasche Mineral und einer Tasse Kaffee kamen wir mit den beiden Apéritifs und dem einen Glas Wein auf 23 Euro.

Der Service: Wir hatten reserviert und wurden sehr freundlich empfangen und den ganzen Abend sehr aufmerksam bedient. Fragen (zum Beispiel ob der Bellini frisch zubereitet wird oder aus der Flasche ist) wurden sehr freundlich beantwortet. Etwas übervorteilt fühlte ich mich nur als uns, kaum dass wir saßen, zwei Flaschen Wasser (prickelnd und still) unter die Nase gehalten wurden und wir uns für eine entscheiden sollten. Die Option Leitungswasser wurde gar nicht angeboten. Alles in allem wäre ich aber glücklich, wenn der Service überall so wäre wie im La Cantinetta.

Das Ambiente: Das Restaurant ist sehr modern eingerichtet. Durch die indirekte Beleuchtung wirkt alles ruhig und entspannt, fast wie eine Lounge. Tische und Stühle sind chic und es gibt Stoffservietten. Wir haben uns sehr wohl gefühlt. Dass die reichlich im Restaurant verteilten „Kerzen“ Batterie betrieben sind, trübt in meinen Augen das Flair zwar etwas, wird allerdings den meisten Gästen wahrscheinlich gar nicht auffallen. Die Toiletten sind klein Glanzpunkt, aber in Ordnung.

Fazit: Im La Cantinetta erwartet einen hervorragende italienische Küche. Die Karte ist recht übersichtlich, bietet aber für jeden Geschmack etwas. Der Service ist sehr gut und das Ambiente lädt zum länger bleiben ein. Durch die Nähe zum Burgtheater bietet sich das Restaurant an, wenn man vor oder nach einer Vorstellung noch sehr gut zu Abend essen möchte. Einziger Wermutstropfen sind aber die Preise. Wir waren für einmal unter der Woche eine Kleinigkeit essen 100 Euro los. Nichtsdestotrotz werden wir, wenn auch nicht so oft, wieder kommen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir7Lesenswert6

Kommentare (2)

Edith Capek am 19. April 2012 um 11:25

Ich kann mich dem Bericht nur anschließen,denn auch wir waren angenehm überrascht und sehr zufrieden.

Gefällt mir
Edith Capek
Kein Tester
am 17. Februar 2012 um 17:11

Danke für deinen informativen und LESENSWERTEN Bericht!

Gerry

Gefällt mir
Experte
215
47
Cantinetta am Ring
Universitätsring 8
1010 Wien
Speisen
Ambiente
Service
38
38
36
9 Bewertungen
Cantinetta am Ring - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK