RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Mango - Bewertung

am 14. Jänner 2012
Gourmette
27
3
9
3Speisen
3Ambiente
3Service

Aufgrund der guten Bewertungen u. der Nähe haben wir diese Woche zu Mittag das Mango besucht. Recht praktisch ist, dass man nicht Parkplatz suchen muss, sondern gratis in der Pargarage parken kann.

Beim Eintreten sind wir recht freundlich begrüßt u. zu einem freien Tisch geleitet worden. Das Lokal war nicht voll, aber dennoch mehr besucht, als ich mir gedacht hätte. Wir hatten einen Tisch fast direkt beim Salatbuffet, was uns den Weg zu Maki u. Co praktischerweise verkürzt hat. ;)
Zu der Länge des Buffets etc. ist in den anderen Bewertungen schon ausführlich geschrieben worden, deswegen überspringe ich das jetzt u. widme mich lieber dem Wichtigsten.

Die Speisen: Das Salatbuffet haben wir nicht in Anspruch genommen. Find ich ziemlich unnötig. Es gab auch keine Möglichkeit den Salat "gscheid" zu marinieren. Nur ein paar Fertigsaucen (Thousand Island Dressing z.B.). Wie auch immer.
Die Maki (Gurke, Lachs, Senfgurke, California) u. Sushi (Lachs) waren wirklich gut u. wurden immer wieder frisch nachgebracht.
Vorspeisen (Frühlingsrollen etc.) u. Hauptspeisen waren an einem Buffet. Ich zähle jetzt nur ein paar Sachen auf: Garnelen in einer Art Backteig (waren für meinen Geschmack nicht aufregend u. leider zu lang gebraten), gebratene Nudeln, gebratener Reis, Hühnerfleisch Acht Schätze (auch nicht der Reißer), Rindfleisch in einer dunklen Sauce (gibts überall, schmeckt auch nicht anders als bei anderen Asiaten), Fischschnitzel u. noch einige andere Gerichte.

Es tut mir leid, das sagen zu müssen u. ich möchte das Lokal nicht absichtlich schlecht machen. ABER die warmen Speisen waren allesamt keine geschmackliche Wucht. Teilweise überhaupt nicht gewürzt (insbesondere die Gerichte mit Hühnerfleisch)!
Nur als Bsp.: Im Banyan ist es zwar ein bisschen teurer, aber zumindest sind die Speisen dort angenehm gewürzt u. die Auswahl ist größer.
Nachspeisentechnisch gabs die obligaten gebackenen Bananen mit Honig. Die waren gut, so gut wie sowas halt sein kann.
Dann gabs noch Kokos- u. Mangopudding (beides nicht so toll, hab ich ehrlich schon bessere gegessen), dann die Milchsuppe mit Geleekugerl (sorry, den korrekten Namen dafür weiß ich nicht), gekauften (das unterstell ich ihnen frecherweise einfach) Marmorgugelhupf, Dosenobst, frische Melone u. Orangen.
Lustigerweise gesellten sich zu dem Gugelhupf Erdnusslocken, Soletti u. Butterkeks. WTF?? Hüllen wir lieber den Mantel des Schweigens darüber. ;)

Zum Teppanyaki: Die Vorgehensweise ist deppensicher. Man befüllt seinen Teller mit z.b. Fisch, Gemüse u. Nudeln, wählt eine der rund 7 Saucen aus u. stellt den Teller bei der Budl der Köche ab u. wartet was einem der Kellner dann bringt. Die Zutaten haben alle recht ansprechend ausgesehen, wie frisch der Fisch u. das Fleisch waren kann man in dem Zustand natürlich nicht sagen.
Mein Freund hat dann nicht alles zurückbekommen was er hingebracht hat. Sprich ein bisschen was vom Fisch u. den Meeresfrüchten hat nicht den Weg auf den Teller gefunden.
Dafür hat sich bei der 2. Runde (Rindfleisch, Gemüse, Nudeln) ein Schale vom Garnelenschwänzchen auf den Teller verirrt.
Nicht weiter schlimm. Die gewählte Sauce war eine rote Thai-Sauce, die besonders scharf hätte sein sollen. War sie aber nicht u. auch sonst nicht besonders raffiniert.
Bei der Gesamtbewertung der Speisen konnte ich mich nicht ganz zwischen mäßig u. gut entscheiden, wollte aber dann nicht zu streng sein.

Das Ambiente ist ganz nett. Das Lokal macht einen sauberen, neuen Eindruck. Die Sanitäranlagen haben wir übrigens nicht benutzt.
Weiters könnte ich auch nicht behaupten, dass irgendein unguter Grill-/Bratgeruch die Luft verpestet hätte. (Wurde auf einer anderen Restaurantbewertungsseite bemängelt.)
Das Servicepersonal war freundlich u. flink, aber eben "nur" gut u. nicht außergewöhnlich.
Für einmal Buffet, einmal Buffet + Teppanyaki, 1 großen Apfelsaft gespritzt, 1 kleines Soda u. 1 kleines Soda Zitron (mit Konzentrat) haben wir rund 24€ bezahlt, was sehr in Ordnung ist, wie wir fanden.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir5Lesenswert

Kommentare (1)

am 27. Juni 2012 um 20:58

Liebe Gourmette!
Und mehr will ich dann deine gute Bewertung schon auch nicht stören, aber jeder nachfolgende Besuch von mir im Mango hatte zur Folge, dass ich zu meiner besten Ehefrau von allen sagte: "Du, es war wieder etwas weniger gut, als letztes Mal!"

Man baut hier kontinuierlich ab...leider. Dahe finde ich deinen Bericht völlig gerechtfertigt.

LG vom Gerry und danke für einen tollen Bericht!

Gefällt mir
Experte
215
47
Mango
Kundratstraße 6
1100 Wien
Speisen
Ambiente
Service
35
38
35
9 Bewertungen
Mango - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK