RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Dal Siciliano - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 13. Jänner 2012
Experte
amarone1977
315
75
30
2Speisen
3Ambiente
1Service
2 Check-Ins

Licht und Schatten, das fällt mir zu den zuvor gelesenen Kommentaren ein. Ich wollte weder das eine, noch das andere so recht glauben, also ging ich hin - und konnte beides in etwa bestätigen.

Und das geht so.

Das Lokal macht von außen einen interessanten Eindruck, schöne Speisekarte ausgehängt, drinnen überall Weinflaschen, liegend wie stehend.
Ich habe nicht reserviert und bekomme einen nicht allzu bequemen Tisch zwischen Weinflaschenregal und eigenartig platzierter Raucher-Nichtraucher-Glaswand zugeteilt.

Dal Siciliano: "sei italiano?" - der erste schon mal nicht. "Sei italiano?" - Der zweite Kellner also auch nicht. Ich merke aber, dass so manche Gäste schon öfters da gewesen sein müssen, weil sie sich recht nett mit den Kellnern unterhalten.
Mit mir eher nicht, vom Anfang bis fast zum Ende hin werden nur relativ beiläufig, fast im Vorbeigehen, Speisen und Getränke auf den Tisch gestellt. So richtig mag da nicht Stimmung aufkommen.

Abgesehen von der eigentartig getrennten Raucher- und Nichtraucherbereiche finde ich das Lokal aber nicht schlecht eingerichtet, gemütlich, ein Touch edel, den angeblichen Dreck auf den Wänden laut Vorrednerin habe ich allerdings nicht entdeckt. So what?

Wein: der Rosso di Montalcino geht in Ordnung, er gehört sogar zu den Vertretern, die mehr Gerbstoffe als so mancher anderer Sangiovese haben, obwohl der Sangiovese im Vergleich zu internationalen Sorten wie Merlot und Cabernet eher zu den erdigeren Typen gehört. Egal, die Sache trinkt sich gut an - und gut aus ;-)

Tomatensuppe (zuppa alla Toscana): ein erfreuliches Beispiel für eine echte Tomatensuppe. Eigentlich ist es ja ganz einfach, nur die wenigsten halten sich daran: gute Tomaten, zwar geschält, aber nicht zwingend durch Pürieren durch die "flotte Lotte" entkernt. Ich mag die Kerne eigentlich ganz gern, sie sind eine feine Würze, dazu eine schöne Säure der Tomaten, fruchtig dazu, und fein mit Basilikum und eventuell Oregano abgeschmeckt. Kein Obers, Gott sei Dank. Schmeckt. Auch wenn der Teller wieder wortlos abserviert wird. Naja.

Rigatoni mit Salsiccia und Buratta. Die Salsiccia ist einfach das, was wir als Wurst bezeichnen. Wird in Italien meistens roh gefüllt und dann halbiert in die Pfanne zum Braten geworfen. Hier ist sie eine Art Hartwurst, mit ordentlicher Menge Paprika drin. Erinnert an die kalabrischen Salsicce. Die Buratta wiederum ist der typische Frischkäse, ähnlich wie Mozzarella, nur in den typischen Stoffsäckchen aufgehängt, sieht man meistens am Mercato.

Hier lohnt es sich aber, die (kalte) Buratta gleich in Würfel zu schneiden, und die Pasta dann so zu essen.

Aber halt - was ist mit der Pasta los?
Manche der großen Röhrennudeln sind perfekt bissfest, manche allerdings allzu kernig hart. Da fällt mir auf, ich habe schon fast fertig gegessen, dass offensichtlich zwei verschiedene Typen bzw. Marken verwendet wurden. Die mit dem etwas geringeren Durchmesser haben eine geschwunge Riffelung, die mit dem größeren Röhrendurchmesser sind gerade geriffelt. Und die größeren hätten natürlich die eine oder andere Minute länger im Wasser zubringen müssen.

Warum aber zwei verschiedene Rigatoni-Sorten? Waren vom einen Nudelpackerl zu wenige übrig? Anders kann ich mir das nicht erklären. Als der Kellner dann am Ende doch mal fragte, wie's geschmeckt hat, gab ich ihm meine ehrliche Meinung dazu. Die nahm er allerdings nicht zur Kenntnis, zeigte mir jene Sorten (DeCecco und Garòfalo, eigentlich beste Qualität), die sie verwenden würden. Wo aber kamen dann jene dünneren Rigatoni her? Leider kann ich den (bereits aufgegessenen) Beweis nicht antreten, aber ich weiß, was al dente heißt.

Schade nur, dass man berechtigte Kritik manchmal (aus Stolz?) nicht akzeptieren will.

Schade, so blieb's dabei, auf Grappa und Caffè hab ich verzichtet.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir5Lesenswert1

Kommentare (3)

Manu am 15. Mai 2012 um 19:44

Also ich war einmal dort und keinmal die bedienung einfach unmöglich wenn man den Chef seine Kritik sagt heißt es sie können gehen er streitet um ein Glas Wasser wenn mann fragten man ein Glas Wasser haben kann heißt es nein geht nicht stilles mineral kaufen ich meine es gibt soviele ital Restaurants aber so ein Angeber wie dieser Chef der sich als Italiener abgibt und nicht mal gut deutsch kann aber Hauptsache von oben bis unten mit Marken angezogen unverschämt und die Flaschen was als deko sind verdreckt also ich kann nur sagen Hände weg von so einem Ambiente!

Gefällt mir
Manu
Kein Tester
am 13. Jänner 2012 um 14:30

Ja, aber genau diese Details sind wichtig, sie unterscheiden DIESE Tomatensuppe von so mancher anderer.

Gefällt mir2
Experte
315
75
am 13. Jänner 2012 um 14:16

Danke für einen guten und informativen Review.

Besonder gut fand ich den Hinweis: "die Kerne...sie sind eine feine Würze" - um sehr "gutes" Geld gibt es mittlerweile Tomatenkernöl zu kaufen - ein Gedicht!

Danke noch einnmal!
Gerry

Gefällt mir1
Experte
215
47
Dal Siciliano
Schillerstr. 2
4020 Linz
Oberösterreich
Speisen
Ambiente
Service
30
30
20
7 Bewertungen
Dal Siciliano - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK