RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Asia zum Liesingbach - Bewertung

am 3. Jänner 2012
Update am 8. Jänner 2012
CAH
55
11
14
3Speisen
3Ambiente
4Service
2 Check-Ins
Gelistet in: CAH's Favoriten

Besuch 3.1.12/2 Pax: War unser 5. Besuch, Lokal wie immer voll - wir ergatterten den letzten freien Tisch im - wie von Vortestern richtigerweise angemerkt - relativ eng bestuhlten Lokal.

Wir hatten wie zumeist das Abendmenü mit Teppanyaki-Buffet (auch als mongolisches Barbecue oder Mongolengrill bezeichnet), Vorspeisenbuffet und auch allerlei fertigen, hauptsächlichen chinesischen, Gerichten zum Preis von EUR 12,90 für Erwachsene (der Preis ist seit der Eröffnung unverändert, genau wie die Deko - die Weihnachtsdeko im Eingangsbereich hängt IMMER).

Der Name "Asia" ist etwas irreführend, da es primär Speisen chinesischer Provenienz, ein paar mit japanischer Abstammung (kleine Sushi-Auswahl, Misosuppe) und ein koreanisches, kimichi-artiges Gericht gibt.
Das war's aber schon mit asisatischen Speisen, der Rest ist eher gut deutsch oder österreichisch bzw. sagen wir mal europäisch: Es gab von Shrimps-Mayonaisesalat über Mozzarella mit Paradeisern bis hin zu Eskimoeis eine große Bandbreite an Speisen und Naschereien, die Frage aber ist: Ist das wirklich gut so?

Und da ich schon 2 Jahre hingehe, kann ich bestätigen was ein Vortester anmerkte: Auch ich bemerke eine schleichende schlechter werdene Speisenqualität. Noch ist alles okay, weil sozusagen der Warenumschlag stimmt, aber z.B. das Gemüse, das beim Teppanyaki-Buffet zur Verfügung steht, war teilweise schon sehr ausgetrocknet und leider auch nicht ganz sauber gewaschen (wenn es nicht sowieso aus dem Tiefkühler kam und etwas letschert herumlag wie z.B. die Erbsenschoten).

Das Fleisch ist okay, wenngleich halt alles vor Öl trieft, da die Fleischteile und auch der Fisch im SB-Buffett in einer Art Ölmarinade schwimmen.

Wichtig ist die Speisen-Saucen-Kombination die man wählt, besonders da manche sehr mild sind. Unsere Favoriten sind Knoblauch und Teri-yaki, alle anderen haben wir probiert (z.B. Mango klingt lecker), sind uns aber zu fade.

Daher empfehle ich allen die gewählte Speisenkombination schon selber etwas zu würzen, ehe man sie dem Grillmeister überantwortet. Dazu stehen an der Grilltheke nunmehr z.B. geriebener Ingwer, gepresster Knoblauch, Chili und ein paar andere Kräuter zur Verfügung. Hatte heute Rind mit Nudeln, Lauch und Shi-take Pilzen - war sehr gut. Die fertigen Speisen waren aber schon mal besser. Lobend ist zu erwähnen, dass diese Speisen im Laufe des Jahrs variiert werden.

Ambiente: Es ist etwas eng aber dafür werden nicht alle Chinesen-Klischees strapziert und ja, es ist laut, aber dafür gibt es nicht die nervige "Pling-Pling"-Musik.

Service: Wieselflink und sehr zuvorkommend - man wird z.B. als Gast aktiv angesprochen, wenn man das Lokal betritt und sich suchend um einen Tisch umblickt. Für mehr als 2 Personen ist eine Reservierung jedenfalls empfehlenswert - noch lieben die Favoritner und Oberlaaer dieses Lokal!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir1Lesenswert

Kommentare (4)

Unregistered am 12. Oktober 2012 um 07:36

Richtig, eho!
Und... wer Gesetze nicht einhält, der soll ruhig brennen!

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 12. Oktober 2012 um 07:28

Liebe Leute, eine 30er Zone hat einen Sinn, besonders wenn da Häuser stehen. Alles was da schneller gefahren wird ist nämlich unglaublich laut. Ich wohne auch in einer 30er Zone und ich würde mir da nichts so sehr wünschen wie regelmässige Radarkontrollen. Bei 50 glaubt man nämlich schon, der fährt durchs Wohnzimmer. Und die meisten fahren noch viel schneller als 50.
Vielleicht sollte man halt man an sowas denken und nicht nur an die Strafe die man zahlen müßte! Das ist nämlich der eigentliche Sinn von 30er Zonen und nicht das abkassieren!

Gefällt mir1
Experte
33
15
am 11. Oktober 2012 um 22:42

sehr richtig magic... die 30er Zone hört, warum auch immer, erst am Ende dieser Häuser auf, darum ist dieses Radar speziell fies platziert, da man da auf der Geraden bis zur Kurve vorne (wo sich das Ende-30er Zone Schild befindet) gerne Gas gibt.

Gefällt mir1
6
1
am 4. Jänner 2012 um 14:30

Tipp für´s Geldbörsel: Wenn man mit dem Auto stadtauswärts zum Lokal fährt, da stehen links, bevor die Felder beginnen, noch ein paar kleine Häuserln und rechts mindestens 1 Auto, da ist Radar drinnen. Die verdienen sich blöd dort. Also Fuß weg vom Gaspedal.

Gefällt mir1
Experte
63
50
Asia zum Liesingbach
Unterlaaer Straße 28
1100 Wien
Speisen
Ambiente
Service
31
31
29
16 Bewertungen
Asia zum Liesingbach - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK