RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Zum Reznicek - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 19. Dezember 2011
Experte
langnan
58
16
21
3Speisen
3Ambiente
3Service

War vor ein paar Tagen mit meinen Eltern zum ersten Mal beim Reznicek Gansl essen. Habe dieses Lokal auch im Internet kennengelernt und möchte meine Ansicht euch mitteilen.

Martinigansl ist nur auf Vorbestellung möglich. Bei der telefonischen Vorbestellung war ich nicht so sehr überzeugt, ob ich wirklich dieses Lokal aufsuchen möchte, denn die Stimme klang sehr müde und auch nicht einladend. Trotzdem, so was kann passieren, vielleicht hatte der Mann einen schwierigen Tag, also gingen wir trotzdem hin.

Das Lokal ist nicht schwer zu finden, in der Nähe der WU Wien. Zwei große Räume, jeweils für Raucher und Nichtraucher. Ambiente ist einfach, aber sauber auf dem ersten Blick, deshalb gebe ich ein "Gut".

Der Service war im Gegensatz zur telefonischen Variante recht freundlich. Da diese Atmosphäre bis zum Schluss durchhielt, gebe ich auch ein "Gut".

So, nun das Hauptthema, Essen! Ich ging dorthin nicht nur wegen Martinigansl, sonder weil ich auch im Internet gelesen habe, dass man auch sehr gut zubereitete Innerein bekommt. Deshalb habe ich nur zwei Portionen Martinigansl vorbestellt und wollte vor Ort vielleicht ein Hirn mit Ei oder Kalbsleber probieren. In dieser Hinsicht war schon ein wenig enttäuscht, denn es gab nur eine einfache Karte, alles auf einer Seite gedruckt und keine Innerein. Durch fragen erfuhr ich, dass die Betreiber sich nun auf wenige Sachen spezialisiert haben. Naja, kann man nichts machen. Neben Martinigansl bestellten wir Schweineschnitzel mit Erdäpfelsalat, klare Rindssuppe mit Leberknödel und Ganslsuppe.

Geschmacklich war die Suppen ganz gut, besonder die Ganslsuppe, sehr zu empfehlen. Ich glaube die kleinen Fleischstücke in der Suppe waren Gänsemagen oder ähnliches kleingeschnitten, denn es war von der Konsistenz her eine glatte Muskulatur (innere Organe) als eine quergestreifte Skelettmuskulatur (Fleisch im herkömmlichen Sinn). Schweineschnitzel war auch ganz gut gelungen, ein Klassiker sowieso. Martinigansl war in Begleitung von Semmel-und Kartoffelknödel, Sauerkraut, Rotkraut, Preiselbeeren und ein großer Schüssel Fond. Beilagen waren alle problemlos, der Rotkraut war sehr lecker, die Knödel könnten bisschen luftiger sein. Von der Gansl war ich nicht sehr überzeugt. Nachdem ich so viel Gutes gelesen habe entsprach sie jedenfalls nicht meine Erwartungen. Ich koche selbst auch gern und Gans ist für mich recht schwierig, weil ich das Fleisch nicht zart hinkriege. Tja, beim Reznicek war das selbe Problem, die Haut war kross (an manchen Stellen etwas angebrannt), das Fleisch ist bisschen schwer zum Kauen, könnte meine Kreation sein.

Zusammenfassung: Wenn man gerade in der Nähe ist und wienerische Küche mag, ist ein Besuch durchaus lohnend. Martinigansl, gibt es wo anders besser. Freunde für Gerichte aus Innerein werden nichts finden.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir2Lesenswert1

Kommentare (3)

wceknn am 1. Oktober 2013 um 11:53

Hallo, wo bekommt man Deiner Meinung nach die besten oder bessere Gansl, wenn man sie nicht selbst kochen möchte?
Danke!

Gefällt mir
wceknn
Kein Tester
Unregistered am 19. Dezember 2011 um 19:01

Dort gibt es jetzt noch Gansln?

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 19. Dezember 2011 um 18:49

Möglicherweise verwendet der Reznicek Biogänse die viel herumlaufen. Derartiges Fleisch wird man nie zart hinbekommen.

Gefällt mir
197
51
Zum Reznicek
Reznicekgasse 10
1090 Wien
Speisen
Ambiente
Service
36
32
30
10 Bewertungen
Zum Reznicek - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK