RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Opernring Café - Bewertung

am 11. Dezember 2011
Update am 22. Dezember 2011
Hartaberfair
55
7
11
3Speisen
0Ambiente
0Service

Vorweg: Ich habe dieses Lokal nur hinzugefügt, um gleich vor einem Besuch zu warnen.
Wir haben am 9. Dezember mit Besuchern aus Deutschland eine kleine Sightseeingtour durch Wien gemacht. Als wir am Naturhistorischen Museum waren, wollten wir uns zum Aufwärmen in ein Café setzen. Das nächstgelegene auf dem Weg war das Opernring Café. Von außen macht es nicht eben den allerbesten Eindruck, da der Kuchen im Schaufenster aber sehr appetitlich aussah und wir dachten, dass dieses Lokal vom äußeren Anschein her wenigstens preislich in Ordnung ginge, sind wir dennoch dort eingekehrt. Leider. Das Café wirkt von innen wie in den 70er Jahren stehengeblieben. Die Einrichtung ist alt, seit Jahren, ach was Jahrzehnten wurde hier nichts investiert. Das Podest, auf dem die Bar steht löst sich bereist in seine Einzelteile auf. Wer sich mal wieder so richtig gruseln will, dem empfehle ich den Besuch der Toilette dieses Cafés. Da läuft es einem kalt den Rücken runter. Klar, dass für den Besuch dieses Horrorkabinetts Eintritt verlangt wird: Ein großes Schild vor der Toilette und dann nochmal eine an der Toilettentür weisen darauf hin, dass der Betrieb der Toilette Strom und Wasser bedürften. Dieses sei nicht umsonst, daher kostet die Benutzung der WC-Anlage 0,80 Euro (!), wenn man nicht im Café konsumiert. Das Restaurant scheint einen sehr teuren Strom- und Wasserlieferanten zu haben. Aber wie gesagt, als Eintritt für die Gruselkammer lass ich mir die 80 Cent noch eher einreden.

Das Essen: Wir hatten Kaffee und Kuchen. Hier das einzig Positive am Opernringcafé: Der Kaffee schmeckt, ebenso der Kuchen. Die Kuchenstücke sind aber winzig. Wir haben uns gefragt, wie man Kuchen so dünn schneiden kann, ohne dass dieser umfällt. Die Preise im Opernring Café sind dagegen stolz. Kaffee und (Mini)Kuchen je 4 Euro. Angesichts der maroden Einrichtung des Lokals und der Winzigkeit der Kuchenstücke sind die Preise unverschämt.

Der Service: Unterirdisch. Das Lokal hat im NR-Bereich Platz für ca. 25 Leute, dazu noch einmal Plätze im Raucherberech im 1. Stock. Als wir da waren, war das Lokal gut besetzt. Der Kellner (Besitzer?) war völlig überfordert. Das ist soweit noch nicht schlimm, aber er war auch noch unfreundlich. Also wer mal den echten Wiener Charme kennenlernen möchte, der ist hier richtig. Ein kleines Schmankerl: Zwei englischsprachige Gäste kamen ins Lokal und fragten, ob es noch Platz gäbe. Der Kellner sagte, sie sollen sich irgendwo hinsetzen. Das taten die Beiden. An einen Tisch, auf dem ein Reserviertschild stand (auf deutsch natürlich). Nun Zitat des Kellners:"Da steht doch ein riesiges Schild "Reserviert". Ganz groß steht´s droben." Weiter fiel dem Kellner nichts ein, was er den Gästen noch hätte sagen können. Die schlichen sich dann eingeschüchtert weiter nach hinten ins Lokal. Beim Bezahlen warteten wir 10 Minuten. Beim Restgeld hat sich der gute Mann dann auch noch um 2 Euro "vertan". Erst nach Reklamation ist er mit den fehlenden 2 Euro rausgerückt.

Das Ambiente: Wie gesagt, wer mal das Gefühl geniessen möchte, in Kazachstan oder Moldawien Urlaub zu machen, ohne Wien zu verlassen, der ist hier richtig.

Fazit: Einmal und nie wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert

Kommentare (12)

gastromann am 19. März 2013 um 17:54

Hallo! Also ich war selbst in diesem Alt Wiener Cafehaus und habe genau das Gegenteil erlebt!
Die Toiletten sind nicht die besten, aber ich habe weitaus schon schlimmere Wc's in "besseren" lokalen gesehn!
Der Kellner war sehr höfflich!?, der Kaffe super, die Torte hatte genau die richtige größe und lecker war sie! Genau das richtige für einen angenehmen Cafehaus besuch.. Komme gerne wiede! :-) Mfg

Gefällt mir
gastromann
Kein Tester
am 13. März 2013 um 09:16

Ich war zugegebenermaßen noch nie in meinem Leben in Kazachstan und Moldawien. Es war auch nicht meine Absicht, die Bewohner dieser beiden Länder zu defamieren. Ich wollte nur ein plastisches Bild der Zustände im Opernringcafé liefern. Jeder, der sich im Opernringcafé wohl fühlt, soll dort gerne hingehen. Allen, die wie ich, Wert auf ein schönes Ambiente, einen freundlichen Service, saubere Sanitäranlagen, gutes Essen und ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis legen, rate ich dagegen von einem Besuch dieser Kaschemme ab.

Gefällt mir2
55
7
am 12. März 2013 um 13:35

pressersprecher: Der war eher zum genieren als zum amüsieren :-(

Gefällt mir1
Experte
107
33
am 12. März 2013 um 11:32

Mist ... habe den "nico" offensichtlich verpasst und er ist dem Admin zum Opfer gefallen ;-)

Gefällt mir1
89
34
am 12. März 2013 um 11:10

Gast123: Wie du den anderen Statements entnehmen kannst, ist nicos Meinung nicht die Standardmeinung! Man sollte also auch nicht gleich alle in einen Topf werfen ... ;-)

Gefällt mir1
Experte
107
33
Gast123 am 12. März 2013 um 10:20

@nico das ist ja mal ein Touristen freundlicher Kommentar, so wird man in Wien empfangen! Wien ist Anders! Übrigens Reserviert ist nicht das gleiche auf englisch.

Gefällt mir
Gast123
Kein Tester
am 12. März 2013 um 09:40

Nico: Solche untergriffige Kommentare braucht die Welt - gratuliere!

Gefällt mir
Experte
107
33
am 12. März 2013 um 09:34

nico: über Unsitten kann man ja diskutieren - aber muss man gleich seine eigene persönliche Identitätskrise auspacken und mit primitivsten Schimpfwörtern rumschmeißen?
Da braucht offenbar jemand ein Ventil.

Hartaberfair: ehrlich - warst du schon mal in Kasachstan oder Moldawien?

Gefällt mir1
Experte
315
75
am 23. März 2012 um 22:55

Hart: das Problem ist nur, dass man für grausliche Toiletten nicht lange suchen muss, und glaub mir, unsere inländischen Gastronomen haben von Hygiene genauso viel oder wenig Ahnung wie ausländische.

Gefällt mir
Experte
315
75
am 21. Dezember 2011 um 14:21

Vielen Dank für den qualifizierten Kommentar des unregistrierten Nutzers. Ich denke, Sie werden sich im Opernring Café sehr wohl fühlen.

Ich denke die Menschen in Kazachstan und Moldawien sind weitaus gastfreundlicher als die Bedienung in diesem Lokal. Ich hatte dieses (zugegebenermaßen plumpe) Vorurteil eher auf die Einrichtung/Toilettenanlage bezogen.

Gefällt mir
55
7
am 21. Dezember 2011 um 13:58

Kazachstan oder Moldawien sind sicher nicht so ungastfreundlich.

Gefällt mir
Experte
152
83
Unregistered am 21. Dezember 2011 um 11:36

deutsche sind schlechte gäste sorry

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
Opernring Café
Opernring 21
1010 Wien
Speisen
Ambiente
Service
30
0
0
1 Bewertung
Opernring Café - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK